Kohle..

Kohle-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Stichwort Kohle im Volksliederarchiv:

Es wohnte einst ein Menschenschlag bei uns im Kohlenpott Keiner weiß genau, woran das lag bei uns im Kohlenpott Ob es kam von der Ernährung her sie aßen ihren Teller leer bei uns im Kohlenpott Opa hatt‘ ein Zweifamilienhaus bei uns im Kohlenpott Zum Klo mußt man nach hinten raus bei uns im Kohlenpott Zum ... Weiterlesen ... ...

1960


Bin ich nit e schöner Kohlenbürenbub drio drio drioloa Ich hab so schöne Strümpfli an drio driola Strümpfli ja mit Zwickeli dran Heu und Stroh hab ich genü Schickli ja mit Schnälleli dran Heu und Stroh hab ich genü Bin ich nit e schöner Kohlenbürenbub drio drio drioloa Ich hab so schöne Höseli an drio ... Weiterlesen ... ...

1930


Fünfzehn Jahre lang hab ich Kohle gebrochen, übertag, untertag, bei Tag und bei Nacht Ich bin auf dem Bauch durch die Stollen gekrochen für dich, o Herr, in deinem Schacht. Fünfzehn Jahre lang bin ich dein Kuli gewesen, übertag, untertag, bei Tag und bei Nacht Hab Gold aus dem Dreck der Erde gelesen und hab, ... Weiterlesen ... ...

1928


Ich möcht einmal ein Kohler werden Mein Vater und Mutter die haben´s nicht gern sie sagen: Die Kohler sind schwarze Leut dabei ist gross Gefährlichkeit Mein Sohn, es wird dich einst gereuen du hast kein Bett, du mußt im Finstern leien du wärest geworden viel besser ein Frösch im Wasser verbrennt man keine Füß Und ... Weiterlesen ... ...

1930


„Ja auch an den Fremdling, der in unsern Mauern weilt, vergreift sich in dieser Weise die Jugend, wenn er in gleichmäßigen Pausen allzulaut krächzt: Kauft Kohlen! Dann hallt’s vielstimmig zurück: Wo hast se gestohlen? Die klügeren Kohlenbauern der Neuzeit schreien deshalb: Kohlen kauft!“ in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 84) ...

1891


Kein Feuer, keine Kohle Kann brennen so heiß, Als heimlich stille Liebe Von der niemand nichts weiß. Keine Rose, keine Nelke Kann blühen so schön, Als wenn zwei verliebte Herzen Bei einander tun stehn. Setz du mir einen Spiegel Ins Herz hinein, Daß du kannst darinnen sehen, Wie so treu ich es mein Text: Verfasser ... Weiterlesen ... ...

1807


Wo man Kohle fördert und den Hammer schwingt wo man bei der Arbeit frohe Lieder singt wo man mit Vergnügen schafft Tag aus, Tag ein da ist meine Heimat, es kann nur Essen sein Wo im tiefen, dunklen Schacht der Bergmann schafft wo der Brauer braut den edlen Gerstensaft wo man trinkt die Halben in ... Weiterlesen ... ...

1930



Alle Lieder zu "Kohle":