Bremer Stadtmusikanten

Kinderreime: Krankheit

Krankheit: Alte Kinderreime


mp3 anhören CD buch

A B C D E – Kopf tut weh

A B C D E Der Chopf tuet mer weh F G H I  K Der Dokter isch da L M N O Jetzt bin i froh P Q R S T ´s isch wider guet juhe! U V W X Jetz fählt mer nix Y Z Jetz gah – n – ig i ds Bett in: Macht auf das


Auf dem Berge Sinai

Auf dem Berge Sinai wohnt der Schneider Kikriki seine Frau, die Margarete saß auf dem Balkon und nähte Fiel herab, fiel herab und das linke Bein brach ab kam der Doktor hergerannt mit der Nadel in der Hand näht es an, näht es an daß sie wieder laufen kann oder: Kam der Doktor Hampelmann klebt es ihr mit Spucke an


Bist so krank als wie ein Huhn (Schulkrankheit)

Bist so krank als wie ein Huhn Magst gern essen und nichts tun. Als “Schulkrankheit” in Des Knaben Wunderhorn (1808, III)


Ging Gang der Pfaff ist krank

Ging Gang der Pfaff ist krank hat keen Bissen Brut im Schrank und´s Haus vull Kinner aus Thüringen , Thüringer Wald , bei Schleicher 95 Andere Versionen: Kling Klang der Pfaff isch krank Er leit im Bedd het Lieweh (Leibweh) aus dem Elsaß , bei Stöbel 50 Bim Baum! Der Pfaff ist krank Liegt er auf der Ofenbank Hat ein


Gott lob und Dank bin nimmer krank

Gott lob und Dank bin nimmer krank kann wirre e bißel esse Mei Mutter, di hat Knöp kocht hab neunundneunzig gesse in: Macht auf das Tor (1905)


Hans hou di nid und stich di nid

Hans hou di nid und stich di nid es isch ke Dokter hie und wenn di housch und wenn di stichsch so sisch´s mit dir vorby in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1895)


Pröschen lütt Göschen

Pröschen lütt Göschen (beim Niessen) in Macht auf das Tor (1905)


Schlaf Kindchen also wohl

Schlaf Kindchen also wohl daß dich unser Herrgott hol auf ei´m goldnen Schlitten nimmt d´Mutter in die Mitten setzt dein´ Vater hinten drauf so fahren wir zum Himmel hinauf (am Bett eines kranken Kindes) vom Niederrhein , Erk III. 1, 64 und bei Peter Nr.1


Sie blättert hin der Wind verdirbt die schöne Rose!

Sie blättert hin! der Wind verdirbt Die schöne Rose! Gott! Wie Eines nach dem Andern stirbt! Das ist doch auch ein Tod! O weh! wie schiesst es mir aufs Herz! Mein Brüderchen liegt krank, Gefährlich, Tag und Nacht im Schmerz, Nun schon den Sommer lang! Du schickest doch den Tod nicht her, O Gott, mein Vater? – Sieh Ich bitte,


Johann Benjamin Michaelis

Geboren in Zittau der Oberlausitz 1740 ,   gestorben am 30. September 1772 in Halberstadt. Johann Benjamin Michaelis, ein zu früh verstorbner deutscher Dichter des 18. Jahrhunderts, zu Zittau in der Oberlausitz 1740 geboren empfand frühzeitig eine große Neigung zur Dichtkunst, welche Gellerts und Kleists Schriften bei ihm erweckt hatten. Ein Gedicht, das er als Schüler an Gottsched sendete, und ein zweites,

Schmitt

Der Komponist, Pianist und Organist Johann Georg Gerhard Schmitt wurde 1821 in Trier geboren. Er starb am 7. Dezember 1900, mit fast 80 Jahren, an einer asthmatischen Krankheit und wurde auf dem Pariser Friedhof “Père Lachaise” beigesetzt. Georg Schmitts Vater spielte von 1811 bis 1832 die Domorgel in Trier. Als er starb, war sein Sohn elf Jahre alt. Nach einer zweijährigen musikalischen

Emmich

Der preußische General der Infanterie Albert Theodor Otto Emmich (seit 1912 von Emmich) wurde am 4. August 1848 in Minden geboren und starb am 22. Dezember 1915 in Hannover. Er nahm als Fahnenjunker am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teil. Am 29. Mai 1909 wurde er zum General der Infanterie befördert und General des X. Armee-Korps in Hannover. Gleich zu Beginn des

Kinderreim: Krankheit

Noch mehr Kinderreime:

Abzählreime - Anziehen - Arbeiten - Bibel - Deutschnationale Propaganda - Ehe und Familie - Frau verloren - Erste Schritte - Geld und Markt - Geschwister - Gewalt - Kämmen Baden Waschen - Kettenreime - Kind und Wiege - Kindergebete - Kirche - Kitzeln - Klein und Gross - Kneipe - Kniereiter - Krankheit - Krieg und Soldaten - Küche, Essen, Trinken - Backe Backe Kuchen - Liebe - Lügenmärchen - Mädchen und Buben - Mehr Kinderreime - Musik - Nikolaus-Lieder - Pflanzen - Poesiealben - Rätsel - Reisen - Sauerkrautlatein - Schule und Lehrer - Schulfibel - Sprichworte - Tiere - Reime über Tiere - Tod und Bahre - Trostreime - Heile Heile Segen - Vornamen - Wind und Regen - Zuchtreime - Schwarze Pädagogik - Zungenbrecher -