Kinderspiele


mp3 anhören CD buch

Ach Röschen war ein schönes Kind

Ach Röschen nimm dich nur in Acht Ach Röschen war ein schönes Kind Ach Röschen nimm dich nur in Acht Vor einer alten Fee, Fee, Fee Da kam die alte Fee herein Röschen schlafe hundert Jahr Da kam der junge Königssohn Ach Röschen wache wieder auf Ach Röschen werd ne Königin Sie tanzten laut vor Freuden aus der Umgegend von

Liederzeit: | 1890


Adam hatte sieben Söhne (Pantomime)

Adam hatte sieben Söhne sieben Söhne hatt´ Adam sie aßen nicht sie tranken nicht sie machten alle so wie ich auch: Adam hatte sieben Söhne sieben Söhn hatt Adam Sie aßen nicht, sie tranken nicht sie waren alle liederlich und machtens alle so wie ich auch: … sie sahen sich ins Angesicht und machtens alle so wie ich Erweitert als

Liederzeit: | 1590


All mine Schape kommt to Hus

Spielanleitung: Einer ist Hirte, ein zweiter Wolf, die übrigen Schafe. Auf den letzten Ruf des Hirten müssen diese den Raum bis zu ihm durchlaufen, indem der Wolf zu haschen sucht. Wer gefangen ist, nimmt seine Stelle ein. All mine Schape kommt to Hus Wir dörren (dürfen) nich Woför nich? För de grote Roggenwulf Wo sitt he denn? Achtern Tuen Wat

Liederzeit: | , | 1897


Alle meine Hulegänschen kommt nach Haus

“Alle meine Hulegänschen, kommt nach Haus!” ” Wir dürfen nicht!” “Warum denn nicht!” ” Der Wolf steht hinter der Tür und macht das Messer scharf!” “Was habt ihr ihm zu Leid getan?” “Einen Topf voll Erbsen gegessen.” “Wie groß?” “Sooooo groß!” “Wie breit?” ” Soooo breit!” ” Alle meine Hulegänschen, kommt nach Haus!” Spielweise: Ein Kind steht rechts( Gänsemutter) Der

| | 1922


Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine saß (Spiel)

Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine saß und kröllte ihre schwarzbraunen Haare so schön und kröllte ihre schwarzbraunen Haare so schön Sieh, da kam einmal ein Fähnrich geritten daher und sah die schöne Anna und die weinte so sehr und sah die schöne Anna und die weinte so sehr “Ach, du wunderschöne Anna warum weinest du so sehr? “Ich weine nicht

Liederzeit: | 1890


Als ich einmal reiste (Dirallala)

Als ich einmal reiste reiste ich nach Dirallala und ich war der Kleinste allen wohlbekannt Herren und Damen standen wohl vor meiner Tür wollten gerne schauen mich schönes Murmeltier Murmeltier kann tanzen eins, zwei oder drei und vier Oder du Schampansel du schönes Murmeltier Die Kinder bilden einen Kreis und singen. indem sie erst langsam herumgehen. Bei der 2. Strophe

| 1897


Altdeutscher Fußball

Zu diesem einfach deutschen Spiele dient ein großer Gummiball oder eine mit Luft gefüllte Rinderblase. Die Spieler, welche sich mit den Händen anfassen, bilden einen Kreis. Einer steht als Balltreiber in der Mitte. Dieser stößt, während er die Hände auf dem Rücken hält, mit dem Fuße den Ball und sucht ihn zwischen den Beinen der Spielenden hindurch zu bringen. Gelingt

| 1897


Amor ging und wollte sich erquicken

Ausführung des Spiels: Amor steht zwischen zwei Reihen von Spielgenossen, trägt ein Kissen und geht auf und ab, während die übrigen die erste Strophe singen. Amor wählt sich darauf eine Mitspielerin, vor der er das Kissen niederlegt. Beide knien darauf und küssen einander. Amor ging und wollte sich erquicken doch das Spielchen wollte sich nicht schicken Er ging wieder auf

Liederzeit: | 1873


Apfelhüpfen

Nach einem schwebenden Bissen hüpfen, das war ein schon den Griechen bekanntes und von Mönchen im 13. Jahrhundert geübtes Scherzspiel, indem sie einen Apfel, eine Feige etc an ein Band befestigten und dieses wieder mit dem anderen Ende an einen Baumast, eine waagerechte Stange banden, so daß die Frucht in Scheitelhöhe sich befand, und nun einer nach dem anderen durch

| 1400


As ik hier dat erstemal war (Schwalbe)

Schwalbensprache: As ik hier dat erstemal war, dat letztemal war War dat Vatt vull, war dat Vatt vull: As ik wedderkam, ik wedderkam War all verschlikkert, verschlakkert, verschlie—rt! in: Macht auf das Tor (1905)

| 1905



Meistgelesen in: Kinderspiele