Bremer Stadtmusikanten

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Abschiedslieder | , | | | 1774 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus":

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Zweite Melodie:

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus, ade!
Feinsliebchen das schaute zum Fenster hinaus, ade!
Und wenn es denn soll geschieden sein
so reich mir dein goldenes Ringelein!
Ade, ade, ade! ja Scheiden und Meiden tut weh!

Und der uns scheidet, das ist der Tod, ade!
Er scheidet so manches Mündlein rot, ade!
Er scheidet so manchen Mann vom Weib.
Die konnten sich machen viel Zeitvertreib.
Ade, ade, ade! Ja, Scheiden und Meiden tut weh.

Er scheidet das Kind wohl in der Wieg´n, ade!
Wann werd´ich mein schwarzbraunes Mädel noch krieg´n? Ade!
Und wenn es nicht morgen, ach! wär es doch heut
es macht uns allbeiden gar grosse Freud
Ade, ade, ade! ja Scheiden und Meiden tut weh!

Text: aus ganz Deutschland mündlich verbreitet: Text vollständig zuerst bei Nicolai , kleyner feyner Almanach , Berlin 1777, ferner bei Fr. Reichardt Musikal. Kunstmagazin I ,1782 –
Die zweite Strophe „Und der uns scheidet, das ist der Tod“ kommt schon vielfach in Liedern des 16. Jahrhunderts vor.

Musik:  anonym , 1774 aufgezeichnet – die gleiche Melodie wie „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ – Melodie laut Hoffmann von Fallersleben schon seit dem 16. Jahrhundert bekannt : „Ein altes Volkslied aus dem 16. Jahrhundert. Die Melodie findet sich auch schon in einem zu Rom gedruckten Werk mit der Bemerkung: „Das ist die Melodie eines deutschen Liedes, das vor vier Jahren ein Bettler dieser Nation durch die Straßen Roms sang“ (Angaben nach “ Unsere volkstümlichen Lieder “ von Hoffmann von Fallersleben  )

 auf die gleiche Melodie wird gesungen

In einigen Fassungen als zusätzliche zweite Strophe:

Goldringelein reichen und das tut weh, ade!
Wir beide, wir scheiden uns nimmermeh, ade!
Und der uns scheidet, das ist der Tod
er scheidet so manches Mündlein rot.
Ade, ade, ade! ja Scheiden und Meiden tut weh!

u.a. in: Musikalischer Hausschatz der Deutschen (1842) — Die deutschen Volkslieder mit ihren Singweisen (1843) —  Deutscher Liederhort (1856) — Allgemeines Deutsches Kommersbuch (1858) – Liederbuch des Handwerker-Vereins zu Potsdam (1859) — Zupfgeigenhansl (1908) — Alte und Neue Lieder (ca. 1910, erstes Heft, ohne 2. ) — Der freie Turner (1913) — Volkslieder für die arbeitende Jugend (1914) — Kriegsliederbuch für das Deutsche Heer (1914) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) — Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927) – Wander-Liederbuch (1927)
Ludwig Erk merkt im Liederhort (1856) zu diesem Lied an:  „1,2:  Feinsliebchen guckte zum Fenster heraus — 1,3: Und wenn es muß geschieden sein — 2,3:  Im Wunderhorn I 253, 1. Aufl folgende Aenderung : Und wär doch geworden der liebe Leib,  der Liebe ein süßer Zeitvertreib ( wol nur den Herausgebern des Wunderhorns zuzuschreiben)  — 2,4:  die lange Jahr lebten in Fröhlichkeit — die Tag und Nacht beisammen sein — 3,2:  Ich werde mein schwarzbraunes Mädlein noch kriegen —  3,3: Und tät es geschehen in kurzer Zeit  machen , täts machen uns beiden ein große Freud

Im Frankfurter Lieder-Büchlein 1582 und 1584 kommt in dem Liede Nr 121 Es hing ein Stallknecht seinen Zaum als Str 11 vor: Und wer uns scheidet das ist der Tod er scheidet so manches Mündlein rot —  Ebendar in dem Liede Nr 10 „Es wollt ein Mägdlein Wasser holen“ als Schlußstrophe „Der uns Zwei scheidt das ist der Tod er scheidet gar manches Mündlein rot,  Vgl Uhland I 386 “

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus":

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Zweite Melodie:

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.