Das beste Wirtshaus ist gewiß (Schreckenskammer)

Home » Trinklieder »

Das beste Wirtshaus ist gewiß
hier unsre Schreckenskamm´r
bei einem guten, echten Wiehs
vergißt man allen Jamm´r
Ob Sommer-, Wintertag
findet man allhier die schönste Rund
vom allerbesten Schlag

Das Essen nur, das Trinken nicht
bracht uns um´s Paradies
daher des Petrus Strafgericht
ist der “bekannte” Kies
Doch Radi, Rümpgen Schwartemag´n
und sonst noch allerhand
das sorget stets für unsern Mag´n
ist das nicht ganz charmant

So halten fest und treu zusammen….

Und nimmt dann unser Rudilein
das Wort zu ernster Red´
dann lauschet alles, Groß und Klein
damit nichts flöten geht
Aus ihm spricht Witz, Geist und Humor
man lacht sich kugelrund
und oft erschallet es im Chor
halt ein, es wird zu bunt

So hält er fest und treu zusammen…

Der Frauen auch, des Landes Zier
sei freudig heut gedacht
Denn ohne sie gibts kein Plaisir
bei Tage noch bei Nacht
Sie loben unsern feuchten Bund
weil hier ja nichts passirt
und stimmen ein mit Herz und Mund
mit uns enthusiasmirt

Ach haltet fest und treu zusammen…..

Text: Verfasser unbekannt (um 1920 ? )
Musik: auf die Melodie von Kaisermarsch Hipp Hipp Hurrah
Quelle: Et Schreckenskammer – Leed

Liederthema:
Liederzeit: vor 1920 : Schlagwort:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: „Kaisermarsch Hipp Hipp Hurra“ ist ein von dem Bremer Zeitungsredakteur Georg Kunoth 1892 komponiertes Lied mit dem Refrain: „Wir halten fest und treu zusammen“. Später vor allem von bürgerlichen – im Gegensatz zum Arbeitersport – Fußballern gesungen

Angebot

Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API