Die Lieder zu: Kohle (2)

Seite 2 von 2

Koks klauen

Zwei Parteien, die’sich an den Grenzen eines Spielfeldes gegenüberstehen. In der Mitte liegt ein Ball (oder Stein). Von jeder Partei läuft nun einer zur Mitte und muß versuchen, den Koks zu erwischen, gleichzeitig aber darauf achten, daß der andere ihn nicht nimmt, da er diesen dann sofort abschlagen kann. Wird einer geschlagen, ist er der Gefangene des ande-ren. Sonst ist

Allgemein | 2008


Korn verkommt in vollen Speichern

Korn verkommt in vollen Speichern viele Zentner ungezählt daß die Reichen sich bereichern während uns der Hunger quält Kämpft, Proleten, schließt die Reihen setzt euch kühn zur Wehr Fordre, Arbeitslosenheer: Brot, Kartoffeln, Kohle her! Berge von Kartoffelhaufen lagern und verfaulen schon. Der Prolet kann nichts mehr kaufen von der Stütze und dem Lohn! Kämpft, Proleten, schließt die Reihen setzt euch

Arbeiterlieder | 1930


Mutter der Mann mit dem Koks ist da

Mutter, der Mann mit dem Koks ist da. Junge, halts Maul, ich weiß es ja Hab ich denn Geld? Hast du denn Geld? Wer hat denn den Mann mit dem Koks bestellt? Ach lieber Koksmann, ich habe kein Moos! Aber Madameken, det kost´t ja blos ne halbe Mark. So´n bisschen Quark Hab´n sie nich Det find ich stark Tun sie

Lieder von Arm und Reich | Parodien | 1890


Steht fest und treu (Westdeutsches Fußballlied)

Steht fest und treu ihr Brüder all gen Mißgunst, Haß und Neid zerbrecht der Vorurteile Wall zeigt, daß ihr Jünger seid vom ewig-schönen Fußballsport der siegreich zieht durchs Land und selbst im kleinsten deutschen Ort ein froh Willkommen fand Laßt darum froh den Sang ertönen “Ball Heil, hurra! Ball heil, hurra!” Ein “Hoch” dem Fußballsport, dem schönen “Ball Heil, hurra!

Fussball-Lieder | 2009


Tabak ist mein Leben

Tabak ist mein Leben dem hab ich mich ergeben Tabak ist meine Lust Und eh ich ihn sollt lassen viel lieber wollt ich hassen selbst eines Mädchens Kuss ^ Geh mein Mädchen hole hol mir eine Kohle ja Kohle auf daß mein Pfeifchen brennt mein Pfeifchen anzuzünden der Tabak muß verschwinden, schwinden gleich wie der Rauch im Wind Rosen und

Raucherlieder | 1843


Was gräbet und hacket im Sonnebrand (Das Proletarierheer)

Was gräbet und hacket im Sonnebrand? Die Lüfte erfüllet ein Ächzen Was watet dort barfuß im glühenden Sand im Hunger und Durst zum Verlechzen Wenn ihr die schweißtriefenden Männer fragt was rastlos in die Sonnenglut jagt Das ist des Hungers alles bezwingende Macht Was wandelt im nächtlichen Dämmerschein im schwarzen Habit zu den Bergen Was fährt dort im finsteren Schachte

Arbeiterlieder | Politische Lieder | 2008


Wenn der Amboss in dem Fracke (Ade Schatz)

Wenn der Amboss in dem Fracke und der Rammbär in der Jacke tanzt Quadrille à la cour mit den grauen Eisenschienen aufgeputzt durch Krinolinen zum Entsetzen der Kultur dann ade, ade, ade dann ade, Schatz, lebe wohl bin ich allein Wenn die Sparren und die Traufen an den Dächern herumlaufen und nicht Ruhe finden mehr, wenn die Schwerpunkt all verfaulen

Liebeslieder | Scherzlieder | 1930


Wir ham zu Haus nen Küchenschrank (Wenn man solche Musik hört)

Wir ham zu Haus nen Küchenschrank – ha ha ha da fehln die Vorder und Hinterwand – ha ha ha Die Seitenwände sind ooch schon hin . ha ha ha na da hängt de Tür allene drin – ha ha ha Ja wenn man solche Musik hört wird alles wieder gut Ja wenn man solche Musik hört wird alles wieder

Kinderlieder | Scherzlieder | 1934


Meistgelesen in: Kohle