Als die wunderschöne Anna
auf dem Breitensteine saß
und kröllte ihre schwarzbraunen
Haare so schön
und kröllte ihre schwarzbraunen
Haare so schön

Sieh, da kam einmal
ein Fähnrich [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1890


Komm zum Fenster, liebe Kleine
Bringe Körnchen mit und Brot
Schau im Hof dort auf dem Steine
liegt ein Vöglein, es ist tot

Eingefroren jedes Börnchen

Lieddichter:
Liederzeit: | 1890


Hab auf Erden manchen Freund
der es redlich mit mir meint;
aber keiner meint´s so gut
wie der Moselwein es tut.
Glänzt im Glas er [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1890


Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ´ne kleine Wanze
Auf der Mauer, auf der Lauer
sitzt ´ne kleine Wanze
Seht euch nur die Wanze [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1890


Stille Nacht, heilige Nacht
Alles schläft, einsam wacht
Wohl so manches hungrige Paar
Und der Kinder darbende Schar
Seuft in stiller Nacht

Stille Nacht, traurige Nacht

Liederzeit: | 1890


Wir ritten scharf und schwangen frisch
den Stahl, des Reiches Rächer
nun reit ich auf dem Wirtshaustisch
und schwing den blanken Becher.
Das Gold, das [...] ...

Liederzeit: | 1890


Wenn das Tagwerk ist beendet
und der Becher schäumend winkt,
den Gambrin zur Labung spendet
Freunde, dann greift zu und trinkt!
Schlürfet ein in vollen [...] ...

Liederzeit: | 1890


Sitz ich in froher Zecher Kreise
und nehm´ das volle Glas zur Hand,
trink ich nach alter deutscher Weise
und nippe nicht an dem Rand!

Liederzeit: | 1890


O weh, wie dörrte allgemach
das Land der Sonnenschein!
Die Ströme werden träg und falsch
die Bäche trocknen ein.
Verdürstet schmachten Baum und Strauch
die [...] ...

Liederzeit: | 1890


Nun gebt mir meinen Wanderstab
nun will ich wieder wandern
mit frischem Mut, bergauf, bergan
von einem Strom zum andern!
Die letzte bange Träne fällt

Liederzeit: | 1890