Feuer

Feuer-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Mit Feuer im Titel:

Aus Feuer ward der Geist geschaffen
drum schenkt mir süßes Feuer ein
die Lust der Lieder und der Waffen
die Lust der Liebe schenkt mir [...] ...

1817


Brüder wir stehn zusammen
mutig bringt unsere Schar
mitten durch Rauch und Flammen
Rettung und Hilfe dar
Mögen die Gluten wüten
vorwärts heißt das Signal

1892


Buben im Feuerkreise
Haltet treu die Wacht
Singt die alte Weise
durch die dunkle Nacht
Brüder in den Zelten
schlaft nur immer zu!
Wachen im [...] ...

1934


Das Feuerrohr aus Erz gegossen
regieret unsre starke Faust
auf daß, mit Kunstgeschick verschossen
die Kugel durch die Lüfte saust
Des Feindes Scharen kennen sie

1893


Daß die Glocken wieder schallen
daß die Ketten von uns fallen
daß die Zeit uns reife
daß der alte Zorn uns greife
daß Glut hemme [...] ...

1933


Dem Feuerwehrmann gilt mein Sang
der brav und fromm und bieder
sein Name hat so hehren Klang
ihn preisen meine Lieder

Ein Kind, umringt von Feuersglut

2007


Der Pflichten heiligste im Bürgerbunde
ist die, sich andern weihn
Erhebend ist´s, in unheilschwerer Stunde
mit Hilfe nah zu sein

Begeistert laßt uns nach dem Ziele [...] ...

1890


Die Feuerwehr ist hochgeehrt
zu Wasser und zu Land
denn wenn die Feuerwehr nicht wär
wär alles schon verbrannt
Man teilt sie ein in sieben [...] ...

1880


Die Feuerwehr kommt gezogen
der Hauptmann voran
Adjutant an seiner Seite
als ging es zu blutigem Streite
und das ganze Corps dann
marschiert Mann an [...] ...

1890


Die Feuerwehr steht auf der Wacht
sie ist bereit zum Werke
Zum kampfe mit der Flammen Macht
und ihrer wilden Stärke
Sie setzet Leben dran [...] ...

2007


Die treusten Kameraden sind bei der Feuerwehr
wenn hoch die Flamme prasselt
der Trommelruf dumpf rasselt
stürmt her das kühne Heer

Seh ich die Kameraden, klopft´s [...] ...

2008


Dumpf klagt der Glocken Klang
es wälzt sich Straß entlang
ein Feuermeer
Wer hilft in dieser Not
bauend auf sich und Gott
Die Feuerwehr

Ratlos des [...] ...

1884


Ein Feuerwehrmann sein, sich selbstlos weihen
des Nächsten Schutz in rascher kühner Tat
zur tapferen Schar sich opfermutig reihen
gehärtet durch der Feuertaufe Bad
Welch [...] ...

2007


Ein Jägersmann von Feuer
das ist mein Schatz fürwahr
ich lieb ihn hoch und teuer
ich lieb ihn schon fünf Jahr
Er ist ein guter [...] ...

1850


Der kleine Harald (in einem Aufsatz über die Feuersbrünste): „Feuersbrünste werden am häufigsten durch Kinder verursacht. Dieselben entstehen durch Leichtsinn, Unvorsichtigkeit und Spielerei.“

[...] ...

2011


I

Achtung! (Ergreifen des Glases)
Kameraden es brennt! (Das Glas wird kreisend auf dem Tisch gerieben, wobei alle „Salamander, Salamander“ brummend vor sich hinmurmeln)
Spritze fertig! [...] ...

1880


Das Feuerwehrliederbuch erschien vermutlich um 1880 im Verlag von Philipp Reclam jun. in Leipzig, es enthält auf 112 Seiten die Texte von 119 Liedern, darunter [...] ...

1880


Das Taschenliederbuch für das Zeug- und Feuerwerker-Personal (Kriegsfeuerwerkerei) enthält auf etwa 250 Seiten die Texte von 246 Volks- und Soldatenliedern. Neben den Vaterlandsliedern enthält es [...] ...

1883


Frisch auf und dran
ringsum nur lodernde Helle
Eile nur rasch hin zur Stelle
Feuerwehrmann!

Eile hinan!
Suche dem Nächsten zu nützen
und seine Habe zu [...] ...

2007


Hoch die Gläser Kameraden
hoch die Feuerwerkerei
All Ihr niedern F-Soldaten
trinkt und singet, frisch, froh, frei
Macht euch Kummer blasse Wangen
macht im holden Rot sie prangen
Unser schönes Feldgeschrei
hoch wie Feuerwerkerei!

[...] ...

2008


Hoch, dreimal hoch die Feuerwehr
fi fa Feuerwehr
Sie  ist wohl wert der höchsten Ehr
hi ha höchsten Ehr
Will nur ein Nestchen brennen
Flugs [...] ...

2007


Hört ihr Herrn und laßt euch sagen:
unsre Glock hat Zehn geschlagen
Bewahrt das Feuer und das Licht
daß unserm Haus kein Schad geschicht!
Lobet Gott [...] ...

1580


Ihr Mannen von der Feuerwehr
frisch nehmet eure Eimer her
Wo brennt´s , wo brennt´s , o sag´ uns an
Wir gehen rasch und fröhlich [...] ...

