Bremer Stadtmusikanten

Des Knaben Wunderhorn

| 1806
Wunderhorn
Wunderhorn

Des Knaben Wunderhorn ist eine Sammlung von deutschen Volksliedtexten, die Clemens Brentano und Achim von Arnim Anfang des 19. Jahrhunderts veröffentlichten. Die Sammlung enthält Liebes-, Soldaten-, Wander- und Kinderlieder vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert und ist sicher eine der bedeutensten Volksliedersammlungen in deutscher Sprache.

mp3 anhören CD buch






"Des Knaben Wunderhorn" im Archiv:

Die Truschel und Frau Nachtigall

Die Truschel und Frau Nachtigall die saßen auf einer Linden Ach du mein herzallerliebster Schatz wo werd ich dich Abends finden Wo du mich Abends finden wirst des Morgens wirds dich reuen Ach du mein herzallerliebster Schatz was brichst du mir die Treue Und all dein Treu die mag ich nicht will doch viel lieber […]

Des Morgens zwischen drei und halb vieren (1914)

Des Morgens zwischen drei und halb vieren müssen wir ins Feld marschieren noch eh die Sonne scheint voran und auf den Feind tralala lalala voran und auf den Feind Feldgrau sind unsere Kleider ganz niegelnagelneu vom Schneider Die Stiefel gelb und fein sollen Siebenmeilenstiefel sein tralala lalala sollen Siebenmeilenstiefel sein Kavallerie, Artillerie und Flieger Die […]

Es hätt ein Bauer ein Töchterli

Es hätte ein Bauer ein Töchterli mit Name hieß es Babeli Es hätt ein Paar Zöpfle, sie sind wie Gold Drum ist ihm auch der Dusle hold Der Dusle lief dem Vater nach: O Vater, wollt ihr mir´s Babele lahn? Das Babele ist noch viel zu klein es schläft dies Jahr noch wohl allein Der […]

Es wollt ein Jäger jagen ein Hirschlein oder Reh

Es wollt ein Jäger jagen drei Stündlein vor dem Tagen ein Hirschlein oder ein Reh ein Hirschlein oder ein Reh. Was begegnet ihm auf der Heide ein Mägdlein im weißen Kleide die wollt er haben zur Eh´ die wollt er haben zur Eh´ Er tat das Mägdlein fragen ob´s ihm wollt helfen jagen ein Hirschlein […]

s isch no nit lang

s isch no nit lang, daß gregnet hätt Die Laeubli tröpfle no I hab e mohl e Schazli ghätt I wott, i hätt es no Jez isch er gange go wandere I wünsch em Löcher in d´Schuh Jez hab i wieder en andere Gott gäb mer Glück dazu S isch no nit lang, daß er […]

Nun schürz dich Gretlein schürz dich

Nun schürz dich Gretlein schürz dich,Wohl auf mit mir davon,Das Korn ist abgeschnitten,Der Wein ist eingetan. Ach Hänslein, liebes Hänslein,So laß mich bei dir sein,Die Wochen auf dem Felde,Den Feiertag beim Wein. Da nahm er’s bei den Händen,Bei ihrer schneeweißen HandEr führt sie an ein Ende,Da er ein Wirtshaus fand. Nun Wirtin, liebe Wirtin,Schaut um […]


Mehr zu "Des Knaben Wunderhorn"