Kirche

Ach du lieber Nikolaus komm doch einmal in mein Haus hab so lang an dich gedacht hast mir auch was mitgebracht? Äpfel, Hasel-Nüsse Ech well was va dr wisse letzte Zeile auch: Ech will nix va dr wisse in: Macht auf das Tor (1905)   ...


Achter´n Karkhof stoof dat Sand do kem de Herr fan Engelland do keem de Jumfer mit de Tuten wull de ganze Welt befluten ( Een, tein , twintig, dartig, feertig foftig, sestig,säbentig, achtig, nägentig, hundert) aus Jever – Oldenburger Kinderreime 52 Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1867 A „Das Engelland (Land der Seelen)“) Achtern Kerkhoff ... Weiterlesen ... ...


Als im Jahre Pifftabak die Elbe brannte und die Hunde und Katzen nicht genug Stroh zusammenbringen konnten, da kam ich an das adriatische Meer. Da sah ich drei Schiffe stehen. Das eine hatte keinen Boden, das zweite keine Seitenteile, und das dritte war gar nicht da. Da nahm ich das, das gar nicht da war, ... Weiterlesen ... ...


Anna Mareile Dorotheile Mit de krumme Füße Bist zehn Jahr im Himmel gwä Hast wieder abe müße in Schwäbische Kinderreime und Kinderspiele (1851) vergleiche Eine alte Schwiegermütter aus Kassel ...


Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider Kikriki seine Frau, die alte Lerche, geht am Sonntag in die Kerche setzt sich in die erste Bank lässt e Fürzle fahre kommt der Messner angesprunge Alte du hast falsch gesunge mündlich überliefert , mitgeteilt aus Nähe von Heilbronn , 2013 Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider ... Weiterlesen ... ...


Aus welcher Gegend kommt ihr? Von Sonnenaufgang Wohin gedenkt ihr? Nach Sonnenniedergang In welches Reich? In die Heimat Wo ist die? Hundert Meilen ins Land hinein Wie heißest du? Springinsfeld nennt mich die Welt Ehrenwert heißt mein Schwert Zeitvertreib nennt sich mein Weib. Spätestagt ruft sie die Magd Schlechtundrecht nennt sich der Knecht Sausewind tauft´ ... Weiterlesen ... ...


Bim Baum die Glock ist krank Wo denn? im Kreuzgang Lachten alle Leute Hänschen mit der Deute Gretchen mit der Tasche Karlchen woll´n wir lasche (schlagen) aus Stotternheim bei Erfurt , 1858 Ging Gang der Pfaff ist krank hat keen Bissen Brut im Schrank und´s Haus vull Kinner aus Thüringen , Thüringer Wald , bei ... Weiterlesen ... ...


Bimbam Bimbau die Glocke läutet zu Spandau Wer ist tot? Ohnebrot. Wer läßt ihn denn begraben? Schulzens schwarze Raben bei: Simrock 239 ...


Bum Bam beier! de Köster mag keen´ Eier Wat mag he denn? Beer in der Kannen Speck en de Pannen Fi, wat en olen leckern Mann ( Diese Variante von Bim Bam Beier in Bremer Kinderreime 29 ) ...


Da steh ich uff der Kanzel do kommt e Bue unn nimmt merr d´Schueh do kummet e Maidel unn nimmt merr d´Kabb do fall i vun der Kanzel herab Karl Simrock , Das Deutsche Kinderbuch , Nr 180 ...


Das ist der Altar (Stirn) Das sind die Leuchterchen (Augen) Das ist das Löschhorn (Nase) Das sind zwei Kissen (Wangen) Das ist die Sakristei (Mund) Da kommt der Pipapater heraus (Zunge) und kriegt dich bei dem Kinn Koselreim, bei dem jeweils die Partien des Gesichts berührt werden bei Simrock 21   ...


Eia Eia Ostern ist da Fasten ist vorüber Das ist mir lieber Eier und Wecken viel besser schmecken Fasten ist vorüber Das ist mir lieber Eia Eia Ostern ist da in: Macht auf das Tor (1905) ...


