Es ritten bei Prostken zur Grenze herein

mp3 anhören"Es ritten bei Prostken zur Grenze herein" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon


mp3 anhören CD buch

Es ritten bei Prostken zur Grenze herein – oho
Kosaken die sahen gar gruselig drein – so, so
Sie dachten, hier scheint es uns gerade recht
Ein bißchen Plündern ist auch nicht schlecht
So, so – so, so – so so!
Die Preußen sind auch noch do

Und links aus grünem Kartoffelfeld – nanu
ein Schuß und dann noch einer fällt – puh, puh
Die haben paar Sättel leer gemacht
da sind die Kosaken davongejagt
Nunau – nanu – nanu
Was lauft ihr denn immerzu

Und als die Russen genommen reißaus – naja
da hoben sich aus den Kartoffeln heraus – naha
Drei Preußen, die haben sich totgelacht
daß sie gewonnen die große Schlacht
Haha – haha – haha
das sind ja Tausendsassa

Wo wird, so hat wohl mancher gefragt – jaja
wo wird geschlagen die erste Schlacht – hurra
O Prostken, dich hat das Schicksal begabt
du hast ja die dicksten Kartoffeln gehabt
Jaja – haha- hurra
Die Preußen sind immer noch da

Text: H. Schmökel –
Musik: auf die Melodie von “ Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

Das frührer preußische Prostken (polnisch: Prostki) ist seit 1945 eine Gemeinde im Powiat Ełcki in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.


Liederthema: Soldatenlieder
Geschichte dieses Liedes:
Liederzeit: (1916)
Schlagwort: | |
Region: , -


Letzte Aktualisierung am 9.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API