Die Lieder zu: Katze

Lieder, Kinderreime und Kinderspiele rund um die „Katze“. Freya’s, der Sonnengöttin,  Tier ist die Katze; ihr Wagen wurde von einem Katzengespann gezogen, vgl. Grimm, Myth. S. 634, und noch unlängst sahen, wie Montanus in den deutschen Volksfesten (1854) erzählt, altgläubige Leute an den Katzen mitunter Spuren von Anschirrung, daß an Hals und Schultern die Haare niedergedrückt und sogar wunde Stellen waren. Da Freya oder, mit ihr ziemlich gleich, Holda im Luftraum waltete, so zeigte ihr Tier, die Katze, auch die nahende Witterung an, besonders Sturm, Regen und Schnee, wie dies in mehreren süddeutschen Reimen sich deutlich ausspricht und vielleicht in einem Kasseler Kinderliedchen leise nachklingt: A, B, C, Die Katze lief in Schnee … “ Wenn die Katze sich putzt und leckt, so gibt’s schön Wetter, oder „es kommt Besuch nach aller Vernünftigen Urtheil“; und wenn es schneit, so weiß jedes Kasseler Kind: „Frau Holle schüttelt ihr Bett aus!“ Die Katze ist als Holda’s Tier auch den Holda begleitenden Hexen eigen; darum begütigt man noch heutzutage das Kind, das sich gestoßen hat, mit dem ursprünglich als Zauberspruch gemeinten Reime: „Heile, heile, Katzendreck, Morgen iß es Alle weck.“ Wozu ein Aargauer Spruch stimmt: „Heile-heileSegen, ’s Chätzli unter der Stegen, und wenn’s Müsli füre chunt, ist mis Büebli wieder gsund“ (in Kasseler Kinderliedchen, 1891, nr 153f)

..

A, a, a, der Winter der ist da.
Herbst und Sommer sind vergangen,
Winter, der hat angefangen,
A, a, a, der Winter der ist da.

E, […]

Kinderlieder | Weihnachtslieder | Winterlieder | 1840


A B C, die Katze lief im Schnee.
Und als sie dann nach Hause kam
Da hatte sie weiße Stiefel an.
O jemine! O jemine!

Kinderlieder | Kinderreime | Winterlieder | 1844


A, B, C,
Die Katze lief in Schnee
Wie sie wieder raußer kam
Hat sie weiße Hosen an.

in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 154) , auch […]

Kinderreime | Winterlieder | 1819


Ach ich bin so müde
wird jetzt gesungen Tag und Nacht
daß es noch mehr amüsieret
hab ich Text dazu gemacht
Schöne Kinder, wir nicht […]

Liebeskummer | Scherzlieder | 1900


Als im Jahre Pifftabak die Elbe brannte und die Hunde und Katzen nicht genug Stroh zusammenbringen konnten, da kam ich an das adriatische Meer. Da […]

Kinderreime | Schuster | 1911


Der Affe gar possierlich ist
zumal wenn er vom Apfel frißt

Wie grausam ist der wilde Bär
wenn er vom Honigbaum kommt her

Camele tragen schwere Last

Kinderreime | 1809


D´Bäure hot d´Katz verlorn
weiß net wo´s isch
se suacht älle Winkele aus:
„Mulle, Mulle, wo bisch?“

Im Höfle, im Gärtle,
was jammert se schwer:
„O […]

Kinderreime | 1924


Da kommt die Maus von allen Mäusen her
sie nahm das Korn gefangen
und schleift´s als hin und her
Die Maus, das Korn, geht alles […]

Scherzlieder | Trinklieder | 1917


Das Buch ist mir lieb
wie dem Krämer der Dieb
Das Buch ist mir feil
wie dem Spitzel das Seil
Das Buch han i dick

Kinderreime | 1905


Das war der Oberhofmarschall
Mit seiner Diener Troß und Schwall,
Der fegt heut‘ in des Königs Haus
Geschäftig alle Winkel aus,
Dieweil des Königs Töchterlein

Gedichte | 1841



=> siehe auch Tierreime.

Meistgelesen in: Katze