Bremer Stadtmusikanten

Liederbuch des Thüringerwald-Vereins

| 1927

Liederbuch des Thüringerwald-VereinsDas Liederbuch des Thüringerwald-Vereins erschien 1927 und wurde im eigenen Verlag herausgegeben und bearbeitet vom Hauptvorstand Adolf Menzel und Kurt Thiem, die beides selbst auch Kompositionen bz. Texte beisteuerten. Zu beziehen war es durch den Kommissionsverlag F. W. Gadow & Sohn in Hildburghausen.
Das Büchlein enthält 140 Lieder meist aus dem 19. Jahrhundert, wobei besonders Hymnen auf Thüringen und die Wartburg zusammengetragen wurde. Hierbei wird in einem Lied  die Wartburg als „deutscher Gral“ bezeichnet, eine entsetzliche Überhöhung des Nationalen ins Religiöse sechs Jahre vor 1933 – sonst aber ist das Buch eine harmlose Liedchensammlung.)

mp3 anhören CD buch




Region:


"Liederbuch des Thüringerwald-Vereins" im Archiv:

Des Sonntags wenn die Sonn anbricht

Des Sonntags wenn die Sonn anbricht halt ich´s nicht aus daheim muß wandern mit dem Morgenlicht frisch in den Tag hinein Die Käfer singen summ, summ, summ die Vöglein tirili Die Glocken läuten bimm bamm bumm des Sonntags in der Früh Die Bäume rauschen lustig drein in alter Melodie Gott weiß, es kann nie schöner […]

Kein Feuer keine Kohle

Kein Feuer, keine Kohle Kann brennen so heiß, Als heimlich stille Liebe Von der niemand nichts weiß. Keine Rose, keine Nelke Kann blühen so schön, Als wenn zwei verliebte Herzen Bei einander tun stehn. Setz du mir einen Spiegel Ins Herz hinein, Daß du kannst darinnen sehen, Wie so treu ich es mein Text und […]

Wir treten zum Beten vor Gott den Gerechten

Wir treten zum Beten vor Gott den Gerechten. Er waltet und haltet ein strenges Gericht. Er läßt von den Schlechten die Guten nicht knechten; Sein Name sei gelobt – er vergißt unser nicht. Herr, laß uns nicht ! Erhöre, gewähre, O Herr, unser Flehen, Du bist es, der Beistand und Hilfe uns schafft; Denn Dein […]

O alte Burschenherrlichkeit

O alte Burschenherrlichkeit wohin bist du entschwunden Nie kehrst du wieder gold´ne Zeit so froh und ungebunden! Vergebens spähe ich umher ich finde deine Spur nicht mehr. O ierum, ierum, ierum O quae mutatio rerum Den Burschenhut bedeckt der Staub Es sank der Flaus in Trümmer Der Schläger ward des Rostes Raub Erblichen ist sein […]

So sei gegrüsst viel tausendmal

So sei gegrüßt viel tausendmal, holder holder Frühling!Willkommen hier in unserm Tal, holder, holder Frühling!Holder Frühling, überall,Grüßen wir dich froh mit Sang und Schall  Du kommst, und froh ist alle Weltholder holder Frühling!Es freut sich Wiese, Wald und Feldholder holder Frühling!Jubel tönt dir überallDich begrüßet Lerch und Nachtigall So sei gegrüßt viel tausendmalholder holder Frühling!O, […]

Tränen hab ich viele viele vergossen

Tränen hab ich viele viele vergossen daß ich scheiden muß von hier Doch mein lieber Vater hat es beschlossen aus der Heimat wandern wir Heimat, heute wandern wir heut auf ewig wandern wir Drum ade, ade, ade drum ade, ade, ade drum ade, so lebe wohl Lebet wohl ihr meine Rosen und ihr meine Blümelein […]


Mehr zu "Liederbuch des Thüringerwald-Vereins"