Kein Feuer keine Kohle

Kein Feuer keine Kohle

mp3 anhören"Kein Feuer keine Kohle" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Kein Feuer, keine Kohle
Kann brennen so heiß,
Als heimlich stille Liebe
Von der niemand nichts weiß.

Keine Rose, keine Nelke
Kann blühen so schön,
Als wenn zwei verliebte Herzen
Bei einander tun stehn.

Setz du mir einen Spiegel
Ins Herz hinein,
Daß du kannst darinnen sehen,
Wie so treu ich es mein

Text: Verfasser unbekannt – schon 1786 als Strophen 3. – 5. in dem Lied Ein Schäfer trägt Sorgen auf Fliegenden Blättern verbreitet.
Musik: zuerst bei Büsching und von der Hagen : Sammlung deutscher Volkslieder (1807). Melodie mit Ähnlichkeit zu „Ein Schäfer trägt Sorgen“
Angaben nach Deutscher Liederhort (1856, Nr. 109 – 109b). Dort die erste Melodie identisch mit der von 1807, die zweite leicht abgewandelt mündlich vom Niederrhein .

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema:
Liederzeit: (1807)
Schlagwort: | |
Region: ,

Musiker:

CD-Tipp:

Zweite Melodie zu "Kein Feuer keine Kohle"

Zweite Melodie zu
Mündlich vom Niederrhein (1856)

Anmerkungen zu "Kein Feuer keine Kohle"

Textvariante: 2,1: zwei verliebte Seelen

Später hinzu gedichtete Strophen:

Von E. Fentsch veränderte 3. Strophe
3. Wie´s Waldvöglein singt
wenn´s der Frühling anweht
so dringt mir in´s Herze
deine liebliche Red´)

Von L. Stené hinzugedichtet als Strophe 5:
5. Und der Spiegel wird´s weisen
es ist nichts darin
als Liebe und Treue
und ein ehrlicher Sinn

 

"Kein Feuer keine Kohle" in diesen Liederbüchern