gg

gg-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Mit gg im Titel:

´s war einst ein braver Junggesell er lebe ewig hoch! Sein Name klingt so weit, so hell Vater Kolping lebe hoch Er machte Schuhe blank und fein als er die Welt durchzog Doch blieb sein Herz stets fromm und rein Vater Kolping lebe hoch Der Schuster ward ein Priester dann Gott war es, der in ... Weiterlesen ... ...

1913


Als ich ein jung Geselle war, nahm ich ein steinalt Weib; ich hatt sie kaum drei Tage, Ti-Ta-Tage da hat´s mich schon gereut. Da ging ich auf den Kirchhof und bat den lieben Tod: Ach lieber Tod zu Basel, Bi-Ba-Basel hol mir mein´ Alte fort! Und als ich wieder nach Hause kam, mein Alte war ... Weiterlesen ... ...

1770


Bei der schönsten Sommerzeit guggu Ging ich in den nahen Wald Guggu nahm das kleine Flintelein mit schieß ich nit, so habe ich nix Guggu Guggu Steige auf einen hohen Berg guggu höre was rauschen im Haberfeld guggu ich kann nit wisso, was ist das ist´s a Fuchs oder ist´s a Has guggu guggu Da ... Weiterlesen ... ...

1884


Berggipfel erglühen Waldwipfel erblühen vom Lenzhauch geschwellt Zugvogel mit Singen erhebt seine Schwingen ich fahr in die Welt Mir ist zum Geleite in lichtgoldnem Kleide Frau Sonne bestellt sie wirft meinen Schatten auf blumige Matten ich fahr in die Welt Mein Hutschmuck die Rose mein Lager im Moose der Himmel mein Zelt mag lauern und ... Weiterlesen ... ...

1867


Bi’m Kaptein seggt er moack öck rein, seggt er moack öck alles, seggt er sauber sein, seggt er Mit’m Sack, seggt er wasch öck opp, seggt er eerscht dem Schätel, seggt er denn dem Topp Nanu, wie ös dat meeglich nanu, wie geiht dat to? Nanu, wie ös dat meeglich nanu, wie geiht dat to? ... Weiterlesen ... ...

1934


Blaset tapfer auf all ihr Junggesellen Alle, die ihr gern heyrathen wollt Die Jungfern sein falsch und betrogen Alles, was sie reden, ist erstunken und erlogen In Fleischbäncken und ins Beckens Hauß Tragen sie die Junggesellen aus Sie lassen der keinen vorüber gehn Sie hängen ein jeden ein Schandfleck an Des Morgens, wenn sie Herr und ... Weiterlesen ... ...

1710


Bum bam Begger Köster mag nenne Egger Wat mag heu denn Speck in den Pannen Fitteke, diu Leckertahn Variante von Bim Bam Beier Lippisches Magazin für vaterländische Cultur und Gemeinwohl , 7. Jahrgang 1841, Sp. 359 , Firmenich I 265 ...

1841


Das Volkslied im Luzerner Wiggertal und Hinterland (1906) . Aus dem Volksmunde gesammelt und hrsg. von Alfred Leonz Gaßmann. Basel 1906 (Schriften der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde 4). Das Buch enthält die früheste Form von „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ ...

1906


Dat ward reg´n seggt de Hehn dat ward´t nich seggt de Snich Dat ward´t doch seggt de Poch lat dat don seggt de Swon in: Macht auf das Tor (1905) ...

1905


Der Roggen war schon abgemäht wir fuhren grade ein der Weizen auf dem Halm noch steht die Ernte,die wird fein Da plötzlich droht uns rechts der Russ´ links droht uns der Franzos´ Jetzt heißt es mit der Arbeit „Schluß!“ den Säbel her, ´s geht los Und so zieh´n wir wieder alle einmal stolz ins Feld ... Weiterlesen ... ...

1914


Der Schnee ist weggenommen von Bergen Wald und Feld der Frühling ist gekommen in unsere schöne Welt Die Vöglein in den Bäumen sind lustig allezeit sie wiegen sich und träumen und machen´s Nest bereit Die fleiß´gen Bienen summen sie fliegen aus und ein sie gehn zu allen Blumen und tragen Honig ein Die Kinder gehn ... Weiterlesen ... ...

1870


Die deutsche Flagge sie soll wehn sonst wollen wir nicht leben woll´n siegen oder untergehn Pardon wird nicht gegeben Wer fällt, der fällt schlagt drein, schlagt drein Tot lieber als kein Deutscher sein Deutschland, Deutschland, Deutschland steh auf Es geht um Hof, es geht um Herd es geht um Tod und Leben Heraus das gute ... Weiterlesen ... ...

