Spiel: Mäuschen laß dich nicht erwischen (Katze und Maus)


mp3 anhören CD buch

Mäuschen laß dich nicht erwischen
spring nur über Bänk und Tische
Husch husch husch
husch husch husch
Mäuschen Mäuschen
husch husch husch

Ein anderer Reim zu diesem Spiel steht bei Jakob 118 , es ist ein Zwiegespräch
aus Thüringen – in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — Was die deutschen Kinder singen (1914) — Kindervolkslieder (1920)

in Ringel Rangel Rosen (1913, “aus Bremen”) mit Spielanleitung wie folgt:

“Die Kinder stellen sich in geschlossenem Kreise auf. Eins steht darin, eins draußen. Dieses fragt: “Ist die Maus zu Haus?” Der Kreis antwortet: “Nein, sie schläft” und singt dann wieder: “Mäuslein, laß dich nicht erwischen” usw.  Auf die mehrfach wiederholte Frage des draußen stehenden Kindes antwortet der Kreis nacheinander:”Sie wäscht sich”, “Sie kämmt sich”, “Sie trinkt Kaffee”, “Sie ist zur Kirche”. Dazwischen wird dann immer die Strophe gesungen: “Mäuslein lass dich nicht erwischen”. Nach der letzten Antwort fragt das Kind weiter: “Wann kommt sie denn?” “Um 12″. Darauf zählen alle im Kreis laut bis 12, und nun muss das draußen stehende versuchen, sich durch den Kreis zu zwängen und das andere zu kriegen.”

 


Kinderspiele-Thema: (1897)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: | , |
Region: ,


Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Blinde Kuh - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Geschicklichkeitsspiele - Hab verloren meinen Schatz - Ketten und Reihen - Kreisspiele - Blauer Fingerhut - Gefangene Königstochter - Plumpsack - Ringel Rangel Rosen - Sieben Jahre spinnen - Wenn wir fahren auf der See - Ratespiele und Rätsel - Reise nach Jerusalem - Rollenspiele und Nachahmung - Es kommt ein Mann von Ninive - Im Sommer im Sommer - Wollt ihr wissen - Spiele mit Händen und Füßen - Fingerspiele - Klatschspiele - Spiele mit Pflanzen - Sprachspiele - Schlüssel zum Garten - Strassenspiele - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -