Kinderreime

Weit über 1000 alte und neuere Kinderreime, aufgelistet von A – Z.


mp3 anhören CD buch

´s Henderl macht ihr gag, gag, gag

´s Henderl macht ihr gag, gag, gag Ein fürchterlich Geschrei Die Bäu´rin weiß schon, was sie sagt Sie geht und holt ein Ei Der Hahn weckt früh die Leute auf Den Knecht, die Dirn´, die Magd Sie alle liegen noch im Bett Und schlafen, bis es tagt in: Macht auf das Tor (1905)

| 1905


´s ist nit alles an eim paar Hose

´s ist nit alles an eim paar Hose ´s ist nit alles an eim paar Schuhe ´s ist nit alles an der Hübschi glege ´s ist au viel am ordelig-tue in: Macht auf das Tor (1905)  

Liederzeit: | 1905


´s Pferd ist nicht drei Heller wert

Schacke Schacke Reiterpferd ´s Pferd ist nicht drei Heller wert Macht das Pferdchen Trib Trib Trab fällt der kleine Junge ab in: Macht auf das Tor (1905)

Liederzeit: | 1905


´s reitet ein Büblein über den Graben

´s reitet ein Büblein über den Graben wenn er ´nein fällt muß er´s haben fällt er in den grünen Klee so schreit er o weh o weh fällt er in die Hecken fressen ihn die Schnecken fällt er auf die Steine tun ihm weh die Beine fällt er in den Graben fressen ihn die Raben fällt er in den Sumpf

Liederzeit: | 1905


*** hat ins Bett geschissen

*** hat ins Bett geschissen, gerade aufs Paradekissen, Mutter hat’s gesehen und Du musst gehen.

Liederzeit: | 1910


A – ba – Ater – bater

A – ba – Ater – bater ene – bene hokes – pokes Äppelken  Päppelken Hüppelken – Püppelken Rubbelke – Bubbelke heia – popeia Holler – diboller in: Macht auf das Tor (1905)

| 1905


A – Der Affe gar possierlich ist

Der Affe gar possierlich ist zumal wenn er vom Apfel frißt Von diesem Spruch findet sich bereits 1755 im Neuen Leipziger Allerlei eine literarische Parodie: Der Affe gar possierlich ist / zumal wenn er sich selber liest in: Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) — Macht auf das Tor (1905)

| 1755


A B C D E – Kopf tut weh

A B C D E Der Chopf tuet mer weh F G H I  K Der Dokter isch da L M N O Jetzt bin i froh P Q R S T ´s isch wider guet juhe! U V W X Jetz fählt mer nix Y Z Jetz gah – n – ig i ds Bett in: Macht auf das

| | 1905


A B C die Katze lief im Schnee

A B C, die Katze lief im Schnee. Und als sie dann nach Hause kam Da hatte sie weiße Stiefel an. O jemine! O jemine! Die Katze lief im Schnee. A B C, die Katze lief zur Höh! Sie leckt ihr kaltes Pfötchen rein Und putzt sich auch die Stiefelein Und ging nicht mehr, und ging nicht mehr Ging nicht

Liederzeit: | , | 1844


A B C die Katze lief in´n Schnee

A B C die Katze lief in´n Schnee wie sie wieder rauskam hatt´sie weiße Stiefel an “Sprüchlein bei Schneefall – oder auch in der Schule” – (ABC) bei Lewalter , mündlich aus Kassel um 1911 , Nr. 87

Liederzeit: | , , | 1911



Die Reime für Kinder sind gruppiert nach Kategorien, z.B. Tierreime, Abzählreime, Bett und Wiege, Essen und Trinken, Zungenbrecher und viele mehr. Siehe auch Kinderlieder und Kinderspiele.

 

Meistgelesen in: Kinderreime