Bremer Stadtmusikanten
mp3 anhören CD buch


A, B, C, D,
Wenn ich dich seh
Dich, meine süße Lust
Klopft die empörte Brust
Wird mir so wohl und weh
Wenn ich dich seh

E, F, G, H
Wärst du doch da
Drückte mein treuer Arm
Holde, dich liebewarm
Schätzchen, ach wärst du da
Wärst du mir nah

J, K und L
Äuglein so hell
Glänzten in Liebespracht
Mir aus der Wimpern Nacht
Trafen mich blitzesschnell
Äuglein so hell

M, N, O, P
Gleich einer Fee
Fesselst du Herz und Sinn
Grübchen in Wang‘ und Kinn
Rosenglut, Lilienschnee
Reizende Fee

Q, R, S, T
Scheiden tut weh
Halte mir Herz und Mund
Treu an des Liebesbund
Sage mir nie Ade
Scheiden tut weh

U, V, W, X
Mach einen Knix
Drückt dir ein junger Fant
Zärtlich die Schwanenhand
Aber nur ernsten Blicks
Mach ihm den Knix

Ypsilon, Z
Nun geh zu Bett
Bricht doch die Nacht schon ein
Kann ja nicht bei dir sein
Wenn ich auch Flügel hätt
Geh nur zu Bett

Text: Wilhelm Gerhard , 1820 (1780 – 1858) – zuerst (?) in Gerhards Gedichten (Leipzig , 1826)
Musik: Pohlenz ()
in  Allgemeines Deutsches Liederlexikon (1844) — Als der Großvater die Großmutter nahm (1885)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.