Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil

Volkslieder » Scherzlieder »

=> (Alle Versionen)
Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil

Drunten in der Elbe
schwimmt ein Krokodil
und das ist das selbe
was mich beißen will
Schick die Schwiegermutter
schick die Schwiegermutter
in der Elbe Bad
doch sie kehrt zurück
mit entsetztem Blick
nur ein bißchen tiefer in den Wald hinein

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Mit der Melodie oben in Frankfurter Kinderleben (1929, Nr. 2896)

Weitere Fassung (Mutter der Mann mit dem Koks ist da, 1977):

Unten in der Elbe
schwimmt ein Krokodil
ist doch wohl dasselbe
was auch schwamm im Nil
Was will es nur hier
solch ein böses Tier

Unten in der Elbe
da schwimmt ein Krokodil
Es strampelt mit den Beinen
und weiß nicht, was es will
Bitte jehn sie rechts
und bitte jehn sie links
denn so´n Krokodil
is´n jefährlich Dings

Text: Verfasser unbekannt
Musik: nach dem Trio der Marschpolka „Ein flotter Studios“ von Ph. Fahrbach jun. (später mit unterlegtem Text „Krokodilmarsch“ betitelt)

Liederthema:
Liederzeit: vor 1890 : Zeitraum:
Schlagwort:
Orte: , , ,
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen:

Anmerkungen zu "Unten in der Elbe schwimmt ein Krokodil"

Das Lied ist eine Anspielung auf das 1890 in Berlin ausgestellte Krokodil, das angeblich vom Nil bis nach Hamburg geschwommen war – siehe auch eine andere Version des Liedes und die Geschichte zur Entstehung
Anmerkungen nach Mutter der Mann mit dem Koks ist da (1977)