Kinderspiele

.

Derzeit sind 1.085 traditionelle Kinderspiele im Archiv: Diese Spiele aus einer Zeit ohne Handy und Playstation sind gruppiert nach Kategorien, z.B. Ballspiele – Blinde KuhGeschicklichkeitsspiele – Ketten und Reihen – KreisspieleRatespiele und Rätsel

Alte und neuere Spiele, mit oder ohne Lieder aus dem deutschsprachigen Raum

Pieter Bruegel: Die Kinderspiele, 1560 (Ausschnitt)
Pieter Bruegel: Die Kinderspiele, 1560 (Ausschnitt)

Beliebt in "Kinderspiele" im Archiv:


Suche in: Kinderspiele

Kaum bekannte Lieder in dieser Kategorie

CDs und Bücher mit Kinderspiele:

Kinderspiele nach Themen

Fangen spielen - Geschicklichkeitsspiele - Hickelspiele - Ketten und Reihen - Kreisspiele - Ratespiele und Rätsel - Rollenspiele und Nachahmung - Spiele im Freien - Spiele mit Händen und Füßen - Sprachspiele - Vermischtes - Verstecken - Alle Kinderspiele

Kinderspiel im 19. Jahrhundert

Wenn Kinder spielen, das Ende des Spieles kommt und es sich am Schluß um das Gewinnen handelt, so sagen sie: „Jetzt geht’s um die Worscht.“ (Jetzt gehts um die Wurst)
in Frankfurter Kinderleben (1929, Nr. 3412)

Kinderspiele, sollen neben den angenehmen u. schuldlosen Unterhaltungen u. Zeitvertreiben der Kinder, auch die körperlichen u. geistigen Kräfte u. Anlagen derselben üben, selbst Kenntnisse u. Fertigkeiten mir erwerben. Jetzt gibt es Bücher u. Anweisungen zu Kinderspielen:

  • Gutsmuths: Spiele für die Jugend
    (Schnepfenth, 1796, 4. Aufl., herausgeg. von Klumpp, 18–15)
  • G. K. Claudius, Karls u. Emiliens vergnügte Spielstunden, od. Neue K., Lpz. 1811, 3 Thle.
  • Caroline Reinhold, Bilder aus Alphons Guckkasten, nebst einer Sammlung unterhaltender Spiele, Nürnb. 1833
  • Belustigungen u. Spiele für Knaben u. Jünglinge, Neustadt 1838
  • A. Hillert, Kinder-Kalender in Spielen, Bildern etc., Berlin 1842
  • Müller, K, in 24 Bildern, Wien 1845:
  • Harmlose Spiele guter Kinder, Nürnb. 1849
  • Spiele der Knaben in Erholungsstunden, ebd. 1849
  • Spiele der kleinen Mädchen, ebd. 1849.

(in: Pierer’s Universal-Lexikon, Band 9. Altenburg 1860, S. 490)