Jahr: 1783

..

Kammerdiener: Seine Durchlaucht der Herzog empfehlen sich Mylady zu Gnaden,und schicken Ihnen diese Brillianten zur Hochzeit.Sie kommen soeben erst aus Venedig.

Lady: (hat das Kästchen geöffnet […]

Auswandererlieder | | 1783


Tier und Menschen schliefen feste,
Selbst der Hausprophete schwieg,
Als ein Schwärm geschwänzter Gäste
Von den nächsten Dächern stieg

In dem Vorsaal eines Reichen
Stimmten sie […]

Balladen | | 1783


Das Grab ist tief und stille
Und schauderhaft sein Rand
Es deckt mit schwarzer Hülle
Ein unbekanntes Land

Das Lied der Nachtigallen
Tönt nicht in seinem […]

Lieder vom Tod | Trauerlieder | | 1783


Nicht bloß für diese Unterwelt
schlingt sich der Freundschaft Band
wenn einst der Vorhang niederfällt
wird erst ihr Wert erkannt

Dort, wo der Freude Urquell ist
wo nichts das Auge […]

Trauerlieder | 1783


Über allen Gipfeln ist Ruh,
In allen Wipfeln
Spürest du
Kaum einen Hauch;
Die Vögelein schweigen im Walde.
Warte nur, balde
Ruhest du auch.

Text: Goethe […]

Abendlieder | 1783


Wir pflügen, und wir streuen
den Samen auf das Land
doch Wachstum und Gedeihen
steht in des Himmels Hand:
der tut mit leisem Wehen
sich […]

Allgemein | 1783


So herzig, wie mein Lisel
gibts halt nichts auf der Welt
vom Köpfle bis zum Füßel
ist sie gar wohl bestellt
Die Wänglein weiß und […]

Liebeslieder | | 1783


Mitten im Schimmer der spiegelnden Wellen
Gleitet wie Schwäne der wankende Kahn;
Ach, auf der Freude sanftschimmernden Wellen
Gleitet die Seele dahin wie der Kahn;

Abendlieder | Lieder vom Tod | 1783


Sagt, wo sind die Veilchen hin
Die so freudig glänzten,
Und der Blumenkönigin
Ihren Weg bekränzten?
Jüngling, ach! der Lenz entflieht
Diese Veilchen sind verblüht

Sagt, […]

Trauerlieder | 1783


Pasteten hin, Pasteten her
was kümmern uns Pasteten?
Die Kumme hier ist auch nicht leer
und schmeckt so gut als bonne chère
von Fröschen und […]

Essen und Trinken | | 1783