Die Lieder zu: Preußen (1)

Seite 1 von 15

So ziehen wir Preußen in das Feld

So ziehen wir Preußen in das Feldhurrah hurrah hurrahfür´s Vaterland und nicht für´s Geldhurrah hurrah hurrahUnser König der ist ein tapferer Helder zieht wie ein König wohl in das Feldund er soll lebenund er soll leben mit Hurrahhurrah hurrah hurrah hurrahund er soll lebenund er soll leben mit Hurrah Bei Leipzig war die große Schlachthurrah hurrah hurrahdas haben wir Preußen mitgemachthurrah hurrah

Soldatenlieder | 2008


Du schönes Kind aus Sachsen, Schlesien, Preußen

Du schönes Kind aus Sachsen, Schlesien, PreußenDie ganze Lieb ist eine NarreteiJedoch sie wird so lange noch bestehenBis daß der Gockel legt sein erstes EiJedoch sie wird so lange noch bestehenBis der Gockel legt sein erstes Ei! Doch ist die Liebe köstlich zu genießenSie schmeckt wie Sirup süß und HonigseimUnd hat man mal zu fest sie angerühretDann bleibt man kleben

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | 2007


O König von Preußen

O König von Preußen, Du großer Potentat Wie sind wir deines Dienstes so überdrüßig satt! Was fangen wir jetzt an in diesem Jammertal Allwo ist nichts zu finden als lauter Not und Qual. Und kommt das Frühjahr an dann ist die große Hitz‘ Da muß man exerzieren daß ei’m der Buckel schwitzt. Da muß man exerzieren von Morgen bis Mittag Und

Soldatenlieder | 2004


Preußen voran mitten durch feindliche Heere

Preußen voran mitten durch feindliche Heere haun wir mit blitzender Wehre kühn uns die Bahn Ringsum bedroht folgen wir ruhmreichen Ahnen rufen und schwingen die Fahnen Sieg oder Tod Lenker der Schlacht steh uns in Gnaden zur Seite rüst uns und stärk uns zum Streite dein ist die Macht Schließet euch an brechet mit klingendem Spiele ehernen Mutes zum Ziele

Deutschlandlieder | Soldatenlieder | 1915


Wir wollen ihn nicht haben (Gegen Preußen)

Wir wollen ihn nicht haben Den räuberischen Aar Umschwärmt von schwarzen Raben Serviler Lügenschaar Wir wollen ihm die Krallen Beschneiden stark genug Daß wieder frei sei allen Des deutschen Geistes Flug Ist Preußen denn geschaffen Daß Deutschland drin aufgeh? Jagt doch die Preußschen Laffen Zurück in ihre Spree – Deutschthümelei im Munde Im Herzen Preußenthum Gewalt und List im Bunde

Deutschlandlieder | Freiheitslieder | 1868


Die Preußen stürmen die Düppeler Schanzen

Die Preußen stürmen die Düppeler Schanzen Kanonen donnern und Kugeln tanzen Die Dänen wehren mit trotzigem Mut sich hinter den schützenden Wällen gut Bald hemmen gewaltige Pallisaden die stürmenden Krieger auf blutigen Pfaden Doch Klinke, der Brave, kann nicht ansehn die Kameraden wie stutzig sie stehn „Was nützt es“ spricht er „bedächtig zu raten des Todes Gefahren drängen zu Taten

Soldatenlieder | 1864


Der Preußen Losung ist die Drei

Der Preußen Losung ist die Drei Und wie dies recht zu deuten sei Will ich hier schlicht erzählen Es sind drei Dinge stark und zart Entsprossen aus der Landesart Die wir zur Losung wählen Das Erste ist des Preußen Schwerdt Bereit zum Schirm für Thron und Herd Zum Kampf auf Tod und Leben Wir müssen muthig weiter geh n Noch

Deutschlandlieder | 1857


Komme doch komme doch Prinz von Preußen

Komme doch, komme doch Prinz von Preußen komme doch, komme doch nach Berlin wir woll´n dir mit Steine schmeißen und das Fell über die Ohren ziehn Schlächtermeister, Prinz von Preußen Komme doch, komme doch nach Berlin Wir woll´n dir mit Steine schmeißen und auf die Barrikaden ziehn Text : anonym – Musik: nach dem Tanzlied „Komme doch komme doch Komm

Freiheitslieder | 1848


Ich bin ein Preuße kennt ihr meine Farben? (Preußenlied)

Ich bin ein Preuße! Kennt ihr meine Farben? Die Fahne schwebt mir weiß und schwarz voran daß für die Freiheit meine Väter starben das deuten, merkt es, meine Farben an. Nie werd´ ich bang verzagen und, wie jene will ich´s wagen Sei´s trüber Tag, sei´s heitrer Sonnenschein ich bin ein Preuße, will ein Preuße sein! Mit Lieb´ und Treue nah

Landeshymnen | 1830


Der König von Preußen hat Leut die sind dem Teufel gleich

Der König von Preussen hat Leut Die sind dem Teufel gleich kohlrabenschwarz, kohlrabenschwarz Blaue Röckle haben’s an, Westen sind kein Schöße dran, Wie’s jedermann wohl weiß Wie’s jedermann wohl weiß. Der General Bärenklau kam vor die Stadt Breslau kohlrabenschwarz! Er ließ dem Kommandant ’nein sagn, Er müßt die Festung gleich habn Er sollt’s ihm geben Der Kommandant von der Stadt

Soldatenlieder | 1770


Meistgelesen in: Preußen