Bremer Stadtmusikanten

Altdeutscher Fußball

Zu diesem einfach deutschen Spiele dient ein großer Gummiball oder eine mit Luft gefüllte Rinderblase. Die Spieler, welche sich mit den Händen anfassen, bilden einen Kreis. Einer steht als Balltreiber in der Mitte. Dieser stößt, während er die Hände auf dem Rücken hält, mit dem Fuße den Ball und sucht ihn zwischen den Beinen der Spielenden hindurch zu bringen.

Gelingt ihm das, so muß der, welcher am Durchkommen des Balles schuld ist, an seine Stelle. War der Stoß so stark, daß der Ball über die Köpfe oder Achseln der Mitspieler hinwegging, so muß der Treiber aus dem Kreise hinaus. Die Kreisbildenden drehen sich um und der Treiber hat die Aufgabe, den Ball in den Kreis hinein zu bringen.

Das ist aber nicht das aus England eingeführte und unter den Jugendspielen so viel angepriesene englische Fußballspiel (Football), das viele Spielmanieren und endlos viele Spielgesetze hat. Man findet diese beschrieben in dem Spielbuch von GutsMuths 146-157.

nach Ambros 97; Jakob 48; – nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)

mp3 anhören CD buch






Dieses Kinderspiel in: (1897)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: |



Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Basteln - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Fingerspiele - Da hast du einen Taler - Geschicklichkeitsspiele - Ketten und Reihen - Klatschspiele - Kreisspiele - Ringel Rangel Rosen - Rollenspiele - Spiele mit Pflanzen - Sprachspiele - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -
IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.