Das Lieben bringt groß Freud

Das Lieben bringt groß Freud

mp3 anhören"Das Lieben bringt groß Freud" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Das Lieben bringt gross Freud
das wissen alle Leut.
Weiß mir ein schönes Schätzelein
mit zwei schwarzbraunen Äugelein,
das mir, das mir, das mir mein Herz erfreut.
das mir, das mir, das mir mein Herz erfreut.

Sie hat schwarzbraune Haar
dazu zwei Äuglein klar
Ihr sanfter Blick, ihr Zuckermund
hat mir mein Herz im Leib verwundt
hat mir mein Herz im Leib verwundt

Ein Brieflein schrieb sie mir,
ich sollt treu bleibe ihr.
Drauf schick ich ihr ein Sträußelein,
schön Rosmarin und Nägele,
sie soll, sie soll, sie soll mein eigen sein!
sie soll, sie soll, sie soll mein eigen sein!

Mein eigen soll sie sein
kein´m andre mehr als mein.
So leben wir in Freud und Leid,
bis uns Gott, der Herr, auseinanderscheidt.
Ade, ade, ade, mein Schatz, ade!
Ade, ade, ade, mein Schatz, ade!

Text und Musik: Verfasser unbekannt , Volksweise aus Schwaben ,  , aufgezeichnet von Friedrich Silcher ca. 1825 – ohne 2. Strophe (Friedrich Silcher XII Volkslieder für Männerstimmen II H, Tübingen 1827 Nr 9)
in einigen Publikationen wird auch ein H. Langner als Texter genannt , oder “ nach Fr. von Suppe´“ (in Schlesier-Liederbuch )

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema:
Liederzeit: (1825)

Region: ,

"Das Lieben bringt groß Freud" in diesen Liederbüchern