Hört ihr Herrn (Bewahrt Feuer und Licht)

Hört ihr Herrn (Bewahrt Feuer und Licht)

mp3 anhören"Hört ihr Herrn (Bewahrt Feuer und Licht)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Hört ihr Herrn und laßt euch sagen:
unsre Glock hat Zehn geschlagen
Bewahrt das Feuer und das Licht
daß unserm Haus kein Schad geschicht!
Lobet Gott den Herrn

Nachtwächterruf. In Berthold Krüger’s „Spiel vor den bäurischen Richtern und dem Landsknecht (1580), herausgegeben von J. Bolte, Leipzig 1884, ruft (von 1634) der Wächter die Stunde also aus:

Nun hört ihr Herren, laßt euch sagen
Der Seiger der hat Zwölf geschlagen
Bewahrt das Feu’r und auch das Licht
Damit der Stadt kein Schad geschicht

In Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1582 „Nachtwächterruf aus Thüringen und Sachsen“)

Liederthema:
Liederzeit: (1580)

Region: ,


Anmerkungen zu "Hört ihr Herrn (Bewahrt Feuer und Licht)"

Böhme im Liederhort III, S. 411: „Aus meinen Knabenjahren erinnere ich mich des Nachtwächterspruches in Thüringen in folgender Fassung nach obiger Melodie:

Hört ihr Herrn, und laßt euch sagen
Die Glocke die hat … . geschlagen
Bewahrt das Feuer und das Licht
Dass dem Haus kein Schade geschicht
Lobet Gott den Herrn! (Dut!)

Richard Wagner in den „Meistersingern“ hat Text und Melodie des Nachtwächterrufs getreulich wieder gegeben, wie man in Sachsen sonst ihn hören konnte.