Erk

Erk Ludwig
Erk Ludwig

Ludwig Erk, geboren am 6. Januar 1807 in Wetzlar; gestorben am 25. November 1883 in Berlin, war einer der bedeutendsten Volksliedsammler. Unter anderem „Die deutschen Volkslieder mit ihren Singweisen“ 13 Hefte. Davon bilden je sechs einen Band. I – 1838-1841, II 1841-44, III 1845 (bloß ein Heft) – (Angaben nach Böhme : Deutsches Kinderlied und Kinderspiel von 1895)

Werke von Ludwig Erk

(1807)
Schlagwort: |

Erk im Archiv:

Buko von Halberstadt (Zerbst)

Bukko von Halberstadt bring doch meinem Kinde was mit Was soll ich ihm bringen Rote Schuh mit Ringen schöne Schuh mit Gold beschlagen die soll unser Kindchen tragen Hurraso Burra fort Wagen und schön Schuh sind fort stecken tief im Sumpfe Pferde sind ertrunken Hurrah schrei nicht Reitersknecht warum fährst du auch so schlecht Altes Volkslied auf Burchard Bischof von

Willkommen fahrender Mann (Trougemund)

Willekome, varender man! wo läge du hinaht? oder wo mitte wäre du bedaht? oder in welre hande wise bejageste kleider oder spise? „Daz hestu gefraget einen man der dir es in ganzen truwen wol gesagen kan: mit dem himel was ich bedaht und mit den rosen was ich unbestaht, in eins stolzen knappen wise bejage ich kleider und spise.“ Nu

Willkommen fahrender Mann (Tragemundslied)

Willkommen fahrender Mann wo lagst du letzte Nacht womit warst du bedacht oder in welcherlei Weise erwirbst du Kleider und Speise? „Das hast du gefraget einen Mann der dirs in ganzer Treue sagen kann Mit dem Himmel war ich bedeckt und mit Rosen war ich umsteckt in eines stolzen Knappen Weise erwerb ich Kleider und Speise“ Nun sag mir Meister

Mehr zu Erk


mp3 anhören CD buch