Die Lieder zu: Reserve (2)

Seite 2 von 4

Das schönste Regiment ist das Leibregiment

Das schönste Regiment ist das Leibregimentweil ma weiße Litzn ham drobn auf die Händ´mir san ja die schönsten vom boarischen Landund die größern san mir a, dös is überall bekanntDrum san ma vom Leibregimentweil ma weiße Litzn ham drobn auf die Händ´ Auf´d Leiba san d´Weiba ganz narrisch vabrenntund wenn´s oan dalinsn, werd Tag und Nacht gerenntAba da Leiba ist

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 2009


Der König von Sachsen hat es selber gesagt

Der König von Sachsen hat es selber gesagt daß die hübschen jungen Burschen müssen werden Soldat mit Juvalle rallera, mit Juvalle rallera, daß die hübschen jungen Burschen müssen werden Soldat Die Starken und Strammen die  sucht er sich aus und die Krummen und die Lahmen schickt er wieder nach Haus Der Hauptmann stand draußen schaut seine Leute an Seid nur

Soldatenlieder | 1908


Des Morgens zwischen drei und halb vieren (1914)

Des Morgens zwischen drei und halb vieren müssen wir ins Feld marschieren noch eh die Sonne scheint voran und auf den Feind tralala lalala voran und auf den Feind Feldgrau sind unsere Kleider ganz niegelnagelneu vom Schneider Die Stiefel gelb und fein sollen Siebenmeilenstiefel sein tralala lalala sollen Siebenmeilenstiefel sein Kavallerie, Artillerie und Flieger Die Infanterie bleibt Sieger Doch kommt

Soldatenlieder | 1914


Die Skigebote – Vom Skipech

(Skigebote 62-64) Bricht vorn der Ski, so ist dir nütz am schnellsten die – Reservespitz Doch bricht der Ski dir unterm Haxen dagegen ist kein Kraut gewachsen Dann ist´s vorbei mit flotter Fahrt Freund! Stapf im Schnee – nach Väterart Paul Dinkelacker , Stuttgart 1932

Ski-Lieder | Volkslied-Forschung | 1932


Dort bei Lemberg wohl auf der Höhe

Dort bei Lemberg wohl auf der Höhe auf der Schildwacht Nr.1 stand ein Reservist auf Posten in der Nacht von 11 bis 1 Das Gewehr wohl unterm Arme denkt er hin und denkt er her ach, wie wär es doch so herrlich wenn mein Liebchen bei mir wär Er denkt mancher frohen Stunde die er hat bei ihr verlebt bis

Soldatenlieder | 1915


Drum Brüder‚ stoßt die Gläser an (Reservemann)

Was blinkt so freundlich in der Ferne? Es ist das liebe Vaterhaus. Wir warn Soldat und Warens gerne, Doch getzt ist unsre Dienstzeit aus. Drum Brüder‚ stoßt die Gläser an: Es lebe der Reservemann! Wer treu gedient hat seine Zleit Dem sei ein volles Glas geweiht! Den elften Posten‚den wir stehen, Den stehen wir vor Liebohens Tür. Da haben wir

Soldatenlieder | 1916


Eine Seefahrt die ist lustig

Eine Seefahrt die ist lustig Eine Seefahrt, die ist schön Denn da kann man fremde Länder Und noch manches andre sehn. Hol-la-hi, hol-la-h Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho Unser Kapitän, der Dicke, Kaum drei Käse ist er groß, auf der Brücke eine Schnauze, Wie’ne Ankerklüse groß. Hol-la-hi, hol-la-h Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho In der Rechten einen Whiskey, In der Linken einen

Lieder zur See | Scherzlieder | Soldatenlieder | 1934


Es gibt nichts Schönres auf der Welt (Reserve 109)

Es gibt nichts Schönres auf der Welt Und kann nichts stolzer sein Als wie das tapfre Regiment Reserve 109 Der Kaiser rief, das Volk stand auf Gen Feindes Uebermut Wir zogen zum Vogesenwald Als deutschen Landes Hut Wir fochten manchen heissen Tag Am Donon, bei Senones Der Franzmann kriegte Schlag auf Schlag Bis er lief davon Wir jagten die Franzosen

Soldatenlieder | 1914


Es liegt ein Dörflein mitten im Walde

Es liegt ein Dörflein mitten im Walde übersät vom Sonnenschein Und am letzten Hause der Halde Sitzt ein steinalt Mütterlein Sie lässt den Faden gleiten, Lässt Spinnrad Spinnrad sein Und denkt an vergangne Zeiten Und nickt – und schlummert ein Heimlich schleicht sich die Mittagssonne Durch das flimmernde, grüne Revier Alles schläft, selbst Drossel und Grille Und vorm Pflug der

Soldatenlieder | Trauerlieder | 1915


Es war einmal ein Landsturmmann

Es war einmal ein Landsturmmann der war dazu bestimmt daß er Weib und KInd verlassen muß verlassen muß geschwind Alte Weiber weinen gern junge Mädels noch viel mehr ja nun ade mein herzallerliebster Schatz wir sehn uns nimmermehr Wir kämpfen nicht fürs Vaterland wir kämpfen nicht für Gott wir kämpfen nur fürs reiche Pack der Arme geht kapott DVA 108

Soldatenlieder | 1918


Meistgelesen in: Reserve