Liederlexikon: Liederbuch für die Deutschen in Österreich

| | | 1884

mp3 anhören CD buch

Liederbuch für die deutschen in ÖsterreichLiederbuch für die Deutschen in Oesterreich. Zusammengestellt von Josef Pommer. Herausgegeben vom Deutschen Club in Wien – dritte unveränderte Auflage , Wien 1884 – Verlag Deutscher Club I, Kolowratring 8 – In Kommission bei A. Pichler´s Witwe & Sohn . Das gesamte Reineträgnis ist dem Deutschen Schulvereine gewidmet.  Druck von R. Spies & Co in Wien.




"Liederbuch für die Deutschen in Österreich" im Archiv:

Ach Gott wem soll ich klagen

Ach Gott, wem soll ich klagen Das heimlich Leiden mein! Mein Glück  ist mir verjaget das bringt mir große Pein Ich muß dich ziehen lassen das macht mein Herz so schwer So schwing ich mich über die Haide ich seh dich nimmermehr Ein Vöglein kam hernieder und sang wohl für und für ach Gott wann kehrst du wieder wann kommst du her zu

Ach Elslein liebes Elslein

Ach Elslein, liebes Elslein mein, Wie gern wär ich bei dir! So sein zwei tiefe Wasser Wohl zwischen dir und mir Das bringt mir große Schmerzen, Herzallerliebster Gsell! Und ich von ganzem Herzen Halt´s für groß Ungefäll. Hoff, Zeit wird es wohl enden, Hoff, Glück wird kommen drein, Sich in all´s Gut verwenden, Herzliebstes Elselein. Text und  Musik: anonym aus

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn, Und alles was er blies das war verlorn. Soll es denn alles verloren seyn? Ich wollte lieber kein Jäger seyn. Er zog sein Netz wohl über den Strauch, da sprang ein schwarzbraunes Tierlein heraus. Ei Tierlein, laß deine Füße nur stahn, meine schneeweiße Hündlein, die fangen dich schon Deine großen Hunde die holen

Mehr zu "Liederbuch für die Deutschen in Österreich"