Feuer..

Feuer-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Mit Feuer im Titel:

Noten dieses Liedes
Hört ihr Herrn und laßt euch sagen: unsre Glock hat Zehn geschlagen Bewahrt das Feuer und das Licht daß unserm Haus kein Schad geschicht! Lobet Gott den Herrn Nachtwächterruf. In Berthold Krüger’s „Spiel vor den bäurischen Richtern und dem Landsknecht (1580), herausgegeben von J. Bolte, Leipzig 1884, ruft (von 1634) der Wächter die Stunde also aus: ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Ich bin gen Baden gezogen zu löschen ab mein Brunst So find ich mich betrogen denn es ist gar umsunst Ich thu mich vielfach wäschen mit Wasser kalt und heiß und kann doch nichts erlöschen ja mein kein Rath nicht weiß Ich kann das Feuer nicht kennen welches mir mein Herz tut brennen An solchem ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Kein Feuer, keine Kohle Kann brennen so heiß, Als heimlich stille Liebe Von der niemand nichts weiß. Keine Rose, keine Nelke Kann blühen so schön, Als wenn zwei verliebte Herzen Bei einander tun stehn. Setz du mir einen Spiegel Ins Herz hinein, Daß du kannst darinnen sehen, Wie so treu ich es mein Text: Verfasser ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Aus Feuer ward der Geist geschaffen drum schenkt mir süßes Feuer ein die Lust der Lieder und der Waffen die Lust der Liebe schenkt mir ein der Trauben süßes Sonnenblut das Wunder glaubt und Wunder tut Was soll ich mit dem Zeuge machen dem Wasser ohne Saft und Kraft gemacht für Kröten, Frösche, Drachen und ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Wo solch ein Feuer noch gedeiht und solch ein Wein noch Flammen speit Da lassen wir in Ewigkeit uns nimmermehr vertreiben Stoßt an! Stoßt an! Der Rhein und wär´s nur um den Wein der Rhein soll deutsch verbleiben Herab die Büchsen von der Wand die alten Schläger in die Hand sobald der Feind dem welschen ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Ein Jägersmann von Feuer das ist mein Schatz fürwahr ich lieb ihn hoch und teuer ich lieb ihn schon fünf Jahr Er ist ein guter Schütze worauf er zielt, ist sein und von der Felsenspitze schießt er den Adler fein Geht er zur Jagd, im Arme  das Gewehr bei Tag und Nacht stets auf den Anstand her ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Ihr Mannen von der Feuerwehr frisch nehmet eure Eimer her Wo brennt´s , wo brennt´s , o sag´ uns an Wir gehen rasch und fröhlich dran Vernehmt es, in der Gurgel brennt´s wer´s je erfahren, o der kennt´s es ist ein Feuer meiner Treu der keckste Mann erschrickt dabei Und seltsam brennt es ohne Rauch ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Was ist das Ziel der Feuerwehr ist´s Jagd nach eitel Ruhm und Ehr Ist´s nur ein Spiel mit der Gefahr der höchsten Würd´und Weihe bar O nein, nein, nein! ein männlich Ziel muß größer sein Wohl ist die feuerwehr bereit zu kühnster Tat zu jeder Zeit wohl trotzen wir Gefahr und Tod doch nur nach ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Im Feuer stand bei Weißenburg das fünfte Regiment der tapfern Bayern Infantrie, die man mit Achtung nennt „Daß dich die Pest“, ein Hauptmann brummt, „daß dich die Schwerenot!“ die Kerle schießen wirklich mir den letzten Turko tot „Wie Fliegen fallen die da um, es ist nicht auszustehn ich hätte solche Heiden gern lebendig mal besehn“ ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Kennt ihr das Feuer der Geschütze und der Kanonen Donnerhall kennt ihr das Krachen der Haubitze das furchtbar durch die Lüfte schallt da stehet und bewundert sie die brave deutsche (preuß´sche) Artillerie Die Bombe platzt mit lautem Krachen Kartätschen sausen durch die Luft und der Geschütze schwarzer Rachen reißt ganze Glieder durch die Luft doch ... Weiterlesen ... ...


Alle Lieder zu "Feuer":

Eier Eins zwei drei Feuer Fuchs Gelb Heiland Heimat Heiter Himmel Hunger Jungfrau Katze Kloster Marschmusik Mutter Nachtigall Polizei Preußen Ritter Rot Schule Sonntag Taube Volkslieder in der Grundschule Wirtshaus