Schulfibel..

Der Affe gar possierlich ist
zumal wenn er vom Apfel frißt

Von diesem Spruch findet sich bereits 1755 im Neuen Leipziger Allerlei eine literarische Parodie:

Der Affe [...] ...


A B C D E
Der Chopf tuet mer weh
F G H I  K
Der Dokter isch da
L M N O
Jetzt bin [...] ...


ABC
i kan nyt me
„Hätsch meh glehrt
so kenntsch no meh“

in: Macht auf das Tor (1905)

 

 

...


A B C,
Kopf in die Höh
D E F
wart, ich treff
G H I
das macht Müh
I K L
nicht so schnell


Der Affe gar possierlich ist
zumal wenn er vom Apfel frißt

Wie grausam ist der wilde Bär
wenn er vom Honigbaum kommt her

Camele tragen schwere Last


Kaiser Wilhelm und seine Gemahlin

Unser Kaiser heißt Wilhelm. Er wohnt in Berlin. Er sorgt für alle seinen Untertanen wie ein Vater für seine Kinder. Wir [...] ...


In Polen brummt ein wilder Bär
ihr Bienen gebt den König her

in: Macht auf das Tor (1905)

Wie grausam ist der wilde Bär
wenn er vom [...] ...


Cameele tragen schwere Last
das Cränzlein ziert den Hochzeitsgast

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Der Dachs im Loche beißt den Hund
Soldaten macht der Degen kund

Eine literarische Parodie von Fibelversen findet sich bereits 1775 in Neues Leipziger Allerlei , [...] ...


Der Esel trägt schwere Säck
mit Ellen mißt der Krämer weg

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Der Frosch Coax schreit Tag und Nacht
Der Flegel gar sehr müde macht.

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Das Fleisch der Gänse schmecket wohl,
Die Gabel es vorlegen soll.

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Gebratne Hühner sind nicht bös
Der Hammel gibt gar harte Stöß

in: Macht auf das Tor (1905)

bei Jean Paul auch:

Gebratne Hasen sind nicht bös
Der [...] ...


I-a! I-a!
Der Eäsel da well Hawer ha

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Der Johann fährt zum Markte heut
das Jägerhorn bringt große Beut´

in: Macht auf das Tor (1905)

Bei Jean Paul auch:

Der Jude schindet arme Leut
Das Jägerhorn [...] ...


Die schlaue Katze frißt die Mäus
Der Kamm herunter bringt die Läus.

in: Macht auf das Tor (1905) ,
dort aber „Die schlimme Katze“
bei Jean [...] ...


Geduldig ist das Lämmelein
Das Licht giebt einen hellen Schein.

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Zum Beten ist der Mönch verpflicht´t
mit Messern stich beileibe nicht!

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Die Kloster-Nonne will tun Buß
ein´ Nagelbohr man haben muß

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Der Ochse stößet daß es kracht
das Ohr zum Hören ist gemacht

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Das Pferd dem Reiter stehet an
das Peil gebraucht der Zimmermann

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Was Wunder die gar rote Kuh
gibt weiße Milch, Quarkkäs´ dazu

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Des Raben Lied ist grab grab grab
vom Rettich schabt den Lot man ab

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Rate, was ich habe vernommen
Es sind achtzehn fremde Gesellen ins Land gekommen
Zu malen schön und säuberlich
Doch keiner einem andern glich
All ohne [...] ...


Die Sau im Kot sich wälzet sehr
das Szepter bringet Ruhm und Ehr´

in: Macht auf das Tor (1905)

...


Kinderreime nach Themen

Abzählreime - Alltägliches - Eltern und Geschwister - Eltern und Pädagogik - Freude und Spiel - Kirche und Staat - Kleinkinderstube - Mehr Kinderreime - Reisen - Schule und Lehrer - Tiere - Reime über Tiere - Alle Kinderreime