Bremer Stadtmusikanten

Was die deutschen Kinder singen

| | 1914

Was die deutschen Kinder singen , eine Blütenlese der heimatlichen Kinderlieder , zusammengestellt von einer deutschen Mutter , für Klavier gesetzt von L. Windsberger , herausgegeben in Mainz bei Schott´s Söhne. 1) An liebem Sinn und Unsinn , 2) Von den Bäumen, Blumen und Tieren unserer Heimat 3) Wenn es Abend ist oder wenn Weihnachten kommt 4) An Volks- und Vaterlandsliedern 5) Wenn sie zusammen spielen – „herausgegeben im Jahre unseres Krieges 1914, eine deutsche Mutter“

Vorwort:

„Ihr Grossen, singt, spielt und tanzt diese Lieder mit Euren Kindern. Die Worte sind Blumen, die Melodien Vögelchen unsrer Heimat. Sie gehören dazu wie die Hügel, Bäume und Dorfkirchen und ein Kindermund ohne Lied ist eine Blüte ohne Schmetterling.

Es sind nur die allerbekanntesten Kinderlieder aufgenommen; ein mehr würde als Zwang erscheinen, ein weniger als Verlust. Einige Volks- und Vaterlandslieder sind auch darunter, aber nur die Hervortretenden, um den Strauss abzuschliessen. Die Grenze dabei war natürlich der individuelle Geschmack.

Der Klaviersatz ist so künstlerisch gehalten, wie es der einfach Gegenstand erlaubte. Die musikalische Erziehung wurde auf diese Weise mit ins Auge gefasst und durch leichte Bezeichnung die Möglichkeit gegeben, die Liedchen zugleich als selbständige Klavierstücke im Haus und Unterricht zu verwenden; diese Aussicht war als eine besonders dankbare Aufgabe erschienen.

Einige freie Notenblätter zum Schluss des Bandes gestatten die Aufzeichnung des einen oder anderen Liedes, das als Überlieferung in der Familie, zu der Sammlung gehört, die wir lieb gewinnen wollen.
Könnte doch das Werkchen die gleiche Liebe erwecken, die es entstehen liess und sich schnell verbreiten in dieser grossen Zeit, die alle deutschen Gefühle so hell erklingen lässt. (Im Jahre unseres Krieges 1914, eine deutsche Mutter)“

mp3 anhören CD buch






"Was die deutschen Kinder singen" im Archiv:

Uf em Bergli bin i gsässe ha de Vögle zugeschaut

Uf´m Bergli bin i gsässe ha de Vögle zugeschaut hänt gesunge, hänt gesprunge hänt´s Nästli gebaut. La, la, la, la, la, la, la, la In ä Garte bin i gstande ha de Imbli zugeschaut hänt gebrummet, hänt gesummet hänt Zelli gebaut. La, la, la, la, la, la, la, la Uf d‘ Wiese bin i gange […]

Wollt ihr wissen wie der Bauer seinen Hafer aussät

Wollt ihr wissen, wie der Bauer Sein Getreide aussät? Seht, so sät der Bauer Sein Getreide ins Feld Wollt ihr wissen, wie der Bauer Sein Getreide abmäht? Seht, so macht’s der Bauer Wenn Getreide er mäht. Wollt ihr wissen, wie der Bauer Sein Getreide ausdrischt? Seht, so macht´s der Bauer Wenn Getreide er drischt. Wollt […]

Was blasen die Trompeten? Husaren heraus!

Was blasen die Trompeten? Husaren, heraus! Es reitet der Feldmarschall im fliegenden Saus, er reitet so freudig, sein mutiges Pferd er schwinget so schneidig sein blitzendes Schwert. Jucheirassasa, und die Deutschen sind da die Deutschen sind lustig, sie rufen: Hurra! O schauet, wie ihm leuchten die Augen so klar! O schauet, wie ihm wallet sein […]

Den süßen Schlaf erbitten wir

Den süßen Schlaf erbitten wir Du bester Vater uns von dir Gib  deinen müden Kindern Ruh indeß sie schlummern wache du Du waltest mit Barmherzigkeit Stets über unsre Lebenszeit Voll Lieb und Weisheit teilst du sie in Tag und Nacht, in Ruh und Müh Was gut ist Vater kommt von dir Des Guten viel empfingen […]

Müde bin ich geh zur Ruh (Hensel)

Müde bin ich, geh zur Ruh, schließe beide Augen zu. Vater, lass die Augen dein über meinem Bette sein. Hab ich Unrecht heut getan sieh es, lieber Gott, nicht an deine Gnad und Jesu Blut machen allen Schaden gut. Alle, die mir sind verwandt Gott, lass ruhn in deiner Hand alle Menschen, groß und klein […]

Wo bist du hingewesen mein Ziegenbock

Wo bist du hingewesen mein Ziegenbock auf der Mühle auf der Mühle mein gnädigster Herr Was hast du denn getan mein Ziegenbock? gestohlen gestohlen mein gnädigster Herr Was hast du denn gestohlen mein Ziegenbock Weizenmehl, Weizenmehl mein gnädigster Herr Wer hat dich denn gesehen mein Ziegenbock Die alte dicke Magd mein gnädigster Herr Hat sie […]


Mehr zu "Was die deutschen Kinder singen"