Die Lieder zu: Fuchs (1)

Seite 1 von 11

Fuchs Favoriten:

Der Fuchs geht rum
Fuchs tot
Fuchs und Hahn
Was machst du da, alter Fuchs
Der Fuchs schleicht durch den Wald
Ru ru rinchen der Fuchs der fraß das Hühnchen
Sah da den Wolf sah den Fuchs (J’ai vu le loup)
Eine Mütze eine Pelzmütze eine Fuchspelzmütze
Gelt Fuchs Gelt Fuchs du beißt mich nicht
Fuchs Fuchs Hühnerdieb

All mine Schape kommt to Hus

Spielanleitung: Einer ist Hirte, ein zweiter Wolf, die übrigen Schafe. Auf den letzten Ruf des Hirten müssen diese den Raum bis zu ihm durchlaufen, indem der Wolf zu haschen sucht. Wer gefangen ist, nimmt seine Stelle ein. All mine Schape kommt to Hus Wir dörren (dürfen) nich Woför nich? För de grote Roggenwulf Wo sitt he denn? Achtern Tuen Wat

Kinderspiele | 1897


Als die Braut zur Kirche ging

Als die Braut zur Kirche ging war sie bunt geflochten als sie wieder raußer kam hatt´ sie ´ne junge Tochter Reist der Vater nach Engelland holt dem Kind ein Wickelband Als der Vater wiederkam war das Kind gestorben Hab ich dir´s nicht gleich gesagt bleib bei deiner Wiegen nimm den Fuchsschwanz in die Hand und wehr damit die Fliegen “Wenn

Kinderreime | 1895


Als ich schlummernd lag (Gaudeamus Igitur)

Als ich schlummernd lag heut Nacht lockten süße Träume schimmernd in der Jugend Pracht mich in ferne Räume Krasses Füchslein saß ich schlank in der Kneipe wieder und in vollem Chore klang laut das Lied der Lieder Gaudeamus igitur luvenes dum sumus Postiucundam iuventutem Postmolestam senectutem nos habebithumus, Nos habebithumus. Tabakswolkenduft umkreist Bläulich Rheinweinbecher; Desto heller flammt der Geist ih

Lieder von Alt und jung | Studentenlieder | 1885


Als noch Arkadiens goldne Tage

Als noch Arkadiens goldne Tage mich jungen Burschen angelacht wie hab ich da in süßem Taumel die frohen Stunden hingebracht leicht war mein Herz und leicht mein Wechsel, die gar zu bald davon gerauscht Und doch hätt ich mit keinem Fürsten in jener Seligkeit getauscht war selbst ein Fürst der Freude ja, o goldne Akademia! Zwar tät mein Vater häufig

Studentenlieder | 2008


Auf auf es grauet schon der kühle Morgen

Auf auf es grauet schon der kühle Morgen auf auf Ihr Jäger seid bereit Vergeßt des Lebens mannigfache Sorgen im Freien wohnt die Fröhlichkeit Halli hallo, wenns Hifthorn durch die Büsche schallt Frischauf zur Jagd, zur Jagd im dunkelgrünen Wald Dann Weidmannsheil, für mich und meine Freunde auf daß die Büchse sicher knallt Es trabt der Fuchs durchs Dickicht in dem Bogen

Jägerlieder | 2008


Auf der Lüneburger Heide geht der Wind

Auf der Lüneburger Heide geht der Wind die kreuz und quer auf der Lüneburger Heide jag ich hin und jag ich her An die hundert grüne Jünger werden nicht des Lebens froh denn Passup so heißt mein Leithund und mein Schweißhund heißt Wahrtoo Wenn die lauten Hunde jagen fährt der Fuchs zum Baue ein und in jedem dritten Dorfe ist

Jägerlieder | 1951


Auf und an spannt den Hahn

Auf und an, spannt den Hahn lustig ist der Jägersmann Büchsenknall, Hörnerschall über Berg und Tal Ja, wir ziehen in das Feld Kampf allein befreit die Welt Darum frei, Jägerei stets gepriesen sei Wo er hält in dem Feld haben wir den Feind gestellt aus dem Wald, wenn es knallt treiben wir ihn bald Auf, trara! Durch Dorn und Korn

Jägerlieder | 1884


Bei der schönsten Sommerzeit guggu

Bei der schönsten Sommerzeit guggu Ging ich in den nahen Wald Guggu nahm das kleine Flintelein mit schieß ich nit, so habe ich nix Guggu Guggu Steige auf einen hohen Berg guggu höre was rauschen im Haberfeld guggu ich kann nit wisso, was ist das ist´s a Fuchs oder ist´s a Has guggu guggu Da ich´s aber recht betracht guggu

Jägerlieder | 1884


Busche busche benne der Fuchs der fraß die Henne

Busche busche benne der Fuchs der fraß die Henne gab er mir den Magen sollt ich´s niemand sagen sagt´ ich´s, schlug er mich, grinn (weinte) ich ging er ´naus in sein Kämmerla holt er mir a Semmela schwieg ich wieder stille setzt er mich auf mein´ Stelle da kam die Katz´und wollte naschen sagt´ich: Katz´ ´naus! da sprang die Katz

Kinderreime | 1900


Da kommt die Maus von allen Mäusen her

Da kommt die Maus von allen Mäusen her sie nahm das Korn gefangen und schleift´s als hin und her Die Maus, das Korn, geht alles verlorn Schenkt frisch ein, wir wollen heut lustig sein Da kommt dte Ratt von allen Ratten her sie nahm die Maus gefangen und schleift sie hin und her Die Ratt, die Maus, daß Korn ´s 

Scherzlieder | Trinklieder | 1917


Meistgelesen in: Fuchs