Liederbuch der Fallschirmjäger

| 1970

Das Liederbuch der Fallschirmjäger , herausgegeben vom Bund deutscher Fallschirmjäger e. V. 1983 , erschien im Selbstverlag und war nur für den eigenen Gebrauch bestimmt. Im Geleitwort wünscht Rudolf Witzig , der erste Vorsitzende des Bundes Deutscher Fallschirmjäger, daß “die schönen Lieder nicht vergessen, sondern von jung und alt in unserer Kameradschaft gesungen werden.” Gleich daneben wird der Fahnenspruch der Standarte des Fallsch. Inf. Btl. in Braunschweig aus dem Dritten Reich zitiert (Dieser zitiert wiederum Schiller)

Dennoch wird hier ohne große Scheu angeknüpft an Lieder und Traditionen aus dem Dritten Reich. Die deutsche Nationalhymne wird dementsprechend mit allen drei Strophen präsentiert. hierzu kommen Lieder aus dem dritten Reich (Rot scheint die Sonne, Auf Kreta im Sturm und im Regen…) und In dem Lied Es lebt der Schütze froh und frei wird noch vierzig Jahre nach Kriegsende von einem großdeutschen Reich gefaselt! Aber auch “Schwarzbraun ist die Haselnuß” oder “Lustig ist das Zigeunerleben” stehen in dem Buch. So wird dann das Leben der Sinti und Roma als zuckersüßer Kitsch geschunkelt und gleichzeitig das Liedgut derjenigen gesungen, die mithalfen, sie in Massen zu ermorden. Von wegen: Böse Menschen haben keine Lieder…




Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch







"Liederbuch der Fallschirmjäger" im Archiv:

  • Abgeschmiert aus hundert Metern
    Abgeschmiert aus hundert Metern Aus der alten Tante Ju Mit geschlossenem Schirm zur Erde dann hast du für immer Ruh Deine Knochen sind zerbrochen und der Schirm liegt obenauf und dann kommt der Sanka-Wagen sammelt deine Reste auf Kameraden stehn im Kreise sehen sich das Unglück an Jeder denkt dann still und leise morgen kommt gewiß ein […]
  • Als wir jüngst in Regensburg waren
    Als wir jüngst in Regensburg waren, Sind wir über den Strudel gefahren; Da war´n viele Holden, die mitfahren wollten, Schwäbische, bayrische Dirndel juchhe Muß der Schiffmann fahren. Und ein Mädel von zwölf Jahren Ist mit über den Strudel gefahren, Weil sie noch nicht lieben kunnt, Kam sie sicher über’s Strudels Grund. Schwäbische, bayrische Dirndel juchhe […]
  • Alte Kameraden auf dem Kriegespfad
    Alte Kameraden auf dem Kriegespfad in alter Freundschaft felsenfest und treu Ob in Kampfe oder Pulverdampf stets zusammen halten sie auf´s neu Zur Attacke geht es Schlag auf Schlag Ruhm und Ehr muß bringen uns der Sieg Los, Kameraden, frisch wird geladen Das ist unsere Marschmusik Ins Manöver zog das ganze Regiment ins Quartier zum nächsten Dorf, […]
  • Am Brunnen vor dem Tore
    Am Brunnen vor dem Tore Da steht ein Lindenbaum Ich träumt in seinem Schatten So manchen süßen Traum Ich schnitt in seine Rinde so manches liebes Wort Es zog in Freud und Leide Zu ihm mich immer fort Ich mußt auch heute wandern Vorbei in tiefer Nacht Da hab ich noch im Dunkel Die Augen […]
  • Argonnerwald um Mitternacht
    Argonnerwald, um Mitternacht Ein Pionier stand auf der Wacht Ein Sternlein hoch am Himmel stand Bringt ihm ´nen Gruß aus fernem Heimatland Und mit dem Spaten in der Hand Er vorne in der Sappe stand. Mit Sehnsucht denkt er an sein Lieb: Ob er sie wohl noch einmal wiedersieht? Und donnernd dröhnt die Artill’rie. Wir […]
  • Auf auf zum fröhlichen Jagen
    Auf, auf zum fröhlichen Jagen, Auf in die grüne Heid, Es fängt schon an zu tagen, Es ist die schöne Zeit. Die Vögel in den Wäldern Sind schon vom Schlaf erwacht Und haben auf den Feldern Das Morgenlied vollbracht. Tridihejo, dihejo, dihedihedio Tridio, hejo, dihejo, tridio, tridio. Frühmorgens, als der Jäger In grünen Wald ‘neinkam, […]
  • Auf de schwäbsche Eisebahne
    Bei de schwäb´sche Eisenbahnengibt es keine PostillioneDas, was sonst das Posthorn bliespfeift uns jetzt die LokomotivDrula, Drula, Drulala… Auf de schwäbsche Eisebahnegibt es viele HaltstationeSchtuegart, Ulm und BiberachMekkebeure, Durlesbach!Rulla, rulla, rullala, rulla, rulla, rullalaSchtuegart, Ulm und BiberachMekkebeure, Durlesbach     Auf de schwäbsche Eisebahnegibt es viele Restauratione,wo man esse, trinke ka,alles, was der Mage maRulla, rulla, rullala, rulla, […]
  • Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein (Erika)
    Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein und das heisst Erika. Heiss von hunderttausend kleinen Bienelein wird umschwärmt, Erika. Denn ihr Herz ist voller Süssigkeit, zarter Duft entströmt dem Blütenkleid. Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein und das heisst Erika. In der Heimat wohnt ein kleines Mägdelein und das heisst Erika. Dieses Mädel ist […]
  • Auf der Lüneburger Heide
    Auf der Lüneburger HeideIn dem wunderschönen LandGing ich auf und ging ich niederAllerlei am Weg ich fand Valleri Valera ha ha haund juheirassabester Schatz, bester Schatzdenn du weißt, du weißt es ja  Brüder laßt die Gläser klingenDenn der Muskateller WeinWird vom langen Stehen sauerAusgetrunken muß er seinValleri . . .  Und die Bracken und die BellenUnd […]
  • Auf du junger Wandersmann
    Auf, du junger Wandersmann, jetzo kommt die Zeit heran,die Wanderszeit, die gibt uns Freud.Woll´n uns auf die Fahrt begeben,das ist unser schönstes Leben;große Wasser, Berg und Talan zuschauen überall. An dem schönen Donauflußfindet man ja seine Lustund seine Freud auf grüner Heid,wo die Vöglein lieblich singenund die Hirschlein fröhlich springen;dann kommt man an eine Stadt,wo […]


  • Mehr zu Liederbuch der Fallschirmjäger