Bremer Stadtmusikanten

Was die deutschen Kinder singen

| | 1914

Was die deutschen Kinder singen , eine Blütenlese der heimatlichen Kinderlieder , zusammengestellt von einer deutschen Mutter , für Klavier gesetzt von L. Windsberger , herausgegeben in Mainz bei Schott´s Söhne. 1) An liebem Sinn und Unsinn , 2) Von den Bäumen, Blumen und Tieren unserer Heimat 3) Wenn es Abend ist oder wenn Weihnachten kommt 4) An Volks- und Vaterlandsliedern 5) Wenn sie zusammen spielen – „herausgegeben im Jahre unseres Krieges 1914, eine deutsche Mutter“

Vorwort:

„Ihr Grossen, singt, spielt und tanzt diese Lieder mit Euren Kindern. Die Worte sind Blumen, die Melodien Vögelchen unsrer Heimat. Sie gehören dazu wie die Hügel, Bäume und Dorfkirchen und ein Kindermund ohne Lied ist eine Blüte ohne Schmetterling.

Es sind nur die allerbekanntesten Kinderlieder aufgenommen; ein mehr würde als Zwang erscheinen, ein weniger als Verlust. Einige Volks- und Vaterlandslieder sind auch darunter, aber nur die Hervortretenden, um den Strauss abzuschliessen. Die Grenze dabei war natürlich der individuelle Geschmack.

Der Klaviersatz ist so künstlerisch gehalten, wie es der einfach Gegenstand erlaubte. Die musikalische Erziehung wurde auf diese Weise mit ins Auge gefasst und durch leichte Bezeichnung die Möglichkeit gegeben, die Liedchen zugleich als selbständige Klavierstücke im Haus und Unterricht zu verwenden; diese Aussicht war als eine besonders dankbare Aufgabe erschienen.

Einige freie Notenblätter zum Schluss des Bandes gestatten die Aufzeichnung des einen oder anderen Liedes, das als Überlieferung in der Familie, zu der Sammlung gehört, die wir lieb gewinnen wollen.
Könnte doch das Werkchen die gleiche Liebe erwecken, die es entstehen liess und sich schnell verbreiten in dieser grossen Zeit, die alle deutschen Gefühle so hell erklingen lässt. (Im Jahre unseres Krieges 1914, eine deutsche Mutter)“

mp3 anhören CD buch






"Was die deutschen Kinder singen" im Archiv:

Bald ist es wieder Nacht

Bald ist es wieder Nacht mein Bettlein ist gemacht Drein will ich mich legen wohl mit Gottes Segen weil Er die ganze Nacht gar treulich mich bewacht Da schlaf ich fröhlich ein Gar sicher kann ich sein Vom Himmel geschwinde Kommen Engelein linde Und decken mich dann zu Und schützen meine Ruh Und wird´s dann […]

Maikäfer flieg! (CD)

Maikäfer flieg! Dein Vater ist im Krieg deine Mutter ist in Pommerland Pommerland ist abgebrannt Maikäfer flieg! Text und Musik: anonym – Volkslied aus Thüringen , Vogtland , Berlin (in Berlin gab es das Garde-Füsilier-Regiment , deren Soldaten “ Maikäfer “ genannt wurden und in der Chausseestrasse die „Maikäfer“-kaserne . „Da sich die Bataillone dieses Regiments jährlich zur Flugzeit […]

Ein Männlein steht im Walde

Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm, Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um. Sagt, wer mag das Männlein sein, Das da steht im Wald allein Mit dem purpurroten Mäntelein. Das Männlein steht im Walde auf einem Bein Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein, Sagt, wer mag das Männlein sein, […]

Häschen in der Grube

Häschen in der Grube saß und schlief Armes Häschen bist du krank, dass du nicht mehr hüpfen kannst? Häschen hüpf! Häslein in der Grube nickt und weint Doktor komm geschwind herbei und verschreibe ihm Arnzei. Häschen schluck Häslein in der Grube hüpft und springt Häschen bist du schon kuriert? Hui das rennt und galoppiert! Häschen […]

A B C die Katze lief im Schnee

A B C, die Katze lief im Schnee. Und als sie dann nach Hause kam Da hatte sie weiße Stiefel an. O jemine! O jemine! Die Katze lief im Schnee. A B C, die Katze lief zur Höh! Sie leckt ihr kaltes Pfötchen rein Und putzt sich auch die Stiefelein Und ging nicht mehr, und […]

Letzte Rose wie magst du so einsam hier blühn

Letzte Rose, wie magst duso einsam hier blühn?Deine freundlichen Schwesternsind längst, schon längst dahinKeine Blüte haucht Balsammit labendem, labendem Duftkeine Blätter mehr flatternin stürmischer Luft Warum blühst du so traurigim Garten allein?Sollst im Tod mit den Schwesternmit den Schwestern vereinigt seinDrum pflück ich, o Rosevom Stamme, vom Stamme dich abSollst ruhen mir am Herzenund mit […]


Mehr zu "Was die deutschen Kinder singen"