Bremer Stadtmusikanten

Kommersbuch

Allgemeines Deutsches Kommersbuch

| | 1858

Das Allgemeine deutsche Kommersbuch (auch Lahrer Kommersbuch oder ADK) erschien erstmals 1858 und wurde im Jahre 2004 zum 162ten Male aufgelegt. Es ist das bekannteste Liederbuch für den Gebrauch auf der studentischen Kneipe, denn das bedeutet Kommersbuch, in Deutschland.

Es wird eigens für den Besteller von Hand gebunden und entsprechend den Wünschen des Bestellers ausgestattet, z.B. in Leder gebunden, mit Biernägeln versehen, mit dem Zirkel einer studentischen Verbindung versehen, etc… Bis zum Jahre 2000 erschien das ADK im Verlag Moritz Schauenburg, danach im Morstadt Verlag in Kehl.

mp3 anhören CD buch






"Kommersbuch" im Archiv:

Es saßen drei Burschen um einen Tisch

Es sassen drei Burschen um einen Tischsie zechten tüchtig, sie tranken frisch.Sie sangen: „Es lebe der Vater Rhein!und glühen die Wangen!“Das tut der Wein. Das, das, das tut der Weindas tut der Wein, das tut der Wein, der Wein. Der erste, der hob sein Glas hoch auf:„So stürz‘ ich freudig in Schlachtenlauf;kühn blick ich dem […]

Bekränzt mit Laub den lieben vollen Becher

Bekränzt mit Laub den lieben vollen Becher und trinkt ihn fröhlich leer in ganz Europia, ihr Herren Zecher ist solch ein Wein nicht mehr Er kommt nicht her aus Ungarn, noch aus Polen, Noch wo man franzmänn’sch spricht, Da mag Sankt Veit, der Ritter, Wein sich holen, Wir holen ihn da nicht. Ihn bringt das […]

Auf Brüder laßt in froher Lust

Auf, Brüder, lasst in froher Lust die vollen Gläser klingen, lasst hell das Lied aus eurer Brust sich auf zum Himmel schwingen! Die Freude winkt, von dannen fliehn die Sorgen und die Schmerzen und der Begeist´rung Flammen glüh´n empor in unsre Herzen Das erste Glas dem Vaterland dem Kaiser soll es klingen; der alten deutschen […]

Vaterlands Söhne traute Genossen

Vaterlands Söhne! traute Genossen O, wie mein sehnendes Herz sich erschlossen Seit wir geflochten den treuen Verein O sei gegrüßet mein Eichenhain liebst du den Hermann? liebst du den Retter? Liebst du die Schützen von Schweiz und Tirol Hofer und Tell ? und das feurige Wetter Luther, den Pfaffenelias du wohl? Und ihn, der noch im […]

Die güldenen Dukaten die waren mir zu schwer

Die güldenen Dukaten die waren mir zu schwer; wohin sie all geraten das weiss ich schon nicht mehr. Die goldnen Lieder streute ich aus mit leichtem Sinn, es nahm als flücht’ge Beute Vergessenheit sie hin Und meiner Lieb‘ Geschmeide der Treue funkelnd Erz, zerbrach mit seinem Eide ein falsches Mädchenherz So blieb mir in dem […]

Die Scheidestunde fliegt vorbei

Die Scheidestunde fliegt vorbei und nun nach allen Enden fort Doch was uns auch beschieden sei es gilt als erst und letztes Wort Mit Herz und Hand wie jubelnd wir geschworen fürs große Land, fürs Vaterland Deutschland, das uns geboren Mit Wunsch und Klag ist nichts gethan es will die Zeit die That des Manns […]


Mehr zu "Kommersbuch"