Bremer Stadtmusikanten

Des Rennsteigwanderers Liederbuch

im Auftrage des Rennsteigvereins

| 1907

Des Rennsteigwanderers LiederbuchDes Rennsteigwanderers Liederbuch – im Auftrage des Rennsteigvereins herausgegeben von Arthur Richter , Ruhla . Gedruckt in Zeitz , Verlag von Reinhold Jubelt . Das Vorwort stammt vom 13. Januar 1907 , also kurz vor dem Zupfgeigenhansl erschienen. Auf etwa 200 Seiten im westentaschentauglichen Format die Texte zahlreicher Volkslieder.

mp3 anhören CD buch




Region:


"Des Rennsteigwanderers Liederbuch" im Archiv:

Thüringer Land mit hellem Klang

Thüringer Land mit hellem Klanggrüßt dich mein Lied, tönt dir mein SangVon deinen Bergen schau ich niedere träumt das Tal, es lacht die Flurdein Waldesschatten hüllt mich wiederfolg ich des Wildbachs Silberspurdurchs Laubdach schimmert goldner SonnenscheinThüringer Land, mein Herz ist ewig dein Wo von den Bergen stolz und kühndie Burgen schau´n aus dunklem Grünvon allen […]

Wenn weit in den Landen wir zogen umher

Wenn weit in den Landenwir zogen umherwie die Heimat, so fandenkein Plätzchen wir mehrHast draußen auch erklommender Wonne Gipfel duEs wird dir nimmer werdender Heimat holde RuhHeimat, o VaterlandNichts gleicht der lieben Heimatdem teuren Vaterland Umrauschen auch Freudenund Glanz unsern SinnDoch immer zieht Sehnsucht zur Heimat uns hinDie Reize, die die Hütteder Heimat uns enthältSie […]

Wenn ich ein Vöglein wär

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flügel hätt flög ich zu dir weil´s aber nicht kann sein bleib ich allhier Bin ich gleich weit von dir bin ich im Traum bei dir und red mit dir; wenn ich erwachen tu bin ich allein. Keine Stund in der Nacht da nicht mein Herz erwacht […]

Gut Runst! Ihr Renner in dem Wald

Gut Runst! Ihr Renner in dem Wald das Pfingstfest ist gekommen Der Vögel Lied im Laube schallt den Wanderstab genommen Die steifen Bäffchen laßt zu Haus auch Kragen und Manschetten viel wohler ist´s im alten Flaus ohn´ alle Sklavenketten Gut Runst! Der frohe Wandersmann ohn´ Zipperlein und Grillen wird sich nach langem Wintersbann die Sehnsucht […]

Merkt auf ich weiß ein neu Gedicht – Wein her!

Merkt auf, ich weiß ein neu Gedichtvon einer hohen Schule,und wenn sie liegt am Neckar nichtso suchet sie in Thule!Dort schwingt den Becher jung und altdie Knaben, Männer, Greiseund tausendstimmig hallt und schalltdie alte hehre Weise:„Die Welt ist rund und muß sich drehnwas oben war, muß unten stehn!Wein her! Wein her! Wein her! Wein her! […]

Ein lustiger Musikante marschierte einst am Nil (o tempora, o mores)

Ein lust´ger Musikante marschierte einst am Nil o tempora, o mores! Da kroch wohl aus dem Wasser ein großer Krokodil o tempora, o mores! Der wollt´ ihn gar verschlucken wer weiß, wie das geschah? Jucheirassa! O tempora! Gelobet seist du jederzeit, Frau Musika! Da nahm der Musikante seine alte Geig´n o tempora, o mores! und […]


Mehr zu "Des Rennsteigwanderers Liederbuch"