Ein Huhn und ein Hahn die Predigt geht an Ein Kuh und ein Kalb die Predigt ist halb Ein Katz und ein Maus die Predigt ist aus geht alle nach Haus und haltet einen Schmaus Habt ihr was so eßt es habt ihr nichts, vergeßt es habt ihr ein Stückchen Brot so teilt es mit ... Weiterlesen ... ...


Fünf Engel haben gesungen Fünf Engel kommen gesprungen Der erste bläst das Feuer an der andre stellt das Pfännel dran der dritte schütt´das Süppchen ´nein der vierte tut brav Zucker drein Der fünfte sagt: ´s angericht Iß, mein Kindchen, brenn dich nicht! bei Simrock , 80 Feuf Engeli händ gsunge Feuf Engeli chömed gsprunge ´s ... Weiterlesen ... ...


Geliebte in dem Herrn Der Äpfel hat acht Kern´ Acht Kern‘ hat der Äpfel Die Wurst hat zwei Zepfel Zwei Zepfel hat die Wurst Der Bauer leidet großen Durst Großen Durst leidet der Bauer Das Leben wird ihm sauer Sauer wird ihm das Leben Distel sind keine Reben Reben sind keine Distel Das ist die ... Weiterlesen ... ...


Halloh halloh Halloh der Küster liegt auf dem Stroh das Stroh fing an zu brennen der Küster kriegt das Rennen Halloh halloh Halloh aus Berlin   ...


Hier steh ich auf der Kanzel Und pred´ge wie ´ne Amsel Des Morgens kräht der Hahn Dann geht meine Predigt an Des Mittags plärrt das Kalb Dann ist die Predigt halb Des Abends pfeift die Maus Dann ist die Predigt aus in: Macht auf das Tor (1905) ...


Ho es Kirmes! Moan es Maat Onn mr ha noch kai Geld gespart in: Macht auf das Tor (1905) ...


Horcht Kinder was singet singen Englein so fein steigen auf und steigen nieder schlagen Trillerlein drein in: Macht auf das Tor (1905) ...


Hört zu meine Herren Äppel sin keine Beeren Beeren sin keine Äppel die Worscht hat zwei Zäppel Zwei Zäppel hat die Worscht der Bauer hat großen Dorscht Großen Dorscht hat der Bauer Das Leben wird em sauer Sauer wird em das Leben der Weinstock hat zwei Reben zwei Reben hat der Weinstock ein Kalb ist ... Weiterlesen ... ...


Ich bin der Herr Pastor Und pred´ge euch was vor Und wenn ich nicht mehr weiter kann So fang ich wieder von vorne an in: Macht auf das Tor (1905) ...


Ich schenke dir ein Osterei wenn´s zerbricht so hast du zwei im Original „verbricht“ bei Birlinger 40 ...


Kinder, geht zur Biene hin Seht die kleine Künstlerin, Wie sie emsig sich bemüht Und aus Allem Honig zieht! Unverdrossen duldet sie Ihres kurzen Lebens Müh, Ist geschäftig spät und früh Und ich sollte müßig sein? Nein, ich will schon jung und klein Arbeitsamer sein als sie, Da mir Gott Verstand verlieh. Meines Lebens schönste ... Weiterlesen ... ...


Klosterfrau im Schneckenhäusle Sie meint, sie sei verborgen? Kommt der Pater Guardian Wünscht ihr guten Morgen in:  Des Knaben Wunderhorn III, 1808 : „Lied mit welchem die Kinder die Schnecken anlocken“, daher in Macht auf das Tor (1905) ...


Liebes Osterhäschen komm geschwind bringe bunte Eierlein für ein jedes Kind Häschen hüpf, Häschen hüpf Häschen hüpf Text aus dem Pestalozzi-Fröbel-Haus I – Melodie von Häschen in der Grube – in Lieder- und Bewegungsspiele (1922) ...


Kinderreime nach Themen

Abzählreime - Alltägliches - Eltern und Geschwister - Eltern und Pädagogik - Freude und Spiel - Kirche und Staat - Kleinkinderstube - Mehr Kinderreime - Reisen - Schule und Lehrer - Tiere - Reime über Tiere - Alle Kinderreime