Flachs

Flachs-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

„HerumFLACHSEN“ oder „einen FLACHS machen“ oder, wenn es ernsthaft sein soll „jetzt mal ohne FLACHS“: Kommt von der Verarbeitung von Flachs zu Leinen. Das „Flachsen“ kommt vom Scherzen und Spaßen, womit sich die Frauen bei der Ausdauer erfordernden Arbeit gegenseitig unterhielten.

Mit Flachs im Titel:

All mein Flachs und all mein Werg
Das hab ich aufgesponnen
Frau Mutter, ich habs zuvorgesagt.
Ich taug zu keiner Nonnen!

Nonnenleb’n ist mir nicht geb’n

1740


Auf, kommt in die Felder und blühenden Au´n
Das liebliche Pflänzchen der Mädchen zu schaun
Es wächset und es grünet so freundlich und zart
jungfräulich-bescheiden [...] ...

1799


Du mei flachshaarets Deandl
I hab di so gern
Und i kunnt weg´n dein Flachs
Glei a Spinnradl wer´n

„O du lüagater Bua
hör auf mit [...] ...

1900


Ei, mei liebes Malchen hie
jetz ist die Reih an dir
’sis eben an der Zeit, ich weiß dein feiner Knecht
er wart‘ of dich [...] ...

1840


Flächschen, Flächschen, lat di riwwen,
o seihet nah!
Use Mariechen, dat will friggen,
o hei da!
Mariechen, dat schöne Kind,
so, so geht der Wind.

Flächschen, [...] ...

1900


Unter dem Flachsreffen versteht man das Abstreifen der Samenknoten, indem die Flachsstengel handvollweise durch eiserne Kämme ( Riffeln ) hindurchgezogen wurden. Die dazu gesungenen Lieder [...] ...

2018


Heut soll die große Flachsernte sein
Den wolln wir hecheln, spinnen fein
Dann nähen wir uns Hemd und auch Rock,
Schwingen uns froh im Tanze

2006


Ich ging einmal in Garten, hoho!
den Kohl, den wollt ich warten, hoho!
Da standen da zwei Liebelein
unter einem Bäumelein
Wollt ihr mit, so [...] ...

1839



Lieder zu "Flachs":