Die Lieder zu: Wirtshaus (1)

Seite 1 von 17

Wirtshaus Favoriten:

Strophe: Kirche zu gross und Wirtshaus zu klein
Das beste Wirtshaus ist gewiß (Schreckenskammer)
In dem Wirtshaus Schöne Manier
Es steht ein Wirtshaus an der Lahn (1926)
Es steht ein Wirtshaus an der Lahn (1921)
Drunt in Erdberg is a Wirtshaus
Im Wirtshaus an der Strasse
Strophe: Es steht ein Wirtshaus an der Lahn
Es steht ein Wirtshaus an der Lahn
Es steht ein Wirtshaus am grünen Rhein

Ach ich bin wol ein armer Baur

Ach ich bin wol ein armer Baur Mein Leben wird mir mächtig saur Ich mein, ich könn oft nimmermehr: Ach daß ich nie geboren wär! Mein, horcht mir nur ein wenig zu: Mit Wyden bind ich meine Schuh Kein Frucht hab ich schier in der Scheur Und muß doch geben meine Steur. Vor Weihnachten iß ich auf, Das Vieh ist

Bauernlieder | Politische Lieder | Schuster | 1761


Ach wenn’s doch all Tag Sonntag wär (Zwiebalwick)

Ach, wenn’s doch all Tag Sonntag wär Es juckt ja schon und beißt! Daß wir ins Wirtshaus gehen Zwiebalwick, daß wir ins Wirtshaus gehen hinein Ins Wirtshaus gehn ist auch nicht schlecht Es juckt ja schon und beißt Da gibt’s gut Bier und Braten Zwiebalwick, da gibts gut Bier und Branntewein Ach, Mutter, schaff mir einen Mann Es juckt ja

Erotische Lieder | Frauenlieder | 1900


Als ich hungerig und dursterig sein

Als ich hungerig und dursterig sein ging ich gleich das Wirtshaus hinein tu ich mir ein Butell holen und dazu zwei heisse Kohlen zünd ich mir mein Pfleiflein an ei jetzt geht das Saufen an Hab ich ja so schön gesungen bei den Mädchen und bei den Buben Bei dem roten, kühlen Wein Bei den wacker braunen Mädelein Es wird

Frauenlieder | 1920


Als ich schlummernd lag (Gaudeamus Igitur)

Als ich schlummernd lag heut Nacht lockten süße Träume schimmernd in der Jugend Pracht mich in ferne Räume Krasses Füchslein saß ich schlank in der Kneipe wieder und in vollem Chore klang laut das Lied der Lieder Gaudeamus igitur luvenes dum sumus Postiucundam iuventutem Postmolestam senectutem nos habebithumus, Nos habebithumus. Tabakswolkenduft umkreist Bläulich Rheinweinbecher; Desto heller flammt der Geist ih

Lieder von Alt und jung | Studentenlieder | 1885


An der Gränz vo Sachsn (De Draakschänk)

An der Gränz vo Sachsn,wu de Schwarzbeer wachsn,…………………………………….wus nem nach Hansjörnstadt gieht;dorte stieht a Wirtshaus,guckt dorch Busch ond Bahm raus,obn hängt a Taft dra,da zeigta jedem a: Dus ist de Draakschänk,ist wat und brat bekannt,weit drim im Sachsnwie im Böhmerland,ond gieht man do vorbei,so ziehts an jeden nei,war in dr Draakschänk ruht,da ruht r gut !” in: ” Der Textilarbeiter

Weberlieder | 2004


Auf´n letztn Faschingtag

Aber neulich in der letzten Faschingsnacht Da hab i mein Muatterl heimlich g´fragt: „Geh, darf i denn nöt auf d Musik gehn? –“ „Aber nan,“ sagt sie, nöt unterstehn Denn die Männer sand so ausglassn Wia´s jetzt is, is bald an Madl ihr Ehr verletzt Und du hast ja so nichts als a bisserl a Ehr Und kein Röserl kriagst

Frauenlieder | 1907


Bier her Bier her oder ich fall um

Bier her, Bier her, oder ich fall um Bier her, Bier her, oder ich fall um Soll das Bier im Keller liegen und ich hier die Ohnmacht kriegen? Bier her, Bier her, oder ich fall um Bier her, Bier her, oder ich fall um Bier her, Bier her, oder ich fall um Wenn ich nicht gleich Bier bekumm schmeiß ich

Trinklieder | 2008


Bin ein fahrender Gesell

Bin ein fahrender Gesell kenne keine Sorgen Labt mich heut ein Felsenquell tut es Rotwein morgen. Bin ein Ritter Lobesam reit auf Schusters Rappen, führ den lock´ren Zeisighahn und den lust´gen Spruch im Wappen: Ja immer lustig Blut und heitrer Sinn ja futsch ist futsch und hin ist hin Zieh ich in ein Städtchen ein spür’ ich´s im Gehirne, wo

Schuster | Vagabundenlieder | 1894


Bin i net a lustiger Fuhrmannsbue

Bin i net a lustiger Fuhrmannsbue Bin i net a lustiger Bue? fahr stadt aus, Stadl ein fahr stadt aus, Stadl ein Schaun mir die Leut alle zu, alle zu Schaun mir die Leut alle zu Fahr i am Morgen zum Stadttor naus lang eh die Sonn aufgeh bin i über Berg und Tal bin i über Berg und Tal

Fuhrleute | 1868


Braunschweiger Mut (Sag Mädel was machst denn da?)

Braunschweiger Mut Bayrisch Bier schmeckt gut Das Bockbier schmeckt noch besser – Schläfst auch bei meiner Schwester Oho, soso! Sag Mädel, was machst denn da? Wir gingen in´n Wirtshaus rein Und fordern ein gut Glas Wein. Ein gut Glas Wein, ein gut Glas Bier Frau Wirtin, Sie krieg´n kein Geld dafür Oho, soso! Sag mal, Mädel, was hast denn da?

Erotische Lieder | Soldatenlieder | 1910


Meistgelesen in: Wirtshaus