Liedergeschichte: Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Zur Geschichte von "Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus": Parodien, Versionen und Variationen.

„Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus“ ist eine Variation von „Jetzt reisen wir zum Tor hinaus“ – nur scheint einmal die erste Stimme und einmal die zweite Stimme notiert worden zu sein. Der Text ist in zahlreichen Varianten überliefert.

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

„Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus“ ist als Lied in ganz Deutschland mündlich verbreitet: Der Text steht vollständig zuerst bei Nicolai, in dessen „Kleyner feyner Almanach“ , Berlin 1777, ferner bei Fr. Reichardt Musikalisches Kunstmagazin I ,1782. Die Melodie wurde 1774 aufgezeichnet, auf die gleiche Melodie wird „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ gesungen – Melodie laut Hoffmann von Fallersleben schon seit dem 16. Jahrhundert bekannt: „Ein altes Volkslied aus dem 16. Jahrhundert. Die Melodie findet sich auch schon in einem zu Rom gedruckten Werk mit der Bemerkung: „Das ist die Melodie eines deutschen Liedes, das vor vier Jahren ein Bettler dieser Nation durch die Straßen Roms sang“ (Angaben nach “ Unsere volkstümlichen Lieder “ von Hoffmann von Fallersleben )  Die zweite Stimme, die Melodie von „Jetzt reisen wir zum Tor hinaus ade!“, wurde erst 1um 1830 aufgezeichnet.

Ich hör eine wunderliche Stimm:
Kuckuck
Von Fern im Echo ich vernimm:
Kuckuck
So oft ich diese Stimm anhör
Macht mirs allmal noch Freude mehr

| ,


Es lebe das Haus wohl von Berlin! Vivat!
Der König von Preußen und von Stettin ! Vivat !
Wohl von Berlin ein tapferer Held
Regiert [...] ...


Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus, ade!
Feinsliebchen das schaute zum Fenster hinaus, ade!
Und wenn es denn soll geschieden sein
so reich mir [...] ...


Gott grüß dich liebes Mädchen, mir! Schön Dank!
Nimm mich doch mit, ich folge dir! Schön Dank!
Du bist so lieblich, du bist so schön
ich [...] ...


Es ritt ein Jäger den Berg hinauf, ade !
Es ritt ein Jäger den Berg hinauf,
Sein‘ Liebste schaut zum Fenster hinaus.
Ade, ade, ade!

Ach [...] ...


Marschieren wir zum Tore hinaus, adjeu! adjeu!
Mein Schätzchen schaut zum Fenster raus.
Adjeu. Adjeu. Adjeu

Ach Schätzchen laß dein Gucken sein
ich kann fürwahr nicht [...] ...


Es seind einmal drei Schneider gewes´n, oje
Es seind einmal drei Schneider gewes´n
Die hab´n ein Schnecken fürn Bären angesehn
Oje,oje,oje

Sie waren dessen so voller [...] ...

|


Wir führen die Lanze mit rüstiger Hand im Streit
zum Kampfe für König und Vaterland bereit
Der eisenbeschlagenen Waffe gebührt
vor allen, die je noch [...] ...

|


Es zog aus Berlin ein tapferer Held , juchhe
er führte sechshundert Reiter ins Feld, juchhe
sechshundert Reiter mit redlichem Mut
die dürsteten all´ nach Franzosenblut

|


Bemooster Bursche zieh´ ich aus
behüt dich Gott, Philisterhaus!
Zur alten Heimat geh´ ich ein
muss selber nun Philister sein

Fahrt wohl, ihr Strassen, grad und [...] ...

|




Alle Liedergeschichten