Bremer Stadtmusikanten

Vater

| 2016

Vater: Lieder zum Thema „Vater“ im Volksliederarchiv: Vaterland, Vater und Sohn, Vater und Mutter und weitere Lieder mit dem Begriff „Vater“

mp3 anhören CD buch






"Vater" im Archiv:

In des wilden Krieges Tanze

In des wilden Krieges Tanze mit Revolver Schwert und Lanze Stand bei heller Mondesnacht Ein Soldat wohl auf der Wacht. Plötzlich hört in den Gesträuchen Einen Mann er näherschleichen: „Halt! Wer da?“ ruft er ihn an, Ob er Losung geben kann. „Losung, oder ich muss schiessen Muss Spionenblut vergiessen Und so wahr ich Preusse bin: […]

Der sich ein faules Gretchen nimmt

Der sich ein faules Gretchen nimmt der kann ja lustig sein? Sie schläft ja alle Morgen, Morgen, Bis die Sonn am Himmel scheint und der Hirt ist schon im Wald Und als der Vater nach Hause kam ´s faul Gretchen schlief als noch So schlaf in tausend Teufel, Teufel, Unser Kuh steht noch im Stall Und der Hirt ist schon […]

Schlaf Chindli Schlaf (Schweiz)

Schlaf Chindli Schlaf der Vater hüetet d´ Schaf d´ Mueter hüetet d´ Lämmeli bhüet di Gott, mis Ängeli Diese Version von „Schlaf Kindlein Schlaf“ aus Bern , Langenthal , Murten , Münchenbuchsee , Vauffelin bei Biel – in: Kinderlieder der deutschen Schweiz (1926)

Schlaf Kindchen schlaf (Franken)

Schlaf Kindchen schlaf dein Vater hüt´t die Schaf die Mutter hütet die Lämmerchen schlaf in deinem Kämmerchen Schlaf Kindchen schlaf aus Franken – Variante von Schlaf Kindlein Schlaf nach “ Deutsches Kinderlied und Kinderspiel “ – 1895

Traurig tönt das Abendglöcklein

Traurig tönt das Abendglöckleindie Natur senkt sich zur RuhVöglein singen SchlummerliederSonne sinkt dem Westen zu Drinnen in dem Lazarettebei der Lampe Dämmerscheinruhen tapfere deutsche Kriegerdie im Kampf verwundet sein Dort an einem Sterbebetteist noch eine Nonne wachbetet für den armen Krankender die Worte sterbend sprach: „Grüßt mir meine liebe Muttersagt, ihr Sohn sei schwer verwund´teine […]

Es ist noch nicht lang her (Lindenschmied)

Es ist nit lang, daß es geschah Daß man den Lindenschmied reiten sah Auf einem stolzen Rosse Er ritt den Rheinstrom auf und ab Nährt sich auf freier Straßen »Frisch her, ihr lieben Gsellen mein Es muß sich nur gewaget sein Wagen, das tut gewinnen Wir wollen reiten Tag und Nacht Bis wir ein Beut […]


Mehr zu "Vater"