Bremer Stadtmusikanten

Volkslieder-Jahr: 1890

Darf ich ein Englein aufziehen

Darf ich ein Englein aufziehen Ja Kanns Tanzen? Ja Kind: Frau Bas wollt ihr nicht so gütig sein und wollt zu mir auf die Stube kommen? Mutter Gottes: Nein, Sie haben böse Hunde Kind: Ja, aber sind an zwanzigfache Ketten gebunden Mutter Gottes: Ja, so will ich eben kommen Ähnlich dem Vogtländischen Engeltragen und dem […]

Allgemein | 1890


Dreh dich um mein Engelein

Dreh dich um mein Engelein ich denk du bist mein Bengelein Guck dreimal ´nauf in´n Himmel und lache nicht! Die Kinder bilden einen Kreis, ein Kind in der Mitte wird von einem hinter ihm stehenden mehreremale herumgedreht, während die andern das Lied singen. Bei den letzten Worten (welche gesprochen werden) muß der drinnen stehende dreimal […]

Allgemein | 1890


Stille Nacht traurige Nacht (Arbeiter-Stille-Nacht)

Stille Nacht, heilige Nacht Alles schläft, einsam wacht Wohl so manches hungrige Paar Und der Kinder darbende Schar Seuft in stiller Nacht Stille Nacht, traurige Nacht ringsumher Lichterpracht ! In der Hütte nur Elend und Not kalt und öde, kein Licht und kein Brot. Schläft die Armut auf Stroh Stille Nacht, dunkle Nacht Drunten tief […]

Arbeiterlieder | Weihnachtslieder | 1890


Wir ritten scharf und schwangen frisch den Stahl

Wir ritten scharf und schwangen frisch den Stahl, des Reiches Rächer nun reit ich auf dem Wirtshaustisch und schwing den blanken Becher. Das Gold, das uns der Stahl gewinnt im goldnen Wein das Gold zerrinnt: Stosst an! Der Wein soll leben! Frau Sonne, dir ein Glas zur Ehr‘! Wie lachst du heut so heiter! Oft […]

Deutschlandlieder | Trinklieder | 1890


Wenn sich zwei Herzen scheiden (Fahr wohl)

Wenn sich zwei Herzen scheiden die sich dereinst geliebt, das ist ein grosses Leiden wie´s grösseres nimmer gibt Es klingt das Lied so traurig gar: Fahr wohl auf immerdar! Fahr wohl auf immerdar! Als ich zuerst empfunden dass Liebe brechen mag, mir war’s, als wär‘ verschwunden die Sonn‘ am hellen Tag. Mir klang’s im Ohre […]

Abschiedslieder | Liebeskummer | 1890


Wenn das Tagwerk ist beendet

Wenn das Tagwerk ist beendet und der Becher schäumend winkt, den Gambrin zur Labung spendet Freunde, dann greift zu und trinkt! Schlürfet ein in vollen Zügen edlen, goldnen Gerstensaft; lasst von niemand euch betrügen Bier gibt Frohsinn, Mut und Kraft Wenn mal schwer die Sorgen drücken und der Wechsel bleibet aus, wenn Philister Mahnung schicken: […]

Trinklieder | 1890


Sitz ich in froher Zecher Kreise (Sie tranken immer noch eins)

Sitz ich in froher Zecher Kreise und nehm´ das volle Glas zur Hand, trink ich nach alter deutscher Weise und nippe nicht an dem Rand! Die Väter haben´s uns gelehrt wie man die vollen Humpen leert! Denn die alten Deutschen tranken ja auch sie wohnten am Ufer des Rheins und lagen auf der Bärenhaut und […]

Deutschlandlieder | Trinklieder | 1890


O weh wie dörrte allgemach

O weh, wie dörrte allgemach das Land der Sonnenschein! Die Ströme werden träg und falsch die Bäche trocknen ein. Verdürstet schmachten Baum und Strauch die Blümlein welken hin. Wie freu´ ich mich, dass ich nicht auch ein Wassertrinker bin! Das Mühlrad, das so lustig ging blieb längst verdrossen stehn. Den Fischen scheint’s ein böses Ding […]

Sommerlieder | Trinklieder | 1890


Nun gebt mir meinen Wanderstab

Nun gebt mir meinen Wanderstab nun will ich wieder wandern mit frischem Mut, bergauf, bergan von einem Strom zum andern! Die letzte bange Träne fällt in diesen lichten Tagen – O grüner Wald, o grüne Welt helft mir die Wonne tragen! Ade, du stilles Kämmerlein mit deinem Gram und Leiden! Willkommen warmer Sonnenschein mit deiner […]

Wanderlieder | 1890


Du steht in unserer Mitte (Version 1)

Nach vollbrachten Kampfe ist stets des Lebens Ruh und Glück Schwach ist des Lebens Lampe sie kehrt nicht mehr zurück Du stehst in unsrer Mitte O Sand, wer ist dir gleich Erfüllst den Schwur und Bitte schickst ihn ins Totenreich? Und sehn wir uns nicht wieder in dieser bösen Welt dann singen wir frohe Lieder so […]

Freiheitslieder | Trauerlieder | 1890