Bremer Stadtmusikanten

Tier und Menschen schliefen feste (Katzenmusik)

Balladen | | | 2011 |

Tier und Menschen schliefen feste,
Selbst der Hausprophete schwieg,
Als ein Schwärm geschwänzter Gäste
Von den nächsten Dächern stieg

In dem Vorsaal eines Reichen
Stimmten sie ihr Liedchen an
So ein Lied, das Stein erweichen
Menschen rasend machen kann.


Hinz, des Murners Schwiegervater
Schlug den Takt erbärmlich schön
Und zwei abgelebte Kater
Quälten sich, ihm beizustehn.


Endlich tanzten alle Katzen,
Poltern, lärmen, dass es kracht,
Zischen, heulen, sprudeln, kratzen,
Bis der Herr im Haus erwacht.


Dieser springt mit einem Prügel
In dem finstern Saal herum,
Schlägt um sich, zerstößt den Spiegel,
Wirft ein Dutzend Schalen um.


Stolpert über ein´ge Späne,
Stürzt im Fallen auf die Uhr
Und zerbricht zwei Reihen Zähne
Blinder Eifer schadet nur

Text : Magnus Gottfried Lichtwer (1719-1783)
Musik: ?
in Gesellenfreud (1913)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.