Die Lieder zu: Ludwig Jahn (2)

Seite 2 von 3

Graue Jacken sagt er (Lob des Turnens)

Graue Jacken, sagt er sind gar schön, sagt er und beim Turnen, sagt er anzuziehn, sagt er denn die Kleider, sagt er machen Leut, sagt er das war immer, sagt er schon wie heut Zwar sollt turnen, sagt er alle Welt, sagt er doch ist´s leider, sagt er schwach bestellt, sagt er man sucht lieber, sagt er Spiel und Tanz,

Turnerlieder | 1913


Gut Heil gut Heil so tönt aus Turners Munde

Gut Heil gut Heil so tönt aus Turners Munde der Turnergruß, dem er sich treu geweiht gut Heil, gut Heil, so klingt es in der Runde beim Festgelag – beim Turnen jederzeit Für Turner gibt´s kein Zittern der Bund kann nicht zersplittern den Vater Jahn durch Schrift und Wort und Tat Frisch, fromm, froh, frei, vor Jahr´n geschaffen hat Frisch

Turnerlieder | 1900


Heraus ihr Freunde allesamt (Freunde heraus)

Heraus ihr Freunde allesamt zum Liedesgruß bereit ein freies Wort der Kehl entflammt von Stumpfsinn euch befreit Heut gilt´s zu ehren unsern Stand die freie Turnerei! damit sich fester knüpf das Band stets frisch, frei, stark und treu Drum singet mit uns all ihr Scharen ein fröhlich Lied, ein fröhlich Lied bekennet euch zum Spruch, dem wahren Frei ist der

Turnerlieder | 1913


Herbei herbei zum Turnspiel tretet in die Bahn

Herbei herbei zum Turnspiel tretet in die Bahn frisch auf zum Turnen wackre deutsche Jungen So rief der alte biedre Meister Jahn und nicht vergebens ist sein Ruf erklungen mit Müh und Fleiß, mit Mut und Dauerkraft als Hort für Freiheit, Männersinn und Ehre dem Feind zum Trutz, zu Deutschlands Schutz zu Deutschlands Wehre hat Jahn der Turnkunst freie Bahn

Turnerlieder | 1905


Hier sitt wie nu und sind vergnögt (Büx und Jack)

Hier sitt wie nu und sind vergnögt bi´n goden Seidel Beer und Unnerholung giv´t darto segt Jungs, wat wült wie mehr? Frisch is de Sinn und froh de Bost uns knippt nich Hoot noch Frack dat Hart sleit uns noch mal so froh in griese Büx und Jack Wie plagt uns dörch dit jammertal op ganz verschiedene Art und vör

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Turnerlieder | 1900


Ich kenn einen Wahlspruch der Goldes ist wert

Ich kenn einen Wahlspruch der Goldes ist wert, der heisst frisch, fromm, fröhlich und frei; ihn hat Vater Jahn uns Turner gelehrt, wir halten ihn heilig und treu. Wir schwören es mit Herz und Hand, die Kraft uns zu stählen fürs Vaterland! Ja, frisch, wie die sonne aus dumpfschwerer Nacht mit Leben erweckendem Strahl den Morgen heraufführt in taufrischer Pracht,

Turnerlieder | 1885


Im Dorfe Lanz bei Lenzen

Im Dorfe Lanz bei Lenzen dort auf der Priegnitz Plan da ward ein Mann geboren hieß Friedrich Ludwig Jahn dem gab Gott in zerrißner Zeit ein Herz so groß so stark, so weit für´s heil´ge Vaterland Ein Buch ist uns geblieben wie Glut hat es gebrannt das hat er jung geschrieben und Volkstum es genannt Das kündet unsres Volkes Ruhm

Deutschlandlieder | Turnerlieder | 1828


Spieler heran!

Spieler heran! Stimmet eins an! Heiterer Liederklang schallet die Bahn entlang Grillen hinaus! Laßt sie zu Haus! Wer sich zu uns gesellt blickt froh in die Welt Frisch beim Spielen, froh beim Tanz unser Spiel soll leben! Frei von jedem Schmuck und Glanz Vater Jahn soll leben! Traut in holder Mädchen Kreis unser Lieb soll leben! Das ist rechte Spielerweis´

Turnerlieder | 1920


Spinn Mägdlein spinn

Spinn, Mägdlein, spinn! So wachsen dir die Sinn Wachsen dir die gelben Haar Kommen dir die kluge Jahr Ehr, Mägdlein, ehr die alte Spinnkunst sehr Adam hackt und Eva spann Zeigen uns die Tugendbahn Lieb, Mägdlein, lieb der Hanna ihren Trieb Wie sie mit der Spindel kann nähren ihren blinden Mann Preis, Mägdlein, preis der Mutter Gottes Fleiß Diese heilge

Weberlieder | 1810


Stosst an Turnerei lebe

Stoßt an! Turnerei lebe! Hurra hoch! Sie stärket die Glieder sie stählt den Mut sie wärmet die Herzen und frischt das Blut Turner sind frei! Stoßt an! Vater Jahn lebe! Hurra hoch! Er ist es gewesen, der´s Turnen erfand drum sei ihm ins Grab dieser Gruß noch gesandt Turner sind frei! Stoßt an! Arbeit, sie lebe! Hurra hoch! Die Arbeit

Arbeiterlieder | Turnerlieder | 1913


Meistgelesen in: Ludwig Jahn