Liederlexikon: Reichardt

| 1970
  1. Johann Friedrich Reichardt (1752-1814)
    Der Komponist Johann Friedrich Reichardt wurde am 25.11.1752 in Königsberg geboren und starb im Alter von 61 Jahren am 27. Juni 1814 in Folge eines schweren Magenleidens in Giebichenstein bei Halle. Besonders am Herzen lag ihm das Volkslied.
  2. Louise Reichardt (1779 – 1826) :
    Ihr Vater war der berühmte Johann Friedrich Reichardt (1752-1814), aber auch ihre Mutter Juliane, jüngste Tochter von Franz Benda, war Sängerin und Komponistin gewesen. Louise wurde Sängerin, Instrumentalistin, Liedkomponistin und später Dirigentin.



"Reichardt" im Archiv:

Wach auf meins Herzens Schöne

Wach auf meins Herzens Schöne Herzallerliebste mein Ich hör ein süß Getöne von kleinen Waldvöglein die hör ich so lieblich singen ich mein, ich säh des Tages Schein vom Orient her dringen Ich hör die Hahnen krähen und spür den Tag dabei die kühlen Windlein wehen die Sternlein leuchten frei …

Wach auf meins Herzens Schöne Weiterlesen »


Wär ich ein wilder Falke (2)

Wär ich ein wilder Falke ich wollt mich schwingen auf und wollt mich niederlassen vor eines Grafen Haus. Denn darin lebt ein Mädlein Magdalena ist sie genannt so hab ich freier Berggesell kein schöner brauns Meidlein erkannt An einem Montag es geschah an einem Montag sehr früh da sah ich die schöne Magdalena …

Wär ich ein wilder Falke (2) Weiterlesen »


Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus

Das Lied „Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus“ ist in ganz Deutschland mündlich verbreitet: Der Text steht vollständig zuerst bei Nicolai, in dessen „Kleyner feyner Almanach“ , Berlin 1777, ferner bei Fr. Reichardt Musikalisches Kunstmagazin I ,1782. Die zweite Strophe „Und der uns scheidet, das ist der Tod“ kommt …

Es ritten drei Reiter zum Tore hinaus Weiterlesen »



Mehr zu "Reichardt"