Bremer Stadtmusikanten

Als der Großvater die Großmutter nahm

Ein Liederbuch für altmodische Leute

| 1885

Als der Großvater die Großmutter nahmAls der Grossvater die Grossmutter nahm (ein Liederbuch für altmodische Leute) erschien erstmals im Oktober 1885 im Insel-Verlag in Leipzig. Es enthält auf mehr als 540 Seiten die Texte von zahlreichen deutschen Volksliedern und volkstümlichen Liedern. und einen ausführlichen Teil mit Anmerkungen zu den Autoren und der Herkunft der Lieder. 922 erschien es in der fünften, veränderten Auflage . Herausgegeben wurde es von Anton Kippenberg und Friedrich Michael . Das Liederbuch ist vollständig ins Archiv eingearbeitet.

 

mp3 anhören CD buch






"Als der Großvater die Großmutter nahm" im Archiv:

Ein junges Lämmchen weiß wie Schnee

Ein junges Lämmchen weiß wie Schnee ging einst mit auf die Weide mutwillig sprang es in den Klee mit ausgelassner Freude Hopp hopp ging´s über Stock und Stein mit unvorsicht´gen Sprüngen „Kind!“ rief die Mutter „Kind, halt ein! es möchte dir mißlingen!“ Allein das Lämmchen hüpfte fort bergauf, bergab mit Freuden doch endlich mußt´s am […]

Auf dem Berge dort oben da wehet der Wind (1774)

Auf dem Berge dort oben, da wehet der Wind Da sitzet Mariechen und wieget ihr Kind. Sie wiegt es mit ihrer schneeweißen Hand, Den Blick in die Ferne hinaus gewandt In die Ferne hinüber schweift all ihr Sinn; Ihr Lieber, ihr Treuer, der ging dahin! Sonst ging er, sonst kam er; nun kommt er nicht […]

Grad aus dem Wirtshaus komm ich heraus

Grad aus dem Wirtshaus komm ich heraus Strasse, wie wunderlich siehst du mir aus rechter Hand, linker Hand, beides vertauscht Strasse, ich merke wohl, du bist berauscht Was für ein schief Gesicht, Mond, machst denn du? Ein Auge hat er auf, eins hat er zu. Du wirst betrunken sein, das seh‘ ich hell schäme dich, […]

Mein Junge da (Kunz und Hinz)

Mein Junge da, das ist ein Junge, der!Kein Kuchen ist so rund wie er,Und hat dir, hör, vor hunderttausend KnabenGanz sonderbare Gaben.Was meinst du wohl, er buchstabiert schon frisch;Und sähst du ihn beim Abendsegen,Da sieht er aus, als wär‘ ihm groß daran gelegen,Und kneipt indes die andern unterm Tisch!Nun, Kunz, was hältst du ihn? Bei […]

Goldne Abendsonne

Goldne Abendsonne wie bist du so schön Nie kann ohne Wonne deinen Glanz ich sehn. Schon in früher Jugend sah ich gern nach dir Und der Trieb zur Tugend Glühte mehr in mir Wenn ich so am Abend Staunend vor dir stand, Und an dir mich labend, Gottes Huld empfand Doch vor dir, o Sonne, […]

Ach Andreas heiliger Schutzpatron

Ach Andreas heil´ger Schutzpatron schenke mir doch einen Mann sieh herab auf meinen Spott und Hohn sieh mein hohes Alter an krieg ich einen oder keinen? Einen! Andreas. lieber Schutzpatron Gib mir mal einen Mann Räche doch nur meinen Hohn sieh mein liebes Alter an Soll ich allen Trost verscharren? Harren! Harren? Ei du scherzt […]


Mehr zu "Als der Großvater die Großmutter nahm"