Liederlexikon: Johann Friedrich Reichardt

| 1752
Johann Friedrich Reichardt
Johann Friedrich Reichardt

Der Komponist Johann Friedrich Reichardt wurde am 25.11.1752 in Königsberg geboren und starb im Alter von 61 Jahren am 27. Juni 1814 in Folge eines schweren Magenleidens in Giebichenstein bei Halle. Seine Lieder sang man z.B. in den Grundschulen Schlesiens, während seine Kammermusikwerke und Singspiele am Hofe von Mecklenburg-Schwerin oder in Hamburg gern und oft gespielt wurden. Er war nicht nur der “Singekomponist”, der sich selbst zur Laute begleitete, sondern auch Schriftsteller, Dichter und Maler, und sprach mehrere Sprachen. Er begleitete sich selbst zur  Laute, Kunst war ihm nicht nur zum “Zeitvertreib und zur Belustigung” da, sie diente ihm vielmehr zur Bildung “rein- und freisinniger Menschen”, ja darüber hinaus zur Veredlung des ganzen Volkes. Ein besonderes  Anliegen war ihm das Volkslied, auf das man “wie der Seemann auf den Polarstern achten” müsse. (mehr)