Bremer Stadtmusikanten

Böhme

Franz Magnus Böhme

| 1827

Franz Magnus Böhme wurde am 11. März 1827 in Willerstedt bei Weimar geboren und starb am 18. Oktober 1898 in Dresden, er war Schulmusiklehrer in Dresden, aber vor allem bedeutender Volksliedforscher und -sammler. Von 1878 an lehrte er Musikgeschichte und Kontrapunkt am Hoch´schen Konservatorium in Frankfurt/Main.  Seine wichtigsten Veröffentlichungen zum Volkslied und zur Volksmusik sind:

mp3 anhören CD buch






"Böhme" im Archiv:

Zintchen Bintchen

Wenn die Mutter beim Baden des Kindes dessen einzelne Körperteile sanft berührt und zuletzt plötzlich vom Kinn an den Hals gleitet , spricht sie folgenden Reim: ( Böhme ) ZintchenBintchenBrochbunderchenBraßtänchenZederä GebartchenPlutsch än de Gromen! bei Schuster , Siebenbürgische Volkslieder 7 Zinchen (Zehen)Binchen (Beine)Erbesken (Ärmel)Bärbesken (Bärtchen)Prutsch än de Bach! bei Simrock 34 ZinchiBinchiKnie knelchiBauch fälchiMameschken knoderchiBuort […]

In meines Vaters Garten (Jungfernkranzlied)

In meines Vaters Garten da wächst ein schöne Blum, Blum, Blum: Drei Jahr muß sie noch warten drei Jahr sind schnell herum. Schöner grüner, schöner Jungfernkranz, bei der Nacht, schöner grüner, schöner Jungfernkranz. Lawendelkraut und Thymian, das wächst in unserm Garten. Wie lang bleibt doch der Freiersmann? Ich kann nicht länger warten. Schöner grüner, schöner […]

Beim Bettnässen

Min Wickele , min Wackele warum hesch du ein rot Bäckele? Warum hesch du e Bäckele rod? Schämm di, schämm di ganz ze dod! Merr well´s Beddel mache susch duen sie die uslache Merr welle´s an d´Sunne drauje (tragen) sunst mien Kind g´schlauje (geschlagen) Dieser Reim von Erwachsenen für Kinder kam offenbar zur Anwendung, wenn das […]

Es fuhr ein Fuhrknecht übern Rhein

Es fuhr ein Fuhrknecht übern Rhein der kehrt beim jungen Pfalzgraf ein Er fuhr ein schönes Faß voll Wein der Pfalzgraf schenkt ihm selber ein Es leb der Fürst, es leb der Knecht! ein jeder tu das Seine recht So trank der Fürst, so trank der Knecht, und Wein und Treue waren echt Text und […]

Der Dümelimng hau e Ferksche gegolden

Der Leckjeng hau e dudt gedoh Der Dümelimng hau e Ferksche gegolden (gekauft)Der Leckjeng hau e dudt gedoh (gestochen)Der Langmann hau et etge Schaaf (Schrank) gelaht (gelegt)der Johann hau de Putese (Würste) gemachtEn de schelme Piphans hau alles opgeiße (aufgegessen) bei Simrock 31 — nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — Fingermärchen nennt Böhme darin diese […]

Danz mien Moder

Danz mien Moder den Kiewitt den Kiewitt dat kann ik nich do schloog se mich do weend ik do geewse mi´n Botterbrod do lachd ik in Bremer Kinderreime , 30 – nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — vergleiche auch Böhme ´s Hinweis auf den Kiewitztanz


Mehr zu "Böhme"