Kredenze den Becher uns Vater Rhein (Mit Gott für Kaiser und Vaterland)

Home » Deutschlandlieder und Vaterlandsgesänge »

Kredenze den Becher uns Vater Rhein
stimm ein in das fröhliche Klingen
heut wollen beim deutschen Kaiserwein
den deutschen Trinkspruch wir bringen
Trag ihn von den Alpen zum Nordseestrand
mit Gott für Kaiser und Vaterland

Und drohen von allen Seiten gleich
von innen und außen Gefahren
Und heißt die Parole: Kaiser und Reich
die Feinde, sie sollen´s erfahren
Wir stehen zum Reiche und halten Stand
„Mit Gott für Kaiser und Vaterland“

So lang Mark und Kraft nicht im Volke vergeht
wird einig zusammen es halten
Zu herrlichem Glanze das Reich ersteht
trotz aller finstern Gewalten
Zwingt wieder das Schwert man uns in die Hand
„Dann mit Gott für Kaiser und Vaterland“

Laßt läuten die Becher im vollsten Akkord
laßt klingen die besten Lieder
Als Festgruß ertöne das Losungswort
Alldeutschland halle es wieder
Das singende Wort, so weltbekannt
„Mit Gott für Kaiser und Vaterland“

Text: unbekannt – vor 1893
Musik: auf die Melodie von: Wohlauf Kameraden aufs Pferd
Das weist schon kriegslüstern auf den ersten Weltkieg hin – die Herren können es ja kaum erwarten…

in: –  Neues Liederbuch für Artilleristen (1893) —

Liederthema:
Liederzeit: vor 1893 : Zeitraum:
Schlagwort:
Orte: , ,
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Wohlauf Kameraden aufs Pferd aufs Pferd“ ist ein Lied nach einem Text von Friedrich Schiller, den er 1797 für das Theaterstück „Wallensteins Lager“ schrieb, dem ersten Teil der Wallenstein – Trilogie.  Die Melodie stammt von Christian Jakob Zahn aus dem gleichen Jahr.

CDs und Bücher mit Kredenze den Becher uns Vater Rhein (Mit Gott für Kaiser und Vaterland):