Brückenspiele

Brückenspiele – Alte Spiele, in denen Brücken eine Rolle spielen. Alte Spiele, wie sie die Kinder früher auf der Straße, in der Schule oder im Kindergarten gespielt haben-

Haal up de Bruggen Zwei Kinder, die sich bei den Händen fassen und die Arme hoch halten, bilden eine Pforte, durch welche die andern, sich hintereinander festhaltend und bückend, durchschlüpfen. Der Letzte wird von den beiden Pförtnern wo möglich abgeschnitten und gehangen. Zum Eingang wird gesprochen: Haal up de Bruggen haal dal de Bruggen den ... Weiterlesen ... ...


Zwei Knaben , die König reichen als Leiter des Spiels sich die Hände und bilden mit den Armen die Brücke. Zuvor haben sie miteinander Namen verabredet: Engel-Teufel , oder Feuer-Wasser, Sonne – Mond , Honig – Syrup etc. Die andern Kinder stellen sich hintereinander auf, fassen sich bei der Schulter oder der Hüfte fest und ... Weiterlesen ... ...


Die Meiersche Brücke die ist zerbrochen wer hat sie zerbrochen Der Goldschmied der Goldschmied mit seiner jüngsten Tochter Wir wollen sie wieder bauen lassen mit Edelstein, mit Bedelstein den hintersten wollen wir fangen Melodie und Text und Kassel , bei Zimmer nr. 50e , mit mangelhaftem Texte („Meier zur Brücken“) bei Lewalter I, Nr. 18 ... Weiterlesen ... ...


Zwei Kinder, von denen eins Engel, das andere Teufel ist, ohne daß die Mitspieler diese Rolle wissen, fassen sich an der Hand und halten die Arme in die Höhe. Durch diese Brücke gehen die übrigen Kinder, die sich eins das andere am Kleid gefasst haben, während jene zwei singen: „Steinerei, Steinerei…“ bis „der letzte muß ... Weiterlesen ... ...


Es regnet auf der Brücke und es ward naß Ich hab etwas vergessen und weiß nicht was „Ach, schönster Schatz Komm rein zu mir Es sind kein schön´re Leut´ als wir.“ Ei, ja freilich Wer ich bin, der bleib ich Bleib ich, wer ich bin „Ade, ade, mein Kind!“ aus Sachsen und Berlin , 1872 ... Weiterlesen ... ...


Es regnet auf der Brücke und ich werd naß Ich hab etwas vergessen ich weiß nicht was Schöne Jungfer hübsch und fein komm mit mir zum Tanz herein laß uns einmal tanzen und lustig sein Text und Musik: Verfasser unbekannt. Das Kinderlied „Es regnet auf der Brücke“ ist über viele Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte mündlich überliefert ... Weiterlesen ... ...


Zwei der stärksten Knaben fassen sich an beiden Händen und bilden durch Heben der Arme eine Pforte. Die übrigen stellen sich in eine Reihe hintereinander auf und kriechen dann, jeder an seinen Vordermann fest sich angeschmiegt, durch die Pforte, indem sie singen: Fett is mager ´n Düwl sien Swager Durch Niederlassen der Arme wird der Letzte ... Weiterlesen ... ...


Goldene Goldene Brücke wer hat sie denn zerbrochen Der Goldschmied, der Goldschmied mit seiner jüngsten Tochter zieht alle durch zieht alle durch den letzten wollen wir fangen mit Spießen und mit Spangen Melodie aus Thüringen ( unfern Eckartsberga ) , ebenso bei Zimmer 50b , Wagner Spielbuch , 71 , Text ebenso bei Dunger 299 ... Weiterlesen ... ...


Goldne Brücke goldne Brücke wer hat sie denn gebrochen Der Goldschmied, der Goldschmied mit seiner jüngsten Tochter Zieht alle durch, zieht alle durch den letzten woll´n wir fangen mit Spießen und mit Stangen Ausführung: Zwei Kinder halten die gefaßten Hände hoch und bilden eine Brücke, durch welche die anderen  gehen.  Das bei „den letzten wollen ... Weiterlesen ... ...


Holl op de Brügg Holl op de Brügg den letzten wüllt wi fangen blivt darin behangen Spielanleitung: „Zwei Kinder stellen sich einander gegenüber auf, reichen sich die Hände und halten die Arme hoch. Unter dieser Brücke müssen die übrigen schnell nacheinander hindurchlaufen. Das letzte wird gefangen, indem die beiden Kinder, welche die Brücke bilden, schnell ... Weiterlesen ... ...


Ich ging über eine Brücke und die war naß begegnet mir eine Ziege und die fraß Gras Ach schönstes Kind komm her zu mir es sind ja schöne Leute hier „Ei ja freilich! Wer ich bin, der bleib ich bleib ich, wer ich bin Adje, adje, mein Kind“ Ausführung: Die Kinder bilden mit Händefassen einen ... Weiterlesen ... ...


I möcht´ über d´holländische Brugg „Sie ist verheit und broche“ Lönd sie wiedrum mache mit isige Stachle „Um welche Lohn?“ Die hinterst Geisbohn Chatze Chatze Müsli Is sitzt e Frau im Hüsli Chatz chatze müggeli es sitzt e Frau uf´m Brüggeli Gisch mer nüd bist es Säubengel Gisch mer öppes es goldiger Engel Zwei Kinder ... Weiterlesen ... ...


Ich möcht über d´silberig Sihlbrugg d´Brugg ist b´schlosse mit Silber übergosse und goldige Schibe der letzte mueß do blibe Chatze Chatze Müsli Is sitzt e Frau im Hüsli Chatz chatze müggeli es sitzt e Frau uf´m Brüggeli Gisch mer nüd bist es Säubengel Gisch mer öppes es goldiger Engel Zwei Kinder reichen sich die gehobene ... Weiterlesen ... ...


Ich wollte gern über die Magdeburger Brücke „Die ist zerbrochen“ Wer hat sie zerbrochen? „Der Goldschmied, der Goldschmied mit seiner jüngsten Tochter“ Laßt sie wieder bauen „Womit denn?“ Mit Steinen, mit Beinen mit Gold- und Silberleinen „Was gebt ihr mir zum Lohne?“ Das hinterste Pferd mit Sattel und Pistole bei Fiedler , Dessauer Volksreim Nr. ... Weiterlesen ... ...


Jetzt bilden wir ein Tor stell niemand sich davor daß man hindurch kann gehen und frei herum sich drehen Text und Musik: aus Fliedners Liederbuch (1842) in Großheppacher Liederbuch (1947) ...


Jetzt gehn wir durch die goldene Brück Sie ist entzwei, sie ist entzwei Man muß sie machen lassen von eins zu zwei von zwei zu drei Das erste kommt das zweite kommt das dritte muß gefangen sein aus dem Oberlahnkreis — nach: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) ...


Kaiser und König halten sich die Hände, mit den Armen eine Brücke bildend. Alle anderen Kinder kommen hintereinander an die Brücke. Der Vorderste fragt: „Derff i it übers goldi Brückli fahra?“ Kaiser und König antworten „Nei es ist verbrocha“ etc… Das letzte Kind der Kind der Reihe wird vom Kaiser und König zwischen den Armen ... Weiterlesen ... ...


Klopfer Klopfer Ringelchen da stehn zwei arme Kinderchen Gib Ihnen was und laß sie stehn Himmelstür wird offengehn Jesus aus der Schule kocht Maria Äpfelbrei setzen sich alle Engel bei klein und groß, nackt und groß alle auf Marien Schoß Ausführung: Die Kinder bilden mit gefaßten Händen einen Kreis und singen. Außerhalb stehen die „armen ... Weiterlesen ... ...


Spielanleitung: Die Kinder stehen mit gefassten Händen in Paaren hintereinander. Jedes Paar bildet durch Hochhalten der Arme ein Tor. Das letzte Paar geht durch die Tore durch und die anderen folgen nach. Ist das erste Paar durch alle Tore durchgegangen, so bildet es auf einem anderen Orte wieder ein Tor. (nach: Kindervolkslieder) – Macht auf ... Weiterlesen ... ...


Marschiert durch, marschiert durch die goldene Brücke Sie ist entzwei, sie ist entzwei wir wolln sie wieder flicken Mit Garscho mit Einerlei mit zweierlei der Letzte muß gefangen sein ( Spielerklärung siehe die anderen Spiele unter “ Die goldene Brücke „) aus Danzig, nach Wolf´s Zeitschrift IV , 303 –  nach: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel ... Weiterlesen ... ...


Mir reits ma durch Mir reits ma durch durch unsa goldani Brucka Mer wern´s schon baun Mer wern´s schon baun mit Gold und Silber beschlagen beweinen, bezeinen den Letzten müeß ma hab´n aus Preßburg , Wolf´s Zeitschrift II, 190 — nach: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) ...


„Ömke Tömke lat mi dörch Lat mi dorch Dorch de goldne Bröck!“ „Wat gewst daför?“ „En goldenet Pferdke en goldenet Tomle (Zaumzeug) on en goldenet Sadelke“ „Wat welt er hem (haben) en Ratelke oder en Stecknatelke? E Spornke oder en Schapke (Schaf) Wat gest getrunke? „Mehl med Wen“ Wat hest gegate? „Kohl med Speck“ Wat ... Weiterlesen ... ...


Schluppt alle durch Schluppt alle durch schluppt durch die goldne Brücke sie ist entzwei sie ist entzwei man muß sie wieder flicken Mit was? mit was? Mit Einerlei mit Zweierlei der Letzte muß bezahlen auch: Mit Steinelein mit Beinelein der Letzte muß bezahlen aus Darmstadt , bei Fölsing Nr. 109 — nach: Deutsches Kinderlied und ... Weiterlesen ... ...


Ganz ähnlich wird das Brückenspiel in Westfalen ausgeführt. Die zwei starken Kinder, welche die Pforte bilden, heißen Sönnchen (Sünken) und Möndchen (Mänken). Alle übrigen halten sich bei den Rockschößen und ziehen, eine lange Reihe bildend, spiralförmig um die beiden mit dem Gesange: „Tut die goldene Pforte öffnen (Daut de güllne Porte uopen)“ Dann kriecht der ... Weiterlesen ... ...


Teufelsspiel heißt das Brückenspiel bei den Kindern der russischen Schweden an Estlands Küste und der Insel Worms . Zwei schwingen miteinander einen Strick, unter welchen die Übrigen durchlaufen müssen und fragen jeden: Wil tu te Gu-Far helder te Fan? (Willst du zu Gott Vater oder zum Teufel?) Sind nach dreimaligem Durchlaufen alle an die beiden ... Weiterlesen ... ...


Mehr kinderspiele auf der nächsten Seite