1869


Im Feindesland am Biwakfeuer
sitzt wachend, träumend ein Soldat
das Elternhaus erscheint ihm wieder
wie er verlassen einst es hat
Die Kameraden scherzen
da tönt ein Signal
Der Ruf erschallt zur [...] ...

2009


Im Feuer stand bei Weißenburg das fünfte Regiment
der tapfern Bayern Infantrie, die man mit Achtung nennt
„Daß dich die Pest“, ein Hauptmann brummt, „daß dich die [...] ...

2009


Im Lager beim Feuer da ruht es sich gut
es lodert zum Himmel die mächtige Glut
wir liegen im Kreise in friedlicher Ruh
und schmauchen [...] ...

1926


In unterirdischer Kammer
konspiriert ein verderbliches Heer
Der Sterblichen Klage und Jammer
ist ihnen ein Schmaus fürs Gehör
In mitternächtigem Kreise
verkehren sie tückisch und [...] ...

2007


Ist das nicht die Feuerwehr
Ja das ist die Feuerwehr
zieht die nicht die Schläuch daher
Ja die zieht die Schläuch daher
Feuerwehr – Schläuch [...] ...

2011


Kein Feuer, keine Kohle
Kann brennen so heiß,
Als heimlich stille Liebe
Von der niemand nichts weiß.

Keine Rose, keine Nelke
Kann blühen so schön,
Als [...] ...

1807


Kennt ihr das Feuer der Geschütze
und der Kanonen Donnerhall
kennt ihr das Krachen der Haubitze
das furchtbar durch die Lüfte schallt
da stehet und [...] ...

2008


Lustig lebt die Feuerwehr
juchheidi, juchheida
Trachtet nicht nach Ruhm und Ehr´
juchheidi, heida
Doch wenn´s Unglück bricht herein
laßt uns nicht die Letzten sein

1880


Nicht achtet Gefahren die wackre Feuerwehr
sie stürzet sich mutig in jedes Flammenmeer
im schweren Kampf steht fest die brave Schar
ein Hoch darum der [...] ...

1890


Nun roll zum Himmel deine Feuerwellen
du Bundeslied, du heil´ger Brudersang!
Die Augen leuchten und die Pulse schwellen
das volle Herz wallt auf beim Jubelklang.

1898


Nun, so ist die Glut entbronnen
und der Freiheit Opfer flammt
auf den Bergen wird begonnen
überall das Feueramt
Herr, in deines Himmels Höhen
höre [...] ...

1814


Stosst an! Die Feuerwehr lebe! Hurra hoch!
Wir schließen das Bündnis der Eintracht aufs neu
der Wehr , die dem Nächsten gilt, bleiben wir treu

1890


Tä tä tä die Feuerwehr
Machet Platz ihr Leute
Tä tä tä sie kauft daher
weit muß sie noch heute

Töff Töff Töff ein Auto fährt

1910


Tönt Feuerruf bei Tag, bei Nacht
zieht schnell der Steiger auf die Wacht
mit Haken, Schrauben, Axt und Beil
mit Rettungsgurt und Rettungsseil

Mit Leitern groß, [...] ...

1890


Und wenn das Feuer brennt
Dann fliegen Funken
Ich hatte einen Stern
Er ist versunken
Er ist versunken in der dunklen Nacht
Und ich muß [...] ...

1911


A Spritzn der guat geht
an Uhr dö net allweil steht

(in Gesellenfreud , 1913)
Strophe zu Was braucht man auf dem Bauerndorf

...

2011


Was ist das Ziel der Feuerwehr
ist´s Jagd nach eitel Ruhm und Ehr
Ist´s nur ein Spiel mit der Gefahr
der höchsten Würd´und Weihe bar

1869


Ich bin gen Baden gezogen
zu löschen ab mein Brunst
So find ich mich betrogen
denn es ist gar umsunst
Ich thu mich vielfach wäschen

1588


Wenn Feuerlärm tönet, dann eil´n wir herbei
bereit, unsern Nächsten zu nützen
verachtet wird jeder, dem es einerlei
ob andre im Unglücke sitzen
Nur das [...] ...

1890


Wenn hoch vom Turm die Feuerglocke schallt
und Rennen und Rufen die bange Stadt durchschallt
Wer stürmet dann, wie Windesbraus daher
Das ist die brave [...] ...

1890


Wenn ich des Nachts vor dem Feuerlein steh
und von der Herzallerliebsten hör
so fällt es mir im Herzen so schwer
als wenn ich bei [...] ...

1930


Wer ist es, der dort in des Feuers Glut
mit blitzendem Helme stehet
Der wirket und schaffet mit festem Mut
von lodernden Flammen umwehet
und [...] ...

1890


Wer will unter die Kamraden
einer wackren Feuerwehr
der merk auf und laß sich raten
was da wohl dazu gehör´
Willst du Feuerwehrmann sein
merk [...] ...

1890


Wer zieht mit Spritze, Beil und Seil
So schnell, so schnell in aller Eil
Wenn´s Horn erschallt: Es brennt, es brennt
Wer kommt so schnell [...] ...

1921


Wo Feuer aus Palästen aus armen Hütten bricht
da kennen die Steiger und Retter die zitternde Feigheit nicht
drum freue sich, drum freue sich, wer [...] ...

1883


Wo solch ein Feuer noch gedeiht
und solch ein Wein noch Flammen speit
Da lassen wir in Ewigkeit
uns nimmermehr vertreiben
Stoßt an! Stoßt an! [...] ...

1840



Lieder zu "Feuer":