1914


Ein armer Schmuggler bin ich zwar verdien‘ mein Geld stets in Gefahr doch wenn die Grenzwacht am Ufer ruht dann geht das Schmuggeln noch einmal so gut Dann schlafen wir bis morgens vier dann klopft es leise an die Tür: Steht auf mein Schmuggler, so jung und schön jetzt wollen woll’n wir wieder schmuggeln gehn Dann fahren wir den ... Weiterlesen ... ...

1900


Es ist für uns eine Zeit angekommen, es ist für uns eine große Gnad Denn es ist ein Kind geboren und das der höchste König war, Unser Heiland Jesus Christ der für uns, der für uns der für uns Mensch geworden ist Herodes war so sehr verdrossen Weil er dieses nicht leiden mag Denn es ... Weiterlesen ... ...

1860


Es liegen drei Junggesellen gefangen auf den Tod Was haben wir denn Böses begangen Wir liegen wir liegen gefangen erbarmet euch unserer Not Ein Jungfräulein ging vorüber sie hört der Gefangenen Schrein es geht ihr tief zu Herzen es macht ihr bittre Schmerzen dem zarten Jungfräulein Ihr Gefangenen ich will für euch bitten bittet ihr indessen ... Weiterlesen ... ...

1843


Es reitet ein Edelherr über die Brugg en A und en E und en J Da begegnet ihm ein Schäferssohn en A und en E und en X dazue en A und en E und en J Der Edelherr zog sein Hütlein ab en A und en E und en J und wünscht dem Schäfer ... Weiterlesen ... ...

1920


Fischen, Jagen und Vogelstellen Das hält jung die Junggesellen Junggesellen die wollen wir sein Bei Bier und kühligem Wein Fisch und Vöglein fangen wir In dem blauen und grünen Revier Dazu manch Wildbret zart und fein Junggesellen wollen wir sein Das Gläslein geht reihum, reihum Wer nicht singt, der bleibet stumm Und schweiget fein, ja ... Weiterlesen ... ...

1911


Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus auf das wilde trotz´ge Meer flieg hinaus zu Deutschlands Ehr´ Führe uns zu Sieg und Tod Hei dir, Flagge schwarz-weiß-rot Flagge heraus Flagge heraus heraus Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus wenn der Feind sein Liedchen singt wenn aufs Deck die Woge springt Besser noch als Liebchens ... Weiterlesen ... ...

1912


Flaggern = Brandstiften ...

1970


Flöck vergönn de Kinderjöhrcher, kölsche Junge, merkt et good! Bahl sin gries de schwatze Höhrcher, höösch un langsam lauf et Bloot. Doht et ziggig üvverläge, wer en Frau hät, eß eesch Mann! Fählt och ens dä Kindersäge, wer weiß, wat noch wähde kann Nett wor ich en junge Johre, flink und we en Fedder leech, ... Weiterlesen ... ...

1850


Giggis Gaggis Eiermues d´Gäns göhnd barfueß d´Henne laufed umme de Goggelhahn schlaht d´Trumme ´s Chälbli zieht de Rieme Im Oberland isch niemer Im Unterland isch Vogelsang Du alti Hex, wo bischt so lang mit diner lange Juppe choch mer a gueti Suppe Thue mer Zimmel und Nägeli dri daß´s Chindli chann es Gästli si aus ... Weiterlesen ... ...

1880


Hermann Lingg wurde am 22. Januar 1820 Lindau geboren, er starb am 18. Juni 1905 München. Als Lyriker und Epiker widmete er sich besonders dem Verfassen von Balladen, schrieb aber auch Dramen und Erzählungen. ...

1820


Holl op de Brügg Holl op de Brügg den letzten wüllt wi fangen blivt darin behangen Spielanleitung: „Zwei Kinder stellen sich einander gegenüber auf, reichen sich die Hände und halten die Arme hoch. Unter dieser Brücke müssen die übrigen schnell nacheinander hindurchlaufen. Das letzte wird gefangen, indem die beiden Kinder, welche die Brücke bilden, schnell ... Weiterlesen ... ...

1913


Eine entsetzliche Mordgeschichte von dem jungen Werther, wie sich derselbe den 21 Dezember durch einen Pistolenschuß eigenmächtig ums Leben gebracht. Allen jungen Leuten zur Warnung, in ein Lied gebracht, auch den Alten fast nützlich zu lesen. Hört zu ihr Junggesellen und ihr Jungfräulein zart Damit ihr nicht zur Höllen aus lauter Liebe fahrt Die Liebe, ... Weiterlesen ... ...

1776


Joggeli chasch o ryte Ja ja ja uf alle beide Syte ja ja ja U Trypp u trapp u trypp u trapp u des Joggeli fallt drüber ab ( Joggeli chasch o ryte – Kannst du auch reiten? ) 1905in: Macht auf das Tor (1905) ...

1905


Jung segg wat fehlt di Piepen Grete sleit mi Kannst du denn nich wedder slaan? Nä, se will nich stille stahn in: Macht auf das Tor (1905) ...

1905


Junggesell: Jungfrau, wie ich vermeine so habt ihr gar ein kleine — Affection zu mir; nach euch stet mein Verlangen dieweil ich hab ein langen — Discurs gehört von ihr Jungfrau: Ach, jüngling, das nit meine, das ich solt haben ein kleine — Affection zu dir; das laß dich nit beschweren es kan bald größer ... Weiterlesen ... ...

1656


Kennt ji all dat nigge Laid nigge Laid, nigge Laid, wat de ganze Stadt all weit von Herrn Pastor sien Kauh? Sing man tau, sing man tau, von Herrn Pastor sin Kauh, jau, jau. Sing man tau, sing man tau, von Herrn Pastor sin Kauh! Ostern weer se dick un drall dick un drall, dick ... Weiterlesen ... ...

1934


Kikeriki seggt unse Hahn up Friegen will he Rieden gahn mit sine lange Spurn grote Stäweln treckt he an door is he en groten Mann he plustert sick de Ferrern up un strickt den roden Bord sick rup Denn geht nah Nahwers Hof he rut un söcht dat schmuckste Hohn sick ut in: Macht auf ... Weiterlesen ... ...

1905


(Köthen unsere Flagge) *** ist unsere Flagge *** sei das Panier sie führt uns zum Ehrentage siegen oder fallen wir *** mal haben wir gerungen um des Fußballs Meisterschaft und wir haben sie erzwungen trotz der Gegner Mut und Kraft Meister sind wir dieses Gaues von dem schönen *** Land wohin unsere Augen schauen sie ... Weiterlesen ... ...

1902


Laet die blaue Flagg mael weien, laet se drillen, laet se dreien, Denn dat Schip to See angeit Text und Musik: Verfasser unbekannt Ditmarscher Tanz. Melodie nach einer Aufzeichnung in Schleswig um 1840 „Von diesem Liede hat Prof. K. Möllenhoff in seinen Sagen und Liedern aus Schleswig-Holstein, Einleitung S. 38 bloß diese 3 Zeilen mitgeteilt. ... Weiterlesen ... ...

1840


Lot us singe dat nigge Lied nigge Lied nigge Lied dat in Beckum is passiert van Pastauer sine Kuh Triali Triali Van Pastauer sine Kauh ja ja Triali Triali Van Pastauer sine Kauh Et was grad um Middewintersdag Middewintersdag Middewintersdag Do hat de Pastauer ne Kauh geschlacht t was Patauer sine Kauh De Köster leip wugl ... Weiterlesen ... ...

1880


„Nix för ungood“, seggt he, „wat ik ju vertell“, seggt he, „bün man Schoster“, seggt he, „un Gesell“ seggt he „Schoster ok“, seggt he „wull mal´n Vers tohopen; is he siecht“, seggt he, „laat em lopen.“ Dor in Glückstadt, seggt he, op de Stehen de dor Glück hett, brickt sik man ‚een‘ Been; un in’t Tuchthuus hebbt ... Weiterlesen ... ...

1900


Pogg Pogg Patt wat is dat hier schön natt De Flegen, de sün gar nich bang’n ik kann se för min Näs wegfang’n Pogg Pogg Patt wat is dat hier schön natt Text: Hermann Claudius Musik: Max Laudan, 1925 in Hamburger Jugendlieder ...

1925


Dieses mittelalterliche Spiel war vermutlich ein dem „Studum“ oder „Morenjagen“ ähnliches Stoßballspiel oder , wie Rochholz (386) glaubt, ganz das selbe Spiel , nur mit anderem Namen. — Ulrich von Lichtenstein erwähnt in seinem “ Frauendienst “ (26,16) den „Ball Schaggun „. Ebenso nennt ihn das Buch der Rügen ( Haupt ´s Zeitschrift 2, 59) ... Weiterlesen ... ...

1900


Sigge Flahs sigge Flahs sivve Johr erümme Dat Drückchen hät sich herömgedrieht Hat dat Hingersch vör gekihrt Sigge Flahs sigge Flahs sivve Johr erümme bei Simrock , 466 – in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897 , dort als Kinderreigen aus Köln) ...

1848


Singgefährte – Ein Volksliederbuch für die Schule – Verlag – herausgegeben von Heinrich Pape – F. Kamp in Bochum zu Beginn der 1950er Jahre ...

1950


Stolz weht die Flagge *** als unsres Males Zier Hoch *** wohlbekannt ergeben sind wir dir Sie flattert an der *** Strand wenn frisch die Winde wehn und auch beim heißen Kampf im Feld wer wollt´ ihr widerstehn Drum *** schwört heut´ auf´s neu gelobt´s mit Herz und Hand Wir wollen treu ergeben sein dem ... Weiterlesen ... ...

2009


Stolz weht die Flagge Schwarz-Weiß-Rot von uns´rer Schiffe Mast Dem Feinde Tod, der sie bedroht Der diese Farben haßt Sie flattert an der Heimat Strand im Winde hin und her und weit vom deutschen Vaterland auf sturmbewegten Meer Ihr woll´n wir treu ergeben sein getreu bis in den Tod Ihr woll´n wir unser Leben weih´n ... Weiterlesen ... ...

1883


„Stolz weht die Flagge Schwarz-Weiß-Rot“ ist ein den Krieg propagandierendes Lied aus dem deutschen Kaiserreich. Der  Text ist von Robert Linderer, die Musik von Richard Thiele. Das 1883 entstandene  und  zuerst in einem Marine-Singspiel aufgeführte Lied wurde in Preußen vor dem ersten Weltkrieg für den Schulunterricht in der sieben bzw achten Klasse besonders empfohlen (Zentralblatt der ... Weiterlesen ... ...

1883


Ten Little Nigger Boys went out to dine; One choked his little self and then there were Nine Nine Little Nigger Boys sat up very late; One overslept himself and then there were Eight Eight Little Nigger Boys traveling in Devon; One said he’d stay there and then there were Seven Seven Little Nigger Boys ... Weiterlesen ... ...

1869


herausgegeben 1945 von Albert Edelmann ...

1945


Vo Luzern uf Wäggis zue brucht me weder Strümpf noch Schueh Fahr im Schiffli übern See um die schönen Maidli zseh Hansli, trink mer nit zu viel s Galdi mueß verdienet si Maidli, laß das Gamble goh s Gamble wird dir scho vergoh Text und Musik: Verfasser unbekannt – Volkslied mit Jodler vom Bodensee – ... Weiterlesen ... ...

1908


Aus dem Bereich der diversen Verbindungen zwischen jugendbewegten Bünden und Pfadfinderorganisationen gründete sich Mitte der 1920er Jahre der Ludwig Voggenreiter Verlag mit Sitz in Potsdam. Er veröffentlichte neben allgemeinen bündischen Schriften die „Lieder der Bündischen Jugend“ (1929) Wie der Kallmeyer Verlag verstand sich der Voggenreiter Verlag zunächst nicht so sehr als Musikverlag, sondern auch als literarischer Verlag der ... Weiterlesen ... ...

1970


Graf Kraft von Toggenburg: schweizerischer Minnesinger. Von drei Trägern dieses Namens in dem vornehmen und mächtigen Adelsgeschlecht gilt nach allgemeiner Annahme der zweite als unser Dichter; er ist im Gegensatz zu den beiden anderen nur in einer Urkunde vom 27. Mai 1260 belegt. Zu dieser Zeit stimmt es, daß die Manessische Handschrift ihn in der Grafenbank ... Weiterlesen ... ...

1220


Wenn ich weggeh, wenn ich weggeh hab ich Kisten und Kasten voll wenn ich wiederkomm, wenn ich wiederkomm hab ich kein Fädchen Zwi – r – r -n Die Tauben, deren Glucksen das Kind mit Ruggezegu nachahmt, lassen sich nach dem Kinderglauben leicht fangen, wenn man ihnen Salz auf den Schwanz streut. Das Zwitschern der traulichen ... Weiterlesen ... ...

1891


Des Yggels Haut voll Stacheln ist nach Yuden-Kirschen mit gelüst´t in: Macht auf das Tor (1905) ...

1905



Lieder zu "gg":