Die Lieder zu: Krokodil (4)

Seite 4 von 4

So manche grause Schreckenstat (Friedrich Wilhelm Schulze)

So manche grause Schreckenstat passiert noch heut die über viele Menschen bringet Not und Leid Der Vater bringt die Kinder um, die Frau den Mann und mancher aus Verzweiflung fängt das Saufen an. Also hat in jüngster Nacht jemand eine Tat vollbracht: lausig, grausig, ruppig, struppig, hundsgemein sperrt sein Weib im Keller ein Hackt sie, packt sie, knufft sie, pufft

Liebeskummer | Moritaten | Raub-Mord-Totschlag | 1910


Sohn hier hast du Rippenspeer

Sohn, hier hast du Rippespeer Eß ihn uf – ick mag nich mehr Nimm dich ooch den Sauerkohl Ich will ruhn, mich is nich wohl Det Jerichte, fett und rar Eß ick schonst seit dreißig Jahr Heite wieder, schön und frisch bracht es Mutter uf den Disch Hätte jeder so´n Jericht Würd er keen Rebeller nicht Sondern wäre jederzeit Unterdahn

Essen und Trinken | Politische Lieder | 1857


Unsere Katz hat Junge

Unsre Katz hat Junge Sieben an der Zahl Sechs davon sind Hunde Ist das nicht fatal? und der Kater spricht: Die ernähr ich nicht An der blauen Donau Sitzt ein Krokodil Wackelt mit dem Schwanze Weiss nicht, was es will. Eine alte Frau Weiss es ganz genau Was das Krokodil Mit dem Schwanze will .Wie der Itzig Meyer Seine Sarah

Erotische Lieder | Soldatenlieder | 1916


Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil

Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil ist doch wohl dasselbe was auch schwamm im Nil Was will es nur hier solch ein böses Tier Unten in der Elbe da schwimmt ein Krokodil Es strampelt mit den Beinen und weiß nicht, was es will Bitte jehn sie rechts und bitte jehn sie links denn so´n Krokodil is´n jefährlich Dings Text:

Scherzlieder | 1890


Wenn der Vater mit dem Sohne auf dem Zündloch der Kanone (Höherer Sinn)

Wenn der Vater mit dem Sohne auf dem Zündloch der Kanone ohne Sekundanten paukt und die kleinste Kreature in dem Centrum der Nature Thymian zu wittern glaubt dann ade, ade, ade, dann ade, ade, ade dann ade, Schatz, lebe wohl Wenn ergreift die Hyacinthe ach! voll Wehmut ihre Flinte und der Harung auch nicht faul nimmt, das Vaterland zu retten,

Scherzlieder | Studentenlieder | 1883


Wir haben die ganze Welt gesehn (Seemannschoral)

Wir haben die ganze Welt gesehn — Die Welt war überall rund! – Um alle paar Monat vor Anker zu gehn Bei einem Mädchenmund! Wir sahn eine Mutter in schneeigem Haar — Die verkuppelte uns ihr Jöhr Wir fraßen pfundweis den Kaviar Direkt an der Quelle vom Stör! Wir sahen Seeanemonen und Qualln, Die schmückten Gebein und Gewand Eines Matrosen,

Lieder zur See | Politische Lieder | 1930


Zu Freiburg lebt und tat viel Buß der Pfarrer Carl Pistorius

Zu Freiburg lebt und tat viel Buß, der Pfarrer Carl Pistorius Er, der zu Freiburg Pfarrer war das gute wollt´ er immerdar Daselbst wohnt auch ein Mägdelein die wollt´ so gern Frau Pfarrer sein Verführt ihn eines Abends spat ein Knäblein war das Resultat Die Schand´ ertrug der Pastor nicht er bracht mit einem Kirchenlicht das wohlgebor´ne Knäblein um Entsetz dich

Lieder über uneheliche Kinder | Moritaten | Raub-Mord-Totschlag | 1850


Meistgelesen in: Krokodil