Kinderreime: Kindergebete

Kindergebete: Alte Kinderreime

Kindergebete, Abendgebete


Alle arme Chind

Spys Gott tränk Gott alle arme Chind di uf Erde sind Ame in: Macht auf das Tor (1905)


Alle Augen warten auf dich

Alle Augen warten auf dich und du gibst ihnen Speise zu jeder Zeit Du tust deine Hand auf und erfüllst alles, was lebt mit Wohlgefallen in Großheppacher Liederbuch (1947)


Alle guten Gaben alles was wir haben

Alle guten Gaben alles was wir haben kommt o Gott von dir wir danken dir dafür in Großheppacher Liederbuch (1947)


Bescheidenheit Bescheidenheit

Bescheidenheit Bescheidenheit verlaß mich nicht bei Tische gib acht, daß ich zu jeder Zeit das größte Stück erwische mündlich überliefert mindestens seit 1900,wie zB. Bescheidenheit verlaß mich nicht insonderheit bei Tische und gib, daß ich zu jeder Zeit das größte Stück erwische Amen bei Lewalter , mündlich aus Kassel , 1911, Nr. 79 , dort als „Scherzhaftes Tischgebet“


Breit aus die Flügel beide o Jesu meine Freude

Breit aus die Flügel beide o Jesu meine Freude und nimm dein Kücklein ein will Satan mich verschlingen so laß die Englein singen Dies Kind soll unverletzet sein Auch euch ihr meine Lieben soll heute nicht betrüben ein Unfall noch Gefahr Gott laß euch selig schlafen stell euch die güldnen Waffen ums Bett und seiner Engel Schar in Großheppacher Liederbuch


Christi Blut und Gerechtigkeit

Christi Blut und Gerechtigkeit das ist mein Schmuck und Ehrenkleid damit will ich vor Gott bestehn wenn ich in Himmel werd eingehn in Großheppacher Liederbuch (1947)


Das walte Gott der helfen kann

Das walte Gott der helfen kann mit Gott fang ich die Arbeit an so Gott nicht hilft, so kann ich nichts wo Gott nicht gibt, allda gebricht´s Das walte Gott nach einem geistlichen Lied von Johann Betichius aus dem 17. Jahrhundert: Das walte Gott der helfen kann in: Macht auf das Tor (1905)


Dass ich nun wieder fröhlich bin (Dankgebet nach Tische)

Dass ich nun wieder fröhlich bin Gesättigt und genährt Das dank ich dir in meinem Sinn Du, der du mir`s beschert! Ich will auf deinen Segen baun So oft es mir gebricht Und deiner Gütigkeit vertraun Denn du versäumst mich nicht Ich will doch aber redlich sein In allen was ich tu; – Du gibst dem Redlichen allein Die andern


Dem kleinen Veilchen gleich

Dem kleinen Veilchen gleich das im Verborgenen blüht sei immer fromm und gut auch wo dich niemand sieht bei Lewalter , mündlich aus Kassel um 1911 , S. 138


Den süßen Schlaf erbitten wir

Den süßen Schlaf erbitten wir Du bester Vater uns von dir Gib  deinen müden Kindern Ruh indeß sie schlummern wache du Du waltest mit Barmherzigkeit Stets über unsre Lebenszeit Voll Lieb und Weisheit teilst du sie in Tag und Nacht, in Ruh und Müh Was gut ist Vater kommt von dir Des Guten viel empfingen wir Nimm unser dankend Lallen




mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Den süßen Schlaf erbitten wir":

Den süßen Schlaf erbitten wir

Kinderreim: Kindergebete

Noch mehr Kinderreime:

Abzählreime - Anziehen - Arbeiten - Bibel - Deutschnationale Propaganda - Ehe und Familie - Frau verloren - Erste Schritte - Geld und Markt - Geschwister - Gewalt - Kämmen Baden Waschen - Kettenreime - Kind und Wiege - Kindergebete - Kirche - Kitzeln - Klein und Gross - Kneipe - Kniereiter - Krankheit - Krieg und Soldaten - Küche, Essen, Trinken - Backe Backe Kuchen - Liebe - Lügenmärchen - Mädchen und Buben - Mehr Kinderreime - Musik - Nikolaus-Lieder - Pflanzen - Poesiealben - Rätsel - Reisen - Sauerkrautlatein - Schule und Lehrer - Schulfibel - Sprichworte - Tiergedichte und Tierreime - Tod und Bahre - Trostreime - Vornamen - Wind und Regen - Zuchtreime - Schwarze Pädagogik - Zungenbrecher -