Die Lieder zu: ABC (3)

Seite 3 von 3

Im Garten des Pfarrers von Taubenhain

Im Garten des Pfarrers von Taubenhain Geht’s irre bei Nacht in der Laube. Da flüstert und stöhnt’s so ängstiglich; Da rasselt, da flattert und sträubet es sich, Wie gegen den Falken die Taube Es schleicht ein Flämmchen am Unkenteich, Das flimmert und flammert so traurig. Da ist ein Plätzchen, da wächst kein Gras; Das wird vom Tau und vom Regen

Gedichte | 1782


Langwag Kritzawag

Langwag Kritzawag Tupfafinger Elaboga Naseli gezoga Großi Tatsch aus Bischweiler und Thann ( Elsaß ) . Diesen Kosereim hat Fröbel in unnütze Verse gebracht: “Das Stäbchen leg ich kreuzeweiß….” ( Die Scheibe ) (Anmerkung von Böhme )

Kinderreime | 1900


Mit Mädchen sich vertragen

Mit Mädchen sich vertragen mit Männern rumgeschlagen und mehr Kredit als Geld so kommt man durch die Welt Mit vielem läßt sich schmausen, mit wenig läßt sich hausen; daß wenig vieles sei schafft nur die Lust herbei. Will sie sich nicht bequemen, so müßt ihrs eben nehmen. Will einer nicht vom Ort, so jagt ihn grade fort. Laßt alle nur

Raub-Mord-Totschlag | Studentenlieder | Vagabundenlieder | 1788


Op dö gröne Wese farirom

Op dö gröne Wese – farirom steit a Böm möt Näte Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari fara farom War sat denn da därunder – farirom dö Liske dö junge Jungfer Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari fara farom War sat denn da därbi ähr dö Krißjahn dö junge Frier Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1848


Rate was ich habe vernommen (Die Abc-Schützen)

Rate, was ich habe vernommen Es sind achtzehn fremde Gesellen ins Land gekommen Zu malen schön und säuberlich Doch keiner einem andern glich All ohne Fehler und Gebrechen Nur konnte keiner ein Wort sprechen Und damit man sie sollte verstehn Hatten sie fünf Dolmetscher mit sich gehn Das waren hochgelehrte Leut Der erst erstaunt, reißts Maul auf weit Der zweite

Kinderreime | 1820


Wohl auf ihr klein Waldvögelein (Das Federspiel)

Das Federspiel, A.B.C. mit Flügeln Wohl auf ihr klein Waldvögelein, die ihr in Lüften schwebt Stimmt an, lobt Gott den Herren mein, singt all, die Stimm erhebt Denn Gott hat euch erschaffen, sich selbst zu Lob und Ehr Sang, Feder, Schnabel, Waffen, kommt alles von ihm her A  – Adler Der aller Vögel König ist, macht billig den Anfang Komm

Kinderreime | 1800


Meistgelesen in: ABC