Bremer Stadtmusikanten

Ballhäuser

Im Mittelalter erschien das Ballspiel auch für Erwachsene so unentbehrlich, daß man in den Städten besondere Ballhäuser errichtete, in denen man bei ungünstiger Witterung sich diesem Vergnügen hingeben konnte. In Universitätsstädten wurden die Ballhäuser namentlich von Studenten fleissig besucht. Fischart schildert in seinem Gargantua diese Gebäude als gewaltige Bauwerke ohne Stockwerke und Zimmer. Sie waren gewöhnlich 90 Fuß lang, 30 Fuß breit und trugen auf ihren 20 Fuß hohen Mauern nach außen geöffnete Gallerien, welche mit Netzen verhängt waren.

Das ganze Innere war schwarz angestrichen, damit sich die weißen Bälle besser von der Decke und den Wänden abheben sollten. Ein Netz teilte den Raum in zwei gleiche Hälften , welche wiederum durch einen Strich auf dem Fußboden in zwei gleiche Teile geschieden waren.

In manchen Städten hat sich bei den betreffenden Häusern der alte Name erhalten, wenn auch längst die frühere Bestimmung aufgehört hat. Das alte Ballhaus in Leipzig stand auf der Petersstraße. Das Ballhaus in Ingolstadt von besonderer Größe steht heute noch.

Wenn auch heutzutage Erwachsene nicht mehr Ball spielen, wie im Mittelalter, wo die Menschen viel heiterer und lebenslustiger waren, so wird doch glücklicherweise von unseren Kindern das gute deutsche Ballspiel durch die unnötigerweise uns zugeführten kostspieligen englischen Spiele (Football , Lawn Tennis , Kricket u.a.) nicht verdrängt, sondern als kostbares, uraltes, Leib und Seele erfrischendes Bewegungsspiel für unsere Jugend in alle Ewigkeiten fortbestehen.

mit Anmerkungen zitiert nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897), S. 613ff

mp3 anhören CD buch






Dieses Kinderspiel in: (1500)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: |

CD-Tipp: Lieder der Kinder

Dunkel war´s der Mond schien helle
Dunkel wars der Mond schien helle

Nominiert Preis der  dt.Schallplattenkritik
Höchstwertung Kinderjury DeutschlandRadio Kultur
Liederbestenliste!

21 Kinderlieder aus dem 19. Jahrhundert mit Akkordeon, Cello, Geige, Mandoline, Schlagzeug – hinreißend arrangiert – 40 S. Booklet, wunderschön aufgemacht und gestaltet wie ein kleines Bilderbuch!

Mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.



Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Basteln - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Fingerspiele - Da hast du einen Taler - Geschicklichkeitsspiele - Ketten und Reihen - Klatschspiele - Kreisspiele - Gefangene Königstochter - Ringel Rangel Rosen - Rollenspiele - Spiele mit Pflanzen - Sprachspiele